Trimmen von Welpen

hilfreiche Tips und Tricks

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Fr 30. Okt 2015, 20:52

lutz hat geschrieben:t 2 Stunden harter Arbeit mit Handtrimming

Siehste Regine, das hatte ich fast überlesen...ich kenne keinen der NUR im Handtrimming einen Hund in 2 Std trimmen kann. In 2 Std. kriegste das " Hausfrauentrimmen" Decke, Kopf getrimmt, der Rest geschoren. Wem es gefällt, mir gefällt eben nur Handarbeit, aber das ist mein ganz persönlicher Geschmack.
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » Fr 30. Okt 2015, 21:27

Hallo Bine,
Was ist das denn nun wieder dieses von Dir angeführte "Hausfrauentrimmen"? Ist das denn nun wie "Hausfrauensex" als für anspruchsvolle Experten abwertende "Hausmannskost" zu verstehen oder als eine solide für die meisten AT-Halter ausreichend gute Arbeitsweise?
Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1664
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Sa 31. Okt 2015, 08:06

Das ist ganz einfach Lutz, kein Trimmer der Welt kann alle abgestorbenen Haare eines Hundes per Hand in 2 Std entfernen, wenn er 3 Monate nicht getrimmt wurde. Schau mal hier , dann wirst Du feststellen, daß die Hunde periodisch nach ca 1 Monat ein 1/3 ihrer Haare verlieren würden. Warte ich 3 Monate, dann steht der Hund nur noch in der Unterwolle da, mal abgesehen davon das es für die Trimmer wirklich keinen Spaß macht und den Hunden auch nicht, muss man um in 2 Std fertig zu werden, viele Teile scheren ( wenn nicht, der komplette Hund geschoren wird). Und natürlich wird so nicht alles altes Haar entfernt ( was wieder Hot Spots begünstigt) und die Temperaturregulation ist auch nicht gewährleistet, von dem in der Natur eigentlich vorgesehenem "rolling Coat" brauchen wir gar nicht reden. Ich empfehle den Leuten, die zu mir kommen, lieber 1x im Monat 1 Std zum wirklichen Handtrimming zu kommen, als nach 3-4 Monaten für 3-4 Std. zum Abtrimmen. Es ist für alle Beteiligten viel stressfreier, die Haarqualität ist viel besser und für die Haut viel gesünder und der Hund hat immer ein schützendes Fell, das allen Witterungsbedingungen standhält und er sieht auch immer gepflegt aus.
Vom Scheren halte ich nichts, aber auch gar nichts, das Fell wird im Laufe der Zeit weicher, die Unterwolle mehr, damit hält es gerade Feuchtigkeit kaum noch ab, Dreck und Bakterien halten sich viel besser auf der Haut und Bakterien, Feuchtigkeit + Wärme und wenig Luft sind Hauptauslöser von bakteriellen Hauterkrankungen. Ich verstehe die Trimmer aber auch: einen zugewollten Hund zu trimmen ist knallharte Arbeit, die in der Haarlänge die Handgelenke extrem belastet und es macht nicht wirklich Spaß und nach 2 Std. schweißtreibender Arbeit muss dann auch Schluss sein, zumal wenn der Hund vielleicht nicht kooperativ ist ( und das sind sie meistens nicht, weil sie einfach das Stehen auf dem Tisch nicht gewöhnt sind. Also kommt der Galgen zum Einsatz, damit der Trimmer überhaupt eine Chance hat). Und na klar wird da grob drüber getrimmt und dann 3mm mit dem roten Ferrari.... anders ist es gar nicht zu machen. Muss jeder selber entscheiden, mit dem ursprünglichen Trimmen ( dem Entfernen der abgestorbenen Haare durch Ausziehen aus der Haut) hat das nichts zu tun - solltest Du aber wissen, Du bist doch sonst immer so auf den Ursprung erpicht.Und das das Trimmen einen funktionalen Sinn und Zweck hatte ( incl. der Frisurengestaltung) muss ich Dir ja auch nicht erklären, die längeren Haare am Bart, nebst Augenbrauen und Behang an den Läufen haben durchaus Sinn gemacht, aber nur dann: wenn der Hund per Hand getrimmt wurde und so eine ausreichende Schicht Capilli hatte, damit der Hund beim Baden nicht durchnässt und in der Folge schneller trocknet und so den Hund vor Unterkühlung/ Überhitzung schützen kann. Dieses System funktioniert aber nur, wenn die Pili viel kürzer unter den dichten Deckhaaren stehen,denn diese saugen Wasser, trocknen langsamer, sind sie gleich lang oder länger, dann ist die Thermoregulation nicht mehr möglich. Fazit, die Hunde frieren auch mit scheinbar viel Fell, hecheln mehr im warmem Haus, trocknen nach dem Baden langsamer ab und ermöglichen so mehr bakterielle Infektionen...... deshalb halte ich von dieser Form der Frisurengestaltung NICHTS, sie hat nur einen "optischen" Sinn für den Besitzer,einen funktionale Sinn für den Hund hat das so nicht.

LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » Sa 31. Okt 2015, 18:24

Hallo Bine,

Ehrlich gesagt wenn ich Deinen Beitrag so lese wundert es mich dass 99% aller Airedales bisher auch ohne so eine aufwendige Fellpflege bisher überlebt haben. Da bist Du ja wohl bei jetzt 3Airedales, wie ich gelesen habe, wohl total ausgelastet wenn Du sie alle so befriemelst.
Man kann da natürlich so einiges hineininterpretieren wenn man sich mit der Haapflege so intensiv beschäftigst wie Du und wenn die gesamte Rasse so einen Aufwand tatsächlich benötigte wäre das ja ein echter Fall für eine extra Pflegeversicherung für die AT ähnlich wie für uns.
Gott sei Dank ist das nicht so und ich habe mit dem üblichen vierteljährlichen Trimmen noch nie in irgendeiner Form mit einem AT Probleme mit Haut und Haar gehabt.
Gut es hat mal hier und da eine Schramme oder einen Hot Spot von einem Zeckenbiss gegeben oder Hautverletzungendurch Keilereien oder Dornengesch gegeben, einmal hatte sich Greta auch mal Flöhe von einem Spielkameraden eingefangen der vorher in einer Hundpansion im Urlaub war, (Hunde wollen keine Flöhe, aber sie wollen die Gelegenheit welche zu bekommen), aber das war es auch schon. Das sind alles Sachen gewesen die absolut nichts mit mangelnder Fellpflege zu tun hatten, und da ich bisher immer während der ganzen Trimmvorgänge von Anfang bis Ende dabei war seitdem ich es nicht mehr selbst mache, kann ich nur bestätigen dass die Trimmerin handwerklich sehr geschickt alles von Hand und mit Schere perfekt macht wie ich es selbst nicht könnte. Vielleicht mußt Du noch ein bisschen üben damit Du schneller wirst.
Ich sehe hier wenigsten keinerlei Veranlassung hier irgendetwas zu ändern.
Never change working System.
Ganz klar ist es aber ja auch dass jeder AT ein anderes Fell hat und man nicht alle über einen Kamm scheren kann (passt sogar).
Ich bin jedenfalls ein Anhänger von Gebrauchshunden die eine nicht zu aufwendige Felpflege benötigen, aber klar ist mir auch dass man gewisse Maßnahmen bei so einem nicht haarenden Airedale mit seinem wetterfesten Deckhaar und der isolierenden Unterwolle eben auch in Kauf nehmen muss wenn man so einen Allwetterhund hat.
Übrigens wohnt bei uns in der Straße eine Hautärztin deren Airedale Lina zur gleichen Trimmerin auch alle 3 Monate wie Greta geht und prima Haare hat, sollten sich trotzdem mal Probleme wegen "mangelnder Fellpfege" bei Greta ergeben kann ich diese aber auch bei einer auf Dermatologie spezialisierten Tierärztin behandeln lassen mit der wir morgens manchmal eine Runde drehen von der ich bisher in dieser Beziehung aber noch nichts gehört habe obwohl sie mir ansonsten schon mal so manchen guten Tipp gegeben hat.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Zuletzt geändert von lutz am Sa 31. Okt 2015, 18:49, insgesamt 3-mal geändert.
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1664
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Sa 31. Okt 2015, 18:28

@ Lutz
hier Dein Lied

LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » So 1. Nov 2015, 13:15

Hallo Bine,

Ja, ein nettes Liedchen von Pipi Langstrumpf.

Wenn Du jetzt wider Erwarten mit dem täglichen Trimmen von drei Airedales immer noch nicht ausgelastet bist, kannst Du ja noch damit anfangen Deine beiden Dobermänner durch Epilieren zu enthaaren.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1664
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » So 1. Nov 2015, 16:26

Lieber Lutz,

schade, die Dobis wechseln das Fell ganz selbständig, da genügt im Fellwechsel das Bürsten mit einem Gummistriegel.....
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon lutz » So 1. Nov 2015, 17:51

Hallo Bine,

ja, und wenn man den Dobi mal nicht striegelt hat man dann gleich die ganze Bude voll von den ollen Piekshaaren. So ein Schweinkram! Das ist ja schon fast Pflegestufe 3!
Also mit epilieren dauerhaft enthaaren ist doch ein ganz pragmatischer Vorschlag.

Kann Dir mit einem AT nicht passieren. Es geht eben nichts über einen Airedale.

Viele Grüße von lutz mit Gret
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1664
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Bavaria » Mo 2. Nov 2015, 06:35

lutz hat geschrieben:Hallo Bine,

ja, und wenn man den Dobi mal nicht striegelt hat man dann gleich die ganze Bude voll von den ollen Piekshaaren. So ein Schweinkram! Das ist ja schon fast Pflegestufe 3!
Also mit epilieren dauerhaft enthaaren ist doch ein ganz pragmatischer Vorschlag.

och Lutz, dafür hab ich einen Roomba und danach den Scoobi, die erledigen die Haare ganz selbstständig. Gibts übrigens hier, falls Du mehr Tagesfreizeit brauchst, da braucht man auch nicht viel Fachliteratur für, die sind fast selbsterklärend, allerdings muss man auch die nach Gebrauch reinigen. :dog_biggrin
lutz hat geschrieben:Kann Dir mit einem AT nicht passieren. Es geht eben nichts über einen Airedale.

Viele Grüße von lutz mit Gret


stimmt, die Haare vom Trimmen mal abgesehen, aber da siehe oben :) Aber ich geb Dir Recht, Lufterfrischer sind günstiger und einfacher in der Handhabung.
Epilieren tut sich nur einer in diesem Haus: nämlich ich, für Männer sind solche Geräte nichts, die sterben grundsätzlich bei dem Versuch, also lass die Finger davon. happy_02 happy_02 happy_02 happy_02
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 333
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Trimmen von Welpen

Beitragvon Hundemutti » Mo 2. Nov 2015, 14:26

Boah Bine,

was hast Du nur für eine Engelsgeduld und für einen riesengroßen Humor! :herz happy_01 Respekt!!! :thumbup:

Aber bei Deinem Wissen und Können ist es natürlich auch eine Leichtigkeit, es mit Humor zu nehmen! happy_02
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

VorherigeNächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste