Welcher Bodenbelag mit Hund

Geburt, Aufzucht, Einzug, Sozialisation

Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Konrads Frauchen » Do 21. Apr 2016, 11:11

Hallo,

wie bereits in meinem Vorstellungs-Thread geschrieben, haben wir unseren Konrad seit Dienstag. Er ist 10 Wochen alt und gewöhnt sich gut ein.

Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft, welches wir gerade in Eigenleistung grundsanieren. Nun sind wir bei der Inneneinrichtung angekommen und eigentlich hatten wir für die Wohn- und Schlafräume Eiche-Massivholz-Dielen (2 cm dick) ausgesucht. Nun kam ja unser kleiner Konrad recht überraschend in unsere Familie und wir sind grad am überlegen, ob der Bodenbelag dann immer noch so gut ist. Mit den Krallen sehen die Dielen vlt. schon nach kurzer Zeit total übel aus :dog_unsure

Uns fehlt aber ehrlich gesagt etwas die Alternative :dog_blink Im Flur, Bädern und Küche sind Fliesen, das finden wir aber für Wohn- u. Esszimmer nicht so toll. Vinyl gefällt uns gar nicht, das ist halt auch reiner Kunststoff (Schadstoffe, Ausdünstungen?!). Laminat ist auch künstlich, auch nicht sooo toll.

Was habt ihr denn für Bodenbeläge bzw. wie sind eure Erfahrungen? Ist es vlt. gar nicht so schlimm mit den Krallen beim Laufen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Viele Grüße

Kathleen + Konrad
Konrads Frauchen
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:04

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Lena » Do 21. Apr 2016, 12:51

Hallo Kathleen,
ich habe im Wohnzimmer Parkett liegen, Kratzer gibt es eigentlich nur, wenn ich mit Käthe Nachlaufen spiele. :dog_laugh
Ansonsten nicht, ich würde sagen, nur normale Gebrauchsspuren.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Holzfußboden leidet, wenn der Hund sich dort normal bewegt.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Benno » Do 21. Apr 2016, 13:29

Hallo Kathleen und Konrad,

habt Ihr Euch schon mal Fliesen in Holzoptik angeschaut? Die sehen super aus, sind total strapazierfähig und leicht zu reinigen und sehen überhaupt nicht aus wie Fliesen.
Es gibt für jeden Geschmack das passende Dekor.
Ich würde sie immer wieder nehmen.

Holz leidet meiner Ansicht nach schon mit der Zeit. Wir haben eine Echtholz-Treppe, die täglich auch von unseren 4-Beinern frequentiert wird. Trotz Treppenschutz sieht man nach 7 Jahren schon hier oder da eine Krallenspur - halt dort, wo der Schutz nicht liegt.

Viele Grüße von Anke mit Jaron, Benno und Katze Blue
The next time you think you're perfect, try walking on water.
Benno
Benutzer
 
Beiträge: 110
Registriert: Di 23. Feb 2010, 00:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Anja1402 » Do 21. Apr 2016, 13:53

Hallo Kathleen,

willkommen im Forum :dog_biggrin

wir sind auch vor Kurzem in unser eigenes Haus (Neubau) gezogen. Für uns stand von Anfang an fest, dass als Bodenbelag Fliesen die optimale Wahl sind. Am liebsten hätten wir überall Fliesen legen lassen, haben uns aber aus Kostengründen dagegen entschieden. Nun ist zumindest das Erdgeschoss, der Hauptaufenthaltsbereich, verfliest, mit superschicken Fliesen in Holzdielenoptik! Sehen toll aus und sind absolut unempfindlich und pflegeleicht. Wenn du willst, kann ich mal ein Bild einstellen. Die ersten Besucher dachten tatsächlich, es wären echte Holzdielen happy_02 Es gibt heutzutage sooo viele tolle Fliesen in Holzoptik (und auch andere), die Wahl fiel uns wirklich nicht leicht. In unserer bisherigen Wohnung war Parkett, und nach knapp 3,5 Jahren Hundebewohnung sah man doch einige Abnutzungsspuren, obwohl ich Struppis Krallen immer recht kurz halte. Ich würde mir mit Hund nie (wieder) Parkett als Fußboden legen lassen, aber das ist sicher auch Geschmacksfrage.

im OG und Keller haben wir Vinylboden, also Vinyldielen in Holzoptik, auch hier gibt es mittlerweile eine ganz andere Auswahl als früher, und wir haben beim Kauf extra darauf geachtet, welche ohne Weichmacher zu nehmen. Für Schadstoffe und Ausdünstungen gibt es ja Grenzwerte, die die Hersteller genau einhalten müssen, da dürfet man bei Massivholzdielen, die evtl. noch geölt oder lackiert werden müssen, eher Probleme bekommen. Allerdings sind beim Aufbauen einiger großer schwerer Möbelteile bereits einige Schmarren in die Vinyldielen gekommen, was natürlich nicht so toll ist :dog_sad aber ich denke, den Hundekrallen dürfte der Boden standhalten.

Stufenschoner müssen wir uns auch noch zulegen, noch ist die Treppe wegen der letzten Malerarbeiten in Pappe und Folie gepackt :crazy: Witzigerweise legt Struppi großen Wert darauf, genau in der Mitte der Treppe zu laufen; unser Riesenschnauzer, den meine Eltern früher hatten, ging immer ganz an der Seite, an der Wand :dog_blush

Liebe Grüße von
Anja und Struppi
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki
Anja1402
Benutzer
 
Beiträge: 1688
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 13:07

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Konrads Frauchen » Do 21. Apr 2016, 16:31

Hallo und vielen Dank für eure Antworten. Jaja, dass sind schon schwere Entscheidungen. Finanziell machen die einzelnen Beläge ja nicht mal große Unterschiede, aber bei Fliesen ist halt das Problem, dass wir einen Altbau haben. Zwar vollunterkellert aber eben doch fußkalt und mit Fliesen ist es halt kälter als mit Holz. Laminat und Vinyl wären noch die Alternative, aber Laminat wird sicher auch leiden. Wir sind halt schon Fans von so natürlich belassen wie möglich :dog_wub

Viele Grüße
Kathleen + Konrad
Konrads Frauchen
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:04

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Uschi » Do 21. Apr 2016, 16:45

Hallo Kathleen,

Konrads Frauchen hat geschrieben: Wir sind halt schon Fans von so natürlich belassen wie möglich :dog_wub

wir haben "offenes" Parkett. Massiv und geölt, nicht versiegelt. Das kann man alle paar Jahre (viele oder wenige Jahre, je nach Lust und Arbeitswut) abschleifen, neu ölen, dann sieht es aus, wie neu. Einzelne Kratzer bekommt man wunderbar mit einem feinen, eingeölten Topfkratzer raus, danach polieren - fertig. Ich bin da allerdings nicht sehr empfindlich, was Kratzer anbelangt, ich "sehe" sie nicht. :dog_wink

Das Parkett wurde schwimmend verlegt, wir könnten sogar umziehen damit.


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Benno » Do 21. Apr 2016, 16:49

Stufenschoner müssen wir uns auch noch zulegen


Hallo Anja,

ich weiß nicht ob es Euer Geschmack ist- aber es gibt auch so transparente mit Klebepunkten.
Wir haben diese von Anfang an und sind damit sehr zufrieden. Absolut keine Abnutzung durch die Krallen, man kann sie abnehmen, drunter wischen, wieder draufauflegen und die Treppe "verschandeln" sie auch nicht.

Grüße von Anke
The next time you think you're perfect, try walking on water.
Benno
Benutzer
 
Beiträge: 110
Registriert: Di 23. Feb 2010, 00:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: Welcher Bodenbelag mit Hund

Beitragvon Konrads Frauchen » Sa 23. Apr 2016, 14:59

Hallo Uschi,
Hallo Anke,

vielen Dank noch für eure Antworten! Uschi, wir wollen auch Massivholz Eihedielen geölt aber geklebt, da Altbau. Deine Antwort hat uns darin bestärkt, wir bleiben bei der Entscheidung :dog_biggrin

Anke, der Tipp mit der Treppe ist Klasse. Die haben wir nämlich auch neu, Massivholz Eiche. Da werd ich gleich mal gucken.

Viele Grüße
Kathleen + Konrad
Konrads Frauchen
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:04


Zurück zu Airedale - Welpen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron