Trimmen von Welpen

hilfreiche Tips und Tricks

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Benno » Fr 2. Okt 2015, 11:26

Hallo Bine,

hab vielen Dank für die Skizzen und die tollen Erklärungen, die für mich sehr hilfreich sind.

Das "V" im Nacken kannte ich noch nicht - mir war bisher nur das "V" auf dem Kopf bekannt.
Auch Deine Hinweise auf den von Dir verwendeten Terrierstriegel und die Trimmesser sind sehr wertvoll für mich.

Ich habe auch die Trimmesser von Macknyfe, allerdings habe ich sie bisher anders eingesetzt.
Auf die Idee das rote und gelbe Macknyfe-Messer für die kurzen Stellen an Hals und Wangen zu verwenden bin ich bisher noch gar nicht gekommen. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Ich habe für diese Stellen bisher immer sehr feine Messer von Hauptner (Trimmesser Real) oder auch nur die Sculpting Stones von Chris Christensen verwendet.
Wahrscheinlich war das zu fein - jedenfalls war es immer eine Heidenarbeit.
Mit dem gelben Macknyfe habe ich die letzten beiden Male Bennos Decke getrimmt, was auch recht gut geworden ist.
Vorher hatte ich dafür auch die Hauptner-Messer (extra grobzahnig und Universal grobzahnig) benützt.
Mit dem grünen Macknyfe kam ich bisher bei der Decke nicht so gut klar - damit habe ich doch häufiger Löcher ins Fell getrimmt als mit den anderen Messsern. Allerdings hatte ich definitiv auch noch eine
falsche Trimmtechnik, als ich das letzte Mal das grüne Macknyfe eingesetzt habe.
Ich hatte irgendwo hier im Forum mal gelesen, dass jemand auch das gelbe MacKnyfe für die Decke benützt hat, kann aber die Stelle gerade nicht mehr finden. Bestimmt ist es auch sehr von der Haarqualität des Hundes abhängt, welches Messer besonders gut geeignet ist.
Ich habe auch gemerkt, dass ich ein deutlich besseres Ergebnis erziele, wenn ich mit einem Fingerling auf dem Daumen trimme und wenn ich so trimme, wie Du des auch beschreibst: Die linke Hand stellt das Fell auf und fixiert, mit der rechten Hand wird immer in Haarwuchsrichtung getrimmt. Mit dem rechten Daumen und dem Fingerling stelle ich manchmal auch noch kleinere Haarbüschel auf.

Danke besonders für die ausführliche Beschreibung der Beinpflege - die Beine bekomme ich bisher am schlechtesten hin.
Ich hätte auch nicht gedacht, dass besonders hartes Haar schneller bricht. Aber wenn man es sich durchdenkt, ist es logisch. Ein hartes Spaghetti bricht schließlich auch schneller als ein gekochtes. :)
Welche Bürste und welchen Kamm verwendest Du denn für das Aufbürsten der Beine? Stimmt es, dass der Kamm besonders feinzahnig sein sollte?

Das wöchentliche Beinewaschen mit Conditioner ist für uns auch unrealistisch. Was aber bei uns gut praktikabel wäre ist, die Haare manchmal etwas einzuölen - wahrscheinlich am einfachsten mit Kokosöl, was ich sowieso vor Spaziergängen gern als zusätzlichen Schutz gegen Zecken und Herbstgrasmilben auftrage.

Ich habe bisher Benno ca. alle 6-8 Wochen getrimmt - je nach Haarwuchs. Das Trimmen hat dann immer ca. 4 Stunden gedauert.
Davon möchte ich gern weg - auf am liebsten 1/2 Stunde pro Woche.
Benno wird nicht ausgestellt, aber ich möchte immer einen gut gepflegten Hund haben.

Nutzt Du eigentlich auch die halben Detailer-Messer von MacKnyfe für Feinarbeiten oder sind die Dir zu "fipselig"? Und die normalen Messer in Blau (extra fein), Orange (mittel) und weiß (grob)- brauchst Du die manchmal? Oder arbeitest Du nur mit rot, grün und gelb?

Last but not least:
Auch von mir matürlich "Herzlichen Glückwunsch" zu Euren beiden Champion-Titeln!
Schönheit und Leistung - perfekt in einem Hund vereint- so etwas zu sehen, macht mir immer viel Freude.

LG von Anke mit Benno, Frieda und Blue
The next time you think you're perfect, try walking on water.
Benno
Benutzer
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 23:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Fr 2. Okt 2015, 18:39

Liebe Anke,

Benno hat geschrieben:Welche Bürste und welchen Kamm verwendest Du denn für das Aufbürsten der Beine? Stimmt es, dass der Kamm besonders feinzahnig sein sollte?

Zum Aufbürsten nehm ich Chris Christensen, beim Terrier Palm brechen die wenigsten Haare, weil die Metallstifte locker gelagert und extra "rund" sind, zu Anfang hatte ich einen "billigen", der mir nicht so viel Freude machte. Ich hab mir auch zwei Kämme von Chris gegönnt, einen groben und einen Feinen...ich nehm eigentlich nur den Groben ( den Feinen nur an Ausstellungstagen). Zum Finish Bürsten hab ich eine harte Wildschweinbürste, die Staub und Schmutz entfernt und einen schönen Glanz macht.
Benno hat geschrieben: Was aber bei uns gut praktikabel wäre ist, die Haare manchmal etwas einzuölen - wahrscheinlich am einfachsten mit Kokosöl, was ich sowieso vor Spaziergängen gern als zusätzlichen Schutz gegen Zecken und Herbstgrasmilben auftrage.
Jepp Kokosöl ist gut, oft nehm ich auch einfach Haaröl aus dem Drogeriemarkt oder misch es selber....

.
Benno hat geschrieben:Nutzt Du eigentlich auch die halben Detailer-Messer von MacKnyfe für Feinarbeiten oder sind die Dir zu "fipselig"? Und die normalen Messer in Blau (extra fein), Orange (mittel) und weiß (grob)- brauchst Du die manchmal? Oder arbeitest Du nur mit rot, grün und gelb??
Ich nehm das Beige& grüne für die Decke, das Rote und Gelbe für die Kurzen Sachen, das Blaue zum Nachtrimmen von Kopf & Wange....die Detailer nehm ich für die Ohren und die Feinheiten zwischen den Augen ect.
Benno hat geschrieben:Last but not least:
Auch von mir matürlich "Herzlichen Glückwunsch" zu Euren beiden Champion-Titeln!
Schönheit und Leistung - perfekt in einem Hund vereint- so etwas zu sehen, macht mir immer viel Freude.

LG von Anke mit Benno, Frieda und Blue


Dankeschööön :herat

LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Eddis » So 4. Okt 2015, 20:27

Moin Bine, von mir auch einen :thumbup: das war eine tolle Leistung! Du hast viel gelernt und gibst dein Wissen hier weiter, was ich richtig gut finde.
Ich bekomme die Übergänge von Eddis Vorderbeinen auch nie so richtig hin, Danke für die Anleitung.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » Fr 30. Okt 2015, 15:20

Hallo AT-Freunde,

Greta und ich waren gestern im üblichen Intervall nach 3 Monaten zum Trimmen.
Die Trimmerin war total geplättet und. stand nach gut 2 Stunden harter Arbeit mit Handtrimming bis zu den Knöcheln rundherum um den Trimmtisch in einem Berg von erstklassigen sonnendurchschienenden und meerwassergefluteten Airedalehaaren.
Jeder australische Schafscherer wäre da neidisch geworden.
Den nächsten Termin haben wir jetzt aber noch für Ende des Jahres nach 2 Monaten festgeklopft, geht nicht anders.
Wobei ich bei Greta als Welpe noch die Befürchtung hatte dass sie aufgrund ihres damals sehr weichen, plüschigen Felles ein "Wooly" werden könnte, also statt der gewünschten harten Deckhaare eher ein weiches, lockiges Schaffell bekommen würde, da richtiges Trimming mit der Hand erst gar nicht und dann auch erst sehr spät möglich war.
War aber nicht, sondern das Gegenteil war der Fall. Der Züchter meines ehemaligen AT Joker der Gretas Vater in einem Wurf auch als Deckrüde eingesetzt hatte sagte auch zu mir dass dieser merikanische, und daher kupierte Deckrüde zwar leider Ringelruten vererben würde aber die Haarqualität auch in seiner Zucht sehr voran gebracht hätte.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1621
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Fr 30. Okt 2015, 17:55

Hallo Lutz,

dann zeig uns doch jetzt mal ein Foto von Deinem frisch frisierten Mädel!
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » Fr 30. Okt 2015, 19:04

Halle Bine

Klappt leider nicht und ich bin auch nicht der große Bilderkünstler.
Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf dass ich das noch mal irgendwie in den Griff bekomme.
Ales was mal ging geht nicht,was aber bei mir auch daran liegen kann das Sachen die mir keinen großen Spaß machen bei mir auch leicht ins Vergessen geraten. Meist sind das Dinge die ich wirklich nur noch sehr selten mache und dann fehlt mir auch einfach die Routine dazu als bei Dingen die ich täglich mache.
Und ganz ehrlich, ich bin im Moment auch ganz einfach zu faul dazu meinen Grips dafür noch anzustrengen weil es mir nicht so wichtig erscheint.
Wenn ich besser motiviert bin werde ich da aber noch einmal herangehen!

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1621
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Fr 30. Okt 2015, 19:10

@ Lutz
selten so eine schwache Ausrede von Dir gelesen, Du schwächelst. happy_02

LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » Fr 30. Okt 2015, 19:31

Hallo Bine,

Ausreden habe ich nicht nötig.
Ich habe einfach keine Lust dazu und auch ziemlich froh darüber dass die Zeiten für mich schon länger vorbei sind wo ich nach der Pfeife von anderen Leuten tanzen musste auch wenn es mir gen den Strich ging.
Heute genieße ich es oft sogar richtig auch nein sagen zu können wenn ich nein meine.
Ich bin aber launisch genug dass sich das manchmal schnell auch ändern kann wenn es mir plötzlich in den Kopf kommt.
Und außerdem soll man auch nie nie sagen.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1621
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Fr 30. Okt 2015, 19:35

happy_02 happy_02 happy_02 happy_02
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Regine » Fr 30. Okt 2015, 19:44

Hi Lutz,
dann ist deine Hübsche ja jetzt wieder richtig schnicke.
Als ich deinen Bericht als erstes las , dachte ich noch :Was einen ungetrimmten AT in 2 Std Handtrimming fertig zu bekommen , da kenn ich keinen , aber du schriebst ja
lutz hat geschrieben: nach gut 2 Stunden harter Arbeit mit Handtrimming
... also nicht ausschließlich...jupp das klappt in 2 STD.
Na da wird sie sich ja jetzt wieder richtig luftig und wohlfühlen .
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2906
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:33

VorherigeNächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron