Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Tips und Anregungen zum Hundefutter

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon grey » Di 17. Feb 2015, 12:58

Hallo, an alle,

also, bei den Bordern ist das so: angeblich hat ein englischer Rüde die leider vererbliche Border-Krämpfigkeit mitgebracht, ist schon länger her.
Es wird immer noch nach den Ursachen geforscht, Lebershunt ist wohl ausgeschlossen.
Bei starken oder sehr häufigen Anfällen - symptomatische Therapie=Antikonvulsiva.

Es wurde empirisch festgestellt, daß bei restriktiver Eiweiß-Diät die Anfälle deutlich nachlassen.
Bei meiner alten BT Hündin waren es dann nur noch 2 im Jahr, bei Flynn etwa alle 8 Wochen.

hab ich helfen können?

faschingt noch schön
Ingrid
Benutzeravatar
grey
Benutzer
 
Beiträge: 73
Registriert: So 9. Mär 2014, 10:58

Re: Hunde vegan ernähren ein neuer Trend?

Beitragvon lutz » Mi 18. Feb 2015, 20:01

Hallo AT-Freunde,

HOCHWERTIGES Eiweiß in nicht zu hohen Mengen zu füttern, wie es viele Krankheiten gerade auch bei Hunden erfordern, erreicht man am besten durch schieres Muskelfleisch. KEIN PlANZLICHES Eiweiß kommt in der Wertigkeit auch nur in dessen Nähe.
Vegane Ernährung über längere Zeit führt in jedem Fall zu einem Vitamin B12-Mangel mit voraussehbaren z.T. dramatischen Folgen.

Kleine Kinder die so vegan mangelernährt werden bleiben in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung hinter Gleichaltrigen weit zurück.
Bei einer nur vegetarischen Ernährung kann man zumindest mit Ei-und Milchprodukten dem Vitamin B12-Mangel aber etwas entgegenwirken.

Sollte ein Hund überhaupt grundsätzlich aufgrund relativ seltener Krankheiten kein tierisches Eiweiß vertragen muss man in jedem Fall dafür sorgen dass er alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralien dann eben als Nahrungsergänzungsmittel erhält.
So gesund wie eine natürliche Ernährung mit dem für Hunde dabei notwendigem Fleisch ist dieses aber auch dann nicht
.
Vegane Ernährung bei einem Hund ist grober Unfug der an Tierquälerei grenzt.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1706
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Vorherige

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast