Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Tips und Anregungen zum Hundefutter

Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Regine » Sa 4. Jan 2014, 00:39

Hi ihr,
ich möchte vorne weg sagen dass ich der veganen Ernährung von Hunden sehr kritisch gegenüberstehe, ich sehe aber , dass immer mehr Hundehalter sich dazu entschließen.
Mich würden ihrer Erfahrungen interessieren , ihre Einschätzungen ohne dass wir Fleischfütterer über sie herfallen .Gibt es hier Mitglieder, die jemanden kennen, der jemanden kennt?
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Pancho » Sa 4. Jan 2014, 08:30

Hallo Regine,

ja ich kenne jemand,der aus eigener Überzeugung,glaubte seinen IT,vegan ernähren zu müssen.Der Hund reagierte mit schlimmen Hautproblemen,das Fell war eine Katastrophe.
Er hat dann doch wieder normales Trockenfutter gegeben und der Hund hat sich recht schnell erholt.

LG Elfi u.Pancho
Benutzeravatar
Pancho
Benutzer
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 13. Aug 2011, 08:32

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon lutz » Sa 4. Jan 2014, 10:34

Hallo AT-Freunde,

Hunde sind nun einmal Fleischfresser es ist aber durchaus möglich dass man diese auch, im Gegensatz zu Katzen, zur Not vegetarisch ernähren kann.
Hier muss man aber schon fast eine Wissenschaft daraus machen um diese "Mangelernährung gegen die Natur" mit entsprechend unbedingt notwendigen Zusätzen in der Nahrung auszugleichen.

Ich selbst bin Second-Hand-Vegetarier. Ich esse nur Fleisch von Tieren die sich pflanzlich ernähren.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1657
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Empisandrea » Sa 4. Jan 2014, 10:45

Hallo Lutz,
es ging nicht um vegetarische Ernährung, sondern um vegane. Die ist ja noch eingeschränkter. Da darf dann der Hund werder Milchprodukte noch Eier.

@all
Ich kann verstehen wenn Menschen sich für diese Lebensform entscheiden, aber nicht wenn sie ihren Hund dazu "vergewaltigen". Sein Organismus ist dafür einfach nicht ausgelegt.
Gruß Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 952
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon lutz » Sa 4. Jan 2014, 13:31

Hallo Andrea,

genau, eine vegane Ernährung ist ja für Hunde noch schlimmer als nur die vegetarische, da ja auch sämtliche tierischen Produkte nicht gegessen werden die sonst noch etwas von der Mangelernährung ausgleichen können.
Leute die meinen ihre Hunde so ernähren zu müssen sollten sich besser Kaninchen halten und die Finger von den Hunden lassen.
Das fällt für mich denn auch schon nicht mehr unter Meinungsfreiheit bezüglich Hundeernährung sondern unter gesundheitheitliche Tierquälerei am Hund, auch wenn er es einige Zeit mit dem DAHINVEGETIEREN durchhält.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1657
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Hilde » Sa 4. Jan 2014, 13:43

Dann mal meinen Senf dazu...

eine vegane Ernährung kommt auch beim Menschen nicht ohne große Kontrolle und Umsicht zurecht. Ich kenne einige Veganer, meine Tochter lebt zeitweise vegan, d.h. sie sündigt abundan bei Eierern, Milchprodukte sind aber tabu. Die meisten substituieren in irgendeiner Form - z.b. Vit B12, Eisen etc. etc. ist nicht sooooo einfach, wie es immer wieder gern erzählt wird.
Was unsere Hunde angeht, naja - durch die Erkrankung meines Barons, war ich einige Zeit darauf angewiesen so wenig Fleisch wie möglich zu füttern. Die Folge war ein überaus mieses Fell, Hautprobleme und langfristig hätte es seine Lebenserwartung wohl deutlich reduziert.
Es ist ein Unding, die Hunde sind nicht leistungsfähig, es ist auch ein Carnitinmangel zu erwarten, was den Herzmuskel früher oder später schädigt undundund
Der Mensch ist Omnivor, wir haben einen großen Spielraum in der Ernährung und die Industrie produziert mittlerweile jede Menge fragwürdiges Zeug, damit man sich "relativ" problemlos vegan ernähren kann - bei Kindern ist es immer noch umstritten.
Der Hund ist Carnivor und eine vegane Ernährung in meinen Augen Körperverletzung. Ein Vit.B12- oder Carnitin-Mangel zeigt sich sehr spät, dann aber dramatisch, dem Hund müsste man es unbedingt zusetzen.
Die Eiweißbasis in der veganen Ernährung bilden Hülsenfrüchte, Nüsse, Soja und Weizengluten - alle drei sind nix für den wauwau, der Darm ist zu kurz, üble Blähungen wohl noch das geringste ..
Hauptbestandteil wäre dann ja Obst und Gemüse, vorwiegend roh, als Kohlehydrate dann Kartoffeln und Vollkornprodukte - was der Hund davon verdauen kann, naja...
Fette über Nussöle oder Pfanzenöle wie Leinöl oder Hanföl..
Achja - Jodmangel fällt mir noch ein, da kann man ja dann Algen geben...
Fazit - eine solche Ernährungsform ist möglich, allerdings nur mit einigem an Zusatzstoffen, das Muss wäre : Weißdorn, Selen, Coenzym Q10, Magnesium, Vitamin E, Vitamin D, Taurin, l-Carnitin, Vitamin B Komplex und Bierhefe

Mahlzeit---> :dog_drink

beste Grüße
Hilde
Selbst dann, wenn man eine rosarote Brille aufsetzt, werden Eisbären nicht zu Himbeeren.
Benutzeravatar
Hilde
Benutzer
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 14:41

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Lena » Sa 4. Jan 2014, 13:50

Hallo zusammen,

ich kenne auch eine Frau, die ihren Hund vegan ernährt, weil sie es bei sich auch so hält. Das Ergebnis ist,
daß der Hund draußen alles aufnimmt, das er finden kann, einschließlich den Kot anderer Tiere. :dog_wub

Als ich ihr einmal erklärte, daß Hunde doch eigentlich Fleischfresser seien, wurde sie richtig giftig:
"Wer sagt das denn, wo steht das denn".
Sie bekocht den Hund aber noch nicht mal selber, sondern füttert ein ganz bestimmtes Trockenfutter.
Die Leidtragenden sind wie immer die Tiere. Artgerecht finde ich so eine Ernährung nämlich nicht, würde mir
auch nicht schmecken.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 992
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Kommissar » Sa 4. Jan 2014, 18:45

Hallo zusammen,

zur artgerechten Hundehaltung gehört nun mal Fleisch - ohne "Wenn und Aber".

Ich habe noch keinen Veganer kennen gelernt, der das anders sieht - zum Glück :dog_mad
CU - Joachim, + Kommissar Derrik
www.derrik.de

Wer einen Rechtschreibfehler findet, kann ihn behalten
Benutzeravatar
Kommissar
Benutzer
 
Beiträge: 210
Registriert: Di 26. Jan 2010, 19:41

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Hilde » Sa 4. Jan 2014, 21:48

mir geht da gerade was durch den Kopf...

vegan sein, ist keine Ernährungsform, sondern eine Lebensweise, so verzichtet man ja auch auf Wolle, Leder, Honig, Seide etc.
Genau genommen kann man als Veganer kein Haustier halten, weil das ja der eigenen Einstellung entgegen steht, so wie auch Tierzucht, egal zu welchem Zweck verurteilt wird...
So gesehen ist vegane Hunde und Katzenernährung doppelt absurd.

Grüße
Hilde
Selbst dann, wenn man eine rosarote Brille aufsetzt, werden Eisbären nicht zu Himbeeren.
Benutzeravatar
Hilde
Benutzer
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 14:41

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon Empisandrea » Sa 4. Jan 2014, 23:43

Hilde.... :thumbup:
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 952
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron