Hundekeksrezepte

Tips und Anregungen zum Hundefutter

Moderator: Uschi

Hundekeksrezepte

Beitragvon Empisandrea » Fr 7. Dez 2012, 22:34

Hallo Foris,
ich würde gern Hundekekse backen, aber mir fehlen Rezepte. Vielleicht könnt Ihr hier Euer Lieblingsrezept zum Besten geben, dann haben alle Hunde etwas davon (wenn das Personal backt).
Ich danke Euch schon mal im Voraus!
Andrea mit Benton und Zocker
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 935
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Anja1402 » Sa 8. Dez 2012, 00:33

Hallo Andrea,
diese Frage hatte ich vor ner Weile auch schon gestellt :-D allerdings im Tagesfoto-Thread. Bine und Martina hatten ihre Rezepte geschrieben, aber vielleicht können wir ja hier eine richtige Sammlung aufmachen? Ich würde mich freuen, und Struppi natürlich auch. Und die Knochen- und Miniterrier-Ausstechförmchen, die ich letztens aufm Weihnachstmarkt erstanden habe, wollen auch nochmal genutzt werden happy_02
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki
Anja1402
Benutzer
 
Beiträge: 1606
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Empisandrea » Sa 8. Dez 2012, 08:54

Hallo Anja,
so ähnlich hatte ich mir das gedacht. :thumbup: eine Rezeptsammlung. Ich schau noch einmal in die Tagesfotos. Vielleicht können wir die Rezepte hierhin kopieren.
Schönen 2. Advent, LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 935
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Empisandrea » Sa 8. Dez 2012, 22:55

So.... ich hab jetzt meine ersten Hundekekse gebacken!
250 g zarte Haferflocken
1 Dose Tunfisch im eigenen Saft (mit Saft)
90 ml Olivenoel
125 ml Wasser
250 g Dinkelvollkornmehl
1/2 Tl Backpulver

Alles zu einem Teig verkneten, Platzchen ausstechen oder in Quadrate schneiden. Bei 175 *C 20 Min. backen.
Ich hatte den Teig in Quadrate geschnitten, ihn nach den Backzeit etwas auskühlen lassen, dann die vorgeschnittenen Quadrate zerbrochen und noch einmal gut 30 Min. bei 100*C getrocknet.

Benton und Zocker waren begeistert.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 935
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Martina » So 9. Dez 2012, 17:05

Ich hab bisher 3 erprobte Rezepte die ich gerne für eine Kekssammlung zur Verfügung stelle :dog_drink
Erdnussbutter-Speck-Reiskekse - riechen sehr intensiv, nehm ich gerne für Outdoorsuchspiele oder Trails
Parmesan-Maiskekse - schmecken auch mir lecker und sind sehr sher schnell gemacht
Petersilie-Emmentaler-Maiskekse - wenig Fett, sehr lecker für Hund

Alle drei Rezepte sind gluten-, laktose und was weiß ich alles frei :dog_wacko
Liebe Grüße,
Martina & Zoe

"Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund..." der Alte Fritz
Benutzeravatar
Martina
Benutzer
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Nov 2012, 13:07

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Empisandrea » So 9. Dez 2012, 19:38

Ja, immer her damit! Schreib sie nieder und lass uns teilhaben...... happy_01
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 935
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Erdnussbutter-Speck-Reiskekse

Beitragvon Martina » So 9. Dez 2012, 21:35

Erdnussbutter-Speck-Reiskekse

• 1 Handvoll Minispeckwürfelchen
• 1 Becher (ca. 200-250g) Erdnussbutter (Reformhaus, ohne Salz)
• 2 Eier
• 2 Tassen Reismehl

- Ofen auf 170 Grad vorheizen
- Speckwürfel in einer Pfanne knusprig braten
- Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen
- Teig solange kneten bis er sich gut vom Schüsselrand löst (ist der Teig zu trocken, kann man durchaus noch ein Ei zugeben oder einen EL Wasser)
- Auf gut bemehlter Oberfläche ausrollen und nach Belieben ausstechen, Bällchen formen, wie man’s gerne macht.
- Auf ein Backpapier belegtes Blech legen und für 10 bis 20 min in den Ofen

- Im Kühlschrank sind sie in einer verschlossenen Dose gut 2 Monate haltbar. Wenn man sie eher länger bäckt und danach trocken lagert durchaus auch länger. Bei der Menge erhält man ca. 80 murmelgroße Kugeln…

Tipp: Diese Kekse riechen sehr intensiv nach Erdnussbutter und werden steinhart wenn man sie länger bäckt – ich benutze sie bevorzugt für Suchtrainings draußen!
Dateianhänge
erdnussbuttermais.jpg
erdnussbuttermais.jpg (26.62 KiB) 5215-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Martina am So 9. Dez 2012, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,
Martina & Zoe

"Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund..." der Alte Fritz
Benutzeravatar
Martina
Benutzer
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Nov 2012, 13:07

Parmesan-Mais-Drops

Beitragvon Martina » So 9. Dez 2012, 21:44

Parmesan-Mais-Drops

• 200g fein geriebenen Parmesan
• 50g gehackte Petersilie (oder anderes Kraut)
• 150g Maismehl
• 150ml Hühnerbrühe

- Ofen auf 190 Grad vorheizen
- Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, das wir ein wenig klebrig
- Häufchen mit einem Löffel auf ein Backpapier belegtes Blech legen und für 10 bis 20 min in den Ofen.
- Die Kekse werden immer zu Drops, der Käse schmilzt und dadurch „rinnt“ die Masse immer in dieselbe Form. Zerfließt der Keks ist der Ofen zu heiß! Bleibt er ein unförmiger Klumpen darf hochgedreht werden…

Tipp: Diese Kekse sind auch für Zweibeiner herrliche Kräcker, ich backe sie immer ein wenig länger (20min) und bewahre sie in einer trockenen Dose auf, dadurch werden sie später wunderbar knusprig. Bewahrt man sie im Kühlschrank auf, bleiben sie eher weich – wies der Wuffi lieber mag.
Dateianhänge
parmesandrops.jpg
parmesandrops.jpg (51.45 KiB) 5215-mal betrachtet
Liebe Grüße,
Martina & Zoe

"Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund..." der Alte Fritz
Benutzeravatar
Martina
Benutzer
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Nov 2012, 13:07

Emmentaler-Apfel-Maiskekse

Beitragvon Martina » So 9. Dez 2012, 21:58

Emmentaler-Apfel-Maiskekse

• 5 EL Apfelmus (ungesüßt)
• 200g Maismehl
• 100g Dinkelmehl
• 2 TL Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, etc.)
• 120g geriebener Emmentaler
• 2 Eier
• 2 EL Walnussöl (Olive tut’s auch)

- Ofen auf 190 Grad vorheizen
- Alle Zutaten bis auf das Apfelmus in einer Schüssel vermengen, zum Schluss das Mus unterrühren und mit dem Knethacken so lange kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst
- Auf einer Maismehl bemehlten Unterlage nachkneten, ausrollen und nach Belieben ausstechen.
- Auf ein Backpapier belegtes Blech legen und für 20 bis 40 min in den Ofen.

Tipp: Wegen dem Apfelmus sollten die Kekse „rasch“ verbraucht werden und sicherheitshalber im Kühlschrank lagern.
Liebe Grüße,
Martina & Zoe

"Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund..." der Alte Fritz
Benutzeravatar
Martina
Benutzer
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Nov 2012, 13:07

Re: Hundekeksrezepte

Beitragvon Empisandrea » So 9. Dez 2012, 22:23

Danke Martina,
sobald meine Tunfischkekse alle sind, probiere ich Deine Rezepe.
Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 935
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron