verschiedene Felllängen

hilfreiche Tips und Tricks

verschiedene Felllängen

Beitragvon Alexandra » So 26. Jan 2014, 13:12

Halli Hallo,

so, noch eine Frage... Ähm ja, nicht lachen, die ist wirklich erst gemeint :bang

Wir haben uns vor kurzem Trimmmesser bestellt und wollten das einfach mal probieren. Nicht im Sinne von "wir wollen einen perfekt aussehenden Airedale haben", Berti würde sich nie einfach hinstellen und uns ewig lange an ihm werkeln lassen. Es ging eher darum, ihn weiter daran zu gewöhnen, dass man mit "Werkzeug" an ihn ran darf, und dass das doch gar nicht schlimm ist. Und siehe da, er findet's eigentlich ganz gut (im Liegen natürlich) happy_02 Inzwischen schläft auch gern mal ein dabei... Jui, Fortschritt :herz

Naja, jetzt ist das aber so - wir haben keine Ahnung, was wir mit den Messern eigentlich tun müssen. Wir holen Unmengen an flauschigem Fell aus ihm raus, aber kürzer wird es dadurch doch nicht, oder?! Wie macht ihr das, ohne Maschine, nur mit Messern, dass das Fell so kurz ist??? Oder bzw., dass es tatsächlich die verschiedenen Längen hat? Wir haben ein grobes und ein feines Messer... Gibt's da für jede Länge nochmal extra Messer? Muss ich ihn quasi erst nochmal in die richtige Länge scheren und dann mit den Messern regelmäßig nacharbeiten, dass die Länge bleibt?

Wisst ihr was ich mein? Bind nicht gut im Erklären bei so Sachen...


Grüßle,
Alex :wave:
Dass mir mein Hund das liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Alexandra
Benutzer
 
Beiträge: 144
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:10

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Uschi » So 26. Jan 2014, 14:48

Hallo Alex,

Alexandra hat geschrieben: Bin nicht gut im Erklären bei so Sachen...

ich auch nicht. :dog_biggrin Aber ich versuche es mal.

Wenn ich es ganz kurz haben will, Stirn, Schultern z.B. stelle ich mit der linken Hand die Haare gegen den Strich auf und zupfe Strähnchen für Strähnchen.


Über die Decke und die Seiten gehe ich regelmäßig einfach mit dem Strich zupfend drüber. Das dauert länger, bis das Haar so ist, wie gewünscht, wird aber sehr schön.
Willst Du es für den Sommer vielleicht auch dort sehr kurz haben, dann s.o. Stirn und Schultern.


Ich habe Dir hier einen Thread rausgesucht, der Dir vielleicht für den Anfang helfen könnte.


Einfach versuchen, so lernt man es am besten.


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Eddis » So 26. Jan 2014, 22:09

Hi Alex, mit Eddi geht es auch am besten wenn er liegt. Mal ne halbe Stunde den Rücken, mal den Hals, mal die Pfoten... Besser als stundenlang beim Hundefrisör zu stehen. Also hau rein, man kann nicht viel falsch machen. Die Meinungen über Trimmmesser gehen weit auseinander, es beginnt schon mit der Frage ob stumpf oder scharf. Ich habe viel ausprobiert, für mich ein geeignetes Messer gefunden und das reicht für den gesamten Hund. Bis auf die Ohren, dafür habe ich ein sehr feines Messer.

Die Haare werden nicht unbedingt kürzer, es werden vor allem weniger Haare am Hund. Um dir die Trimmerei etwas zu erleichtern, solltest du vorher den Berti mit einem Coat King striegeln. Dabei geht viel loses Fell raus. Bei Eddi lassen sich die Haare am Hals eher kurz trimmen, weil sie schwerer raus gehen/fester sitzen. Der Rücken dagegen läßt sich schwer kürzen, vorher fallen die Haare aus. Folglich hat Eddi am Rücken und auch an den Seiten lange Haare, am Hals kurze. Versuche es doch so wie Uschi beschrieben hat und schau dir die Haarbüschel genau an. Vielleicht bemerkst du auch solche Unterschiede. Kahle Stellen wachsen wieder nach :dog_biggrin
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1450
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Empisandrea » So 26. Jan 2014, 22:36

Hallo Alex,
jetzt, da wir strenge Minusgrade haben, trimme ich gar nicht an Benton herum. Aber sobaldes wieder milder wird, ist er dran.
Mit dem Furminator entferne ich lose Unterwolle. Danach trimme ich alle langen Haare ab. Je länger das Haar, um so älter ist es. Diese "reifen" Haare lassen sich ganz leicht ausziehen. Danach sieht das Fell schon deutlich glatter und kürzer aus. Wenn es dir noch nicht kurz genug ist, nimmst du wiederum die längsten Haare und wiederholst die Prozedur. Wenn du die betreffende Stelle gegen den Strich streichst, stehen die längsten Haare deutlich hoch und so kannst du sie erwischen. Ausziehen aber immer mit dem Strich. Po, Wangen und Brust finde ich schwer zu trimmen. Dort kommt nach dem Furminator die Schermaschine zum Einsatz. Ich versuche aber möglichst viel zutrimmen und wenig zu scheren. Und ich halte es in kleinen Dosen, häufig und kurz statt endlos auf dem Tisch.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 963
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Alexandra » Sa 1. Feb 2014, 15:05

Halli Hallo,

vielen Dank für eure Tipps!!! Das scheint ja echt eine Wissenschaft für sich zu sein, oder eben einfach nur Übungssache und eine Frage der Geduld ;)

Liebs Grüßle,
Alex
Dass mir mein Hund das liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)
Benutzeravatar
Alexandra
Benutzer
 
Beiträge: 144
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:10

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Alanos » So 16. Feb 2014, 20:43

Hallo Foris

habe da etwas interessantes gefunden.

https://word.office.live.com/wv/WordVie ... redale.doc


LG Melanie Zora und Aruna
Lebe jeden Tag, als wenn es der letzte wäre...........
Benutzeravatar
Alanos
Benutzer
 
Beiträge: 422
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 23:22
Wohnort: BaWü

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Riesenschnauzer » Di 24. Jun 2014, 10:08

Hallo Foris,

ich wollte keinen neuen Thread aufmachen und ich denke, das meine Frage hier ganz gut rein passt:

Wie oft trimmt ihr eure Hunde? Ich kenne es so, das sie alle 3 Monate getrimmt werden. Allerdings sieht der überwiegende Teil der Hunde hier im Forum immer frisch getrimmt aus. Ich traue mir das trimmen beim AT auch nicht zu, ich würde ihn erstmal in den Salon schicken und mir das mit ansehen. Beim Riesenschnauzer ist es ja im Vergleich einfach, da muss ich nicht auf Farben achten. Oder wie macht ihr das? Ab wann fühlt sich Hundi denn am wohlsten? Würdet ihr es empfehlen zwischendurch etwas zu trimmen? Bei meinem Riesen bin ich alle zwei Wochen am Fell und korrigiere ein wenig, das liegt aber vorallem daran, das ich nicht der geborene Friseur bin und mein Hund auch schnell so aussieht :dog_biggrin :oops: :oops: :dog_biggrin :nein

Liebe Grüße,

Riesenschnauzer
Riesenschnauzer
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 11:41

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Regine » Di 24. Jun 2014, 11:17

Hi,
hmmm ich denke das hält jeder anders.....Früher hab ich meine AT´s alle 8Wochen getrimmt , jetzt bin ich jede Woche zugange, aber es sind auch drei und wenn ich immer wieder was mache ist es nicht soviel auf einmal.
Was ich garnicht mehr mache ist scheren.
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Uschi » Di 24. Jun 2014, 11:24

Hallo,

Riesenschnauzer hat geschrieben:ich würde ihn erstmal in den Salon schicken und mir das mit ansehen.

das würde ich Dir nicht empfehlen. Salons können im allgemeinen Airedale nicht. Wie Dein Hund danach aussehen wird ------------- womöglich wie ein Pudel?
Lieber würde ich den Züchter, oder falls der zu weit weg, einen näheren fragen, ob er den Hund trimmt.


Regine hat geschrieben:hmmm ich denke das hält jeder anders....

Ja, so ist das. Manche lassen in regelmäßigen Abständen trimmen und manche machen es selbst, alle paar Wochen, oder alle paar Tage.

Regine hat geschrieben:Was ich garnicht mehr mache ist scheren.

Ich schere einen Teil des Gesichts, den Popo, die Brust und die Ohren. Das andere trimme ich.


Riesenschnauzer hat geschrieben:Ab wann fühlt sich Hundi denn am wohlsten?

Ich kann nur für meine(n) sprechen. Je nackiger, desto munterer, vor allem im Sommer.


Riesenschnauzer hat geschrieben:da muss ich nicht auf Farben achten.

Wie meinst Du das?



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: verschiedene Felllängen

Beitragvon Riesenschnauzer » Mi 25. Jun 2014, 11:54

Danke für eure schnellen Antworten :)

Das mit den Farben: Mir wurde im Salon gesagt, das man mittlerweile an den "Sattel" heranschneidet und den Rest trimmt oder so ähnlich. Und das ganze mit der Effilierschere angleicht. Das ist auch noch gar nicht so lange her, letztes Jahr hatte ich mich diesbezüglich erkundigt.
Ich habe im ersten Salon damals auch einen Airdale gesehen: Sie wurde lediglich geschoren :nein Sah furchtbar aus.

Verstehe ich das richtig? Ich trimme also "nur" alles was geht und dann am Kopf/ Heck ein wenig scheren? Das wäre dann im Prinzip sogar einfacher als beim Riesen. Das Fell würde ich generell gern kurz und "knackig" halten, mit Ausnahme von den kalten Monaten. Mein Riese hat im Winter auch etwas längeres Fell.

Das mit dem Züchter/ Rassenkenner ist eine gute Idee, da mach ich mich mal schlau. Grad auch beim Köpfchen vom AT bin ich unsicher, wüsste gar nicht wie/ wo ich da ansetzen soll. Wäre für mich auch nicht tragisch wenn Hundi jetzt mal nicht so perfekt frisiert ist :D Aber lernen möchte ich es trotzdem.

Liebe Grüße
Riesenschnauzer
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 11:41

Nächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste