Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

hilfreiche Tips und Tricks
Benutzeravatar
Gmot_Kina
Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Di 21. Okt 2014, 19:20

Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Gmot_Kina » Mi 20. Mai 2015, 10:10

Hallo AT-freunde,

heute habe ich meinen Bingo bisschen getrimmt und, da mein Hund ständig die Position wechselte ( eine fiese Fliege war im Zimmer und wollte sich nicht schnappen lassen), Gymnastik gemacht :dog_blush ... .
Ich habe mir gedacht: Königreich für ein Trimmtisch.

Ich wollte Euch fragen wo Ihr eure Hunde drauf stellt wenn Ihr trimmt? Mein Bingo legt sich immer hin, beim Züchter am Trimmtisch steht er ganz brav. Ich muss dazu sagen, dass ich ihm immer auf dem Boden kämme/trimme.

Ich habe mir welche (Tische) angeschaut, natürlich nicht Live. ich kann nicht beurteilen ob es von der Höhe passend wäre, wie groß müsste es sein (Fläche)?
Und wie kriegt Ihr den Hund aufs Tisch ? Der Wuff wurde gestern beim TA gewogen und wiegt 29,6 kg - es ist nicht einfach für mich ihn hochzuheben.

Ich wollte auch eine Schermaschine kaufen. Am besten mit Akku. Könnt Ihr was vorschlagen ? Welche Scherköpfe sollte man haben?

Ich bin für jede Antwort und Tipp dankbar.
Grüße
Kina

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Uschi » Mi 20. Mai 2015, 10:47

Hallo Kina,
Gmot_Kina hat geschrieben:dass ich ihm immer auf dem Boden kämme/trimme.
das wird Dein Rücken Dir nicht danken. Irgendwann bist Du dann kreuzlahm. Ein Trimmtisch ist auf jeden Fall besser. Ich habe diesen
Da ich nicht riesig gewachsen bin, liegt Yarosch, wenn ich den Rücken trimme. :dog_wink Ansonsten ist der Tisch perfekt.
Gmot_Kina hat geschrieben:Und wie kriegt Ihr den Hund aufs Tisch ?
Ich veranlasse Yarosch mittels Käse seine Vorderpfoten auf den Tisch zu legen und dann hebe ich sein Hinterteil hinauf. Ich mag ihn von dieser Höhe auch nicht runterspringen lassen, also stelle ich einen Stuhl davor, als Zwischenstufe.

Gmot_Kina hat geschrieben: Am besten mit Akku.
Dazu müssen Dir Akku-Maschinenbesitzer was sagen. Meine hat nur Kabel.

Scherköpfe habe ich allerhand. 9mm, 7mm, 5mm, 3mm und einen Pfotenscherkopf (nie mehr würde ich den missen wollen). 3mm benutze ich nur noch für die Ohren.



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 09:44

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Hundemutti » Mi 20. Mai 2015, 10:58

Hallo Uschi,
Uschi hat geschrieben: Scherköpfe habe ich allerhand. 9mm, 7mm, 5mm, 3mm und einen Pfotenscherkopf (nie mehr würde ich den missen wollen). 3mm benutze ich nur noch für die Ohren.
wieder etwas dazugelernt! Ich wusste nicht, dass es extra einen Pfotenscherkopf gibt? Welche Maschine hast Du? Ich schere Janka komplett, denn sie hat richtiges weiches Katzenfell und ebenso flusig... :crazy: Ihre Pfoten sind immer besonders zugewachesen und mit der Schere auch umständlich zu schneiden. Da muss ich heute abend direkt mal sehen, ob ich für meine Oster einen Pfotenscherkopf bekommen kann! Danke für den Toipp! :herz

@Kina, da kann ich Uschi nur beipflichten! Ein Trimmtisch ist wirklich unerlässlich, ich werde mir auch einen zulegen müssen, um meinen Rücken nicht völlig zu ruinieren! Bisher hat ein im Keller stehender Esstisch herhalten müssen, aber das ist bei Weitem keine optimale Lösung... :dog_dry
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Anja1402
Benutzer
Beiträge: 1772
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Anja1402 » Mi 20. Mai 2015, 11:14

Ich habe Struppi anfangs immer auf einem alten klappbaren Campingtisch getrimmt :dog_biggrin aber da war er noch kleiner und leichter, und das war eine etwas wackelige ANgelegenheit. Dann habe ich einen gebrauchten Trimmtisch gekauft (über Ebay findet man jede Menge), der ist deutlich belastbarer :dog_wink die Fläche ist 90 x 60 cm oder so ähnlich, das reicht völlig aus. Er ist auch zusammenklappbar und dadurch platzsparend zu verstauen :dog_biggrin aber so ein höhenverstellbarer ist natürlich der optimale Luxus... irgendwann einmal, wenn unser Haus fertig ist und der Trimmtisch in den Keller kommt und nicht jedesmal weggeräumt werden muss... *träum*
Wenn ich ihm die Seiten trimme, lasse ich ihn sich allerdings auf den Boden legen und setze mich daneben, so komme ich leichter ran. Auf den Tisch wird er gehoben, aber mit seinen 27-28 kg geht das auch noch gerade so :dog_rolleyes er hat auch schon mal versucht, selbst raufzuspringen, aber das war mir zu heikel, darum hebe ich ihn lieber hoch. mit dem "Schafsgriff" geht das ganz gut.
Scherköpfe habe ich 7, 5, 3 und 1 mm, benutze aber eigentlich nur den 7mm-Aufsatz und den 3 mm für die Ohren. Hatte auch schon mal überlegt, mir einen Scherkopf für die Pfoten zuzulegen, aber meine Schermaschine ist ein "Erbstück", das mir ein Bekannter überlassen hat, also ein etwas älteres Modell, da weiß ich nicht, ob sich die Investition noch lohnt, wenn ich mir irgendwann mal eine neue kaufen muss und der Scherkopf dann nicht mehr passt :dog_unsure wie sieht denn so ein Pfotenscherkopf aus?
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benutzeravatar
Dhani
Benutzer
Beiträge: 316
Registriert: Do 26. Jun 2014, 20:02
Wohnort: Flachland
Kontaktdaten:

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Dhani » Mi 20. Mai 2015, 11:26

:dog_biggrin Ich war ein Eßzimmertisch oder Gartentisch nutzer. Bin einfach arg groß und fand die Trimmtische nicht so praktisch. Auf den Tisch eine rutschfeste riesen Fußmatte und auf ging es. Ich habe sie rauf gehobe, waren aber nur 19 kg und die Futtersäcke sind hier eindeutig schwerer. Und meine Krankengymnastin würd jetzt sagen "es kommt auf das richtige heben an."

Schermaschiene habe ich mit Kabel. Mit Akku hatte ich bei den Pferdeschermaschinen nur Ärger, liefen nie lang genug, Ersatzakku war meistens leer oder spät gekauft oder oder. Schermesser bis auf das 1mm oder Pfoten, hatte ich wie die anderen.

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Uschi » Mi 20. Mai 2015, 11:59

Hallo,
Dhani hat geschrieben:Ich war ein Eßzimmertisch oder Gartentisch nutzer
das war ich auch, sehr lange Zeit sogar. Aber der Gartentisch war einfach zu breit und zu lang. Der Hund konnte sich darauf "zurückziehen" und ich kam nicht immer gut ran an ihn. Das ist beim Trimmtisch eben anders, da gibts kein Entfleuchen, man hat den Hund immer dicht bei sich.

Anja1402 hat geschrieben:wie sieht denn so ein Pfotenscherkopf aus?
Bitteschön
Damit kann man wunderbar die Ballenzwischenräume saubermachen. Yarosch ist sehr, sehr kitzlig an den Pfoten, vor allem hinten. Schnitt ich mit der Schere, schlug er aus wie ein Pferd und führte einen Veitstanz auf. Das passiert nun mit diesem Scherkopf überhaupt nicht mehr. Yarosch hält schön stille.

Dann macht man es auch öfters, wenn es kein Theater mehr dabei gibt. :dog_wink



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benno
Benutzer
Beiträge: 129
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 23:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Benno » Mi 20. Mai 2015, 18:14

Am besten mit Akku.
Ich habe eine Akku-Schermaschine und würde so etwas nicht wieder kaufen. Obwohl meine einen Wechselakku hat, waren beide Akkus immer ausgerechnet dann leer, wenn ich die Maschine brauchte.
Die Kapazität der Akkus lässt außerdem mit der Zeit deutlich nach. Auch von der Power her ist die Akku-Maschine nicht vergleichbar mit der kabelgebundenen.
Inzwischen habe ich deshalb noch eine (deutlich preiswertere) Kabel-Schermaschine und benutze ausschließlich diese.

Ein Trimmtisch ist auf jeden Fall eine gute Investition. Ich habe auch zuerst immer auf dem Boden, dem Gartentisch usw. getrimmt. Das sind aber alles Notlösungen, zu denen ich nicht mehr zurückkehren möchte.

Grüße von Anke mit Benno, Frieda und Blue
The next time you think you're perfect, try walking on water.

Benutzeravatar
Gmot_Kina
Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Di 21. Okt 2014, 19:20

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Gmot_Kina » Do 21. Mai 2015, 14:02

Wie ich sehe sind alle mit den Akku-Schermaschinen unzufrieden. Das gibt mir zu denken. :dog_unsure

Trimmtisch wird gekauft happy_01 happy_01 happy_01 muss mich nur noch entscheiden wo (und für welchen Preis).
Dank Euch weiß ich schon welche Größe. DANKE :dog_biggrin
Ich habe sogar gestern Platz gemacht :dog_laugh

Benutzeravatar
mobbelzotze
Benutzer
Beiträge: 118
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 20:56

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von mobbelzotze » Do 21. Mai 2015, 19:15

Hallo Kina,

wenn Du vorhast einen Trimmtisch zu kaufen, ein kleiner Tipp. Nimm einen mit Rollen, falls Du vielleicht irgendwann mal vorhast, auf eine Ausstellung zu gehen. Man weiß ja nie. Da ist einer mit Rollen unerlässlich, weil dann das schleppen wegfällt und man sein ganzes Equipment gut transportieren kann. Für den Hausgebrauch geht natürlich auch einer ohne Rollen. Akku-Maschinen sind zwar etwas handlicher im Gebrauch, aber wie schon geschrieben, wenn man sie dann benutzen will, ist meistens der Akku leer und die halten auch nicht ewig. Meine jedenfalls. Mit Strom hast Du immer die volle Power zur Verfügung. Viel wichtiger sind natürlich Trimm-Messer. An meinem Hund benutze ich die Maschine eh nur für die Ohren und den Genitalbereich. Alles andere wird gezupft. Ohren habe ich zwar auch schon einige Male gezupft, allerdings nur zu Ausstellungszwecken.

viele Grüße
Anett

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Trimm...alles - also was brauche ich eigentlich

Beitrag von Eddis » Sa 23. Mai 2015, 00:33

Hm, wir benötigen keinen Trimmtisch, viel wichtiger finde ich das richtige Trimm Messer. Ich gehöre zur scharfMesserFraktion. Es gibt auch HH die lieber ein stumpfes Messer bevorzugen. Und vor der ganzen Prozedur wird der Hund ordentlich mit dem Coat Dingesns bearbeitet um die tote Wolle aus zu zupfen. Zuerst wird der Kopf hergerichtet, bei den Ohren steht er noch, dann liegt mein Hund und ich schneide sein Barthaar. Dafür benötigt man eine scharfe Schere und einen normalen Kamm. Sind schon 4 Utensilien.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Antworten

Zurück zu „Pflege“