Rotes Haar

hilfreiche Tips und Tricks

Re: Rotes Haar

Beitragvon lutz » Do 22. Nov 2012, 11:08

Hallo AT-Freunde,

unter der Bezeichnung "Grizzle" kenne ich beim Airedale nur das Haarkleid auf dem Rücken wenn es sehr viel mit den grauweißen Stichelhaaren durchsetzt ist. Für den Durchsatz der Rückenlinie mit den rotbraunen Deckhaaren habe ich diesen Ausdruck bisher aber noch nie gehört.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Rotes Haar

Beitragvon lutz » Do 22. Nov 2012, 14:23

Hallo AT-Freunde,

Nachtrag: Welche Farbverschiebungen beim Airedale von wem und aus welcher Ecke Englands kommen, ist bei der relativ undurchsichtigen Geschichte vom Ursprung des Airedales und in welchem Maße die sehr verschiedenen bis dato bekannten Rassen die dort gekreuzt wurden und später den Airdeale ergaben, wohl auch von einem noch so zuchtgeschichtlich bewanderten Airedalezüchter heutzutage nicht mehr einigermaßen sicher zu ermitteln, da auch frühere Angaben hier sehr differieren.
Daran haben sich schon andere die Zähne ausgebissen zumal in den ersten Airedalewürfen gleichzeitig welche als Airedaleterrier und andere im gleichen Wurf als Welshterrier deklariert wurden.
Vom alten Airedaleterrier gab es früher auch zwei Größen wovon die kleinere Ausgabe aber bald wieder in der Zucht eingestellt wurde.
Im Zeitraum der ca. 120 jährigen Geschichte des Airedales zeigt sich die Rasse aber durch die Verpaarungen kreuz und quer durch alle Linien ziemlich einheitlich im gültigen Rassestandard und ist noch immer, im Gegensatz zu anderen Rassehunden, ein kerniger und gesunder Hund geblieben.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Zuletzt geändert von lutz am Do 22. Nov 2012, 14:53, insgesamt 2-mal geändert.
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Rotes Haar

Beitragvon Bine » Do 22. Nov 2012, 14:49

Scrooge McDuck hat geschrieben: dass es sich um eine Analogie zur Buckskinfärbung bei Pferden handeln könnte, also eine genetisch bedingte Aufhellung, vorallem auf Kruppe und Nacken.

LG, Sandra

Buckskin Färbung ist doch eine Erdfärbung ähnlich den Falben? Das hat doch wenig mit dem Aguti Gen, welche bei Hunden die rot / schwarze Farbe (z.B. beim Airedale) bestimmt zu tun, dort wird doch durch das Eumelanin ( schwarz, blau) und das Phäomelanin (rot gelb) die Farbe gesteuert .
:sheep :sheep :sheep
LG Bine
Bine
 

Re: Rotes Haar

Beitragvon Uschi » Do 22. Nov 2012, 19:23

Bine hat geschrieben:Uschi hat es delegiert. Hier die Bilder von Wijnta, die Bine gesucht hat happy_02 happy_02

Gut gefunden Bine. happy_02

Vielen Dank dafür. :herz



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6936
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Rotes Haar

Beitragvon lutz » Do 22. Nov 2012, 20:47

Hallo AT-Freunde,

nachdem ich noch einmal gründlich recherchiert habe bin ich zu dem Ergebnis gekommen dass an den roten Haaren im Deckhaar bei einigen Airedaleterriern eigentlich nur die DDR, die Linken, die SPD oder der saure Regen als Verursacher in Frage kommen können.
Die Atomkraftwerke konnte ich ausschließen. (der Geigerzähler hatte bei Joker keinen Ausschlag angezeigt).

Viele Grüße von lutz mit Joker
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Rotes Haar

Beitragvon Empisandrea » Do 22. Nov 2012, 22:46

Haaaaahaaaaa happy_02 happy_02 happy_02 happy_02
Oh bitte Erbarmen......
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 948
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Rotes Haar

Beitragvon Leonie » Do 22. Nov 2012, 23:42

...ja, bei mir auch lieber rot als tot

happy_02 happy_02 happy_02

ach Lutz recherchiere doch noch ein wenig! Irgendwie habe ich den Verdacht--Du langweilst Dich im Forum--

duckundschnellweg Leonie---achja und erbarmen bei mir auch!!!und alle anderen auch....
Leonie
 

Re: Rotes Haar

Beitragvon Uschi » Do 22. Nov 2012, 23:42

Also Lutz happy_02 happy_02 happy_02 happy_02 happy_02


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6936
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Rotes Haar

Beitragvon vanja » Fr 23. Nov 2012, 14:34

GabyP hat geschrieben:Sommer- und Winterrappen gibt es beim Airedale auch, bei viel Sonneneinstrahlung wird das schwarze Haar ein bißchen braun. Nicht rot, und die roten Haare haben nichts mit Sommer und Winter zu tun.


Genetisch gibt es keine braunen Haare (nur beim Menschen). In der Genetik werden diese Haare als rot bezeichnet. Meine Gini wird von vielen als braun bezeichnet, genetisch richtig ist aber rot. Es ist eine Abstufung (mal ganz laienhaft ausgedrückt) zu schwarz.
Liebe Grüße Ilona und die Whippets
mit Alco, Kasi, Krabbe, Grille und Una im Herzen
________
Im Alter haben Erinnerungen denselben Stellenwert, wie in der Jugend die Träume.
Erna Behrens-Giegl
http://whippetweb.blogspot.com
vanja
Benutzer
 
Beiträge: 755
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 22:11
Wohnort: NRW, Kreis Unna

Re: Rotes Haar

Beitragvon Bine » Sa 24. Nov 2012, 05:48

vanja hat geschrieben:
Genetisch gibt es keine braunen Haare (nur beim Menschen)..

.... ich weiss nicht, wie das beim Menschen ist, aber beim Hund hast Du völlig Recht. :thumbup:
LG Bine
Bine
 

VorherigeNächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste