Der Stress mit der Futtersuche

Tips und Anregungen zum Hundefutter

Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Emma2012 » Fr 25. Sep 2015, 13:46

Hi,

seit 2012 haben wir Emma bei uns. Sie ist im Großen und Ganzen eine fitte und gesunde Airedale Terrier Dame. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem guten Trockenfutter, dass ich auch im Training geben kann. Auf dem Testportal http://www.hundefuttertests.net/ bin ich auf Acana Graslands als recht gut bewertet. Kennt das hier jemand und kann mir etwas zu der Verträglichkeit sagen? Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Futter? Seid ihr zufrieden?

Grüße
Emma2012
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 12:12

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Lena » Fr 25. Sep 2015, 15:48

Das soll jetzt hier aber nicht irgendeine Werbung für ein bestimmtes Hundefutter sein?

Namenlose Grüße an Herr/Frau Namenlos
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 969
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Bavaria » Fr 25. Sep 2015, 16:18

happy_01
Liebe Frau / Herr Namenlos,


als Leckerlie bevorzuge ich die Futtersorten von Frau Dr. Jutta Ziegler. Gibts hier, weil diese nur wenig Dinge enthalten, die die üblichen TroFu für mich nicht fütterbar machen, weil die Hauptmahlzeit eben gebarft wird.

Zur Verträglichkeit des angegebenen Futters kann ich keine Angaben machen....
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon tine » Fr 25. Sep 2015, 17:43

Hallo Emma,
Ich kenne zwar nicht das erwähnte Futter. Aber mein airedalemädchen Maxie (mittlerweile leider schon 10 Jahre ) frisst seit etlichen Jahren optiness von josera :dog_drink und kommt gut damit zurecht!!!!
Vielleicht hilft dir das bei der Entscheidung.
Gruß Tine
tine
Benutzer
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 13:15
Wohnort: Bochum Ruhrgebiet

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Eddis » Fr 25. Sep 2015, 22:08

Das ist eine suggestive Fragestellung, sie unterstellt Streß bei der Suche aus gefühlt 100 Sorten Trofu. Und alles ohne Vorstellung, wer soll da nicht die Nachtigall trapsen hören? Oder wars die Lärche?

Davon ab halte ich es wie Tine, bei uns gibt es Josera. Mal Optiness, mal Festival. Mir gefällt die Zusammensetzung und Eddi ist es egal was er frißt, er verträgt alles. Festival eignet sich eher als Leckerli, weil die Brocken kleiner sind. Optiness sind (finde ich) zu große Kroketten für Leckerli. Egal welche Sorte, beide kann man kullern und beide schwimmen oben/gehen nicht unter im Wasser. Für uns ist das wichtig weil Eddi viel am Rad läuft und wenn ich alle 10m ein Bröckchen werfe, dann vergißt er die Rehe und läßt mich an unübersichtlichen Stellen nicht aus den Augen. Auch ist es ein Spaß für ihn, in der Brandung nach den Kullern zu suchen. Am Dorfteich warten die Goldfische auf uns, denn die bekommen auch immer etwas ab, wenn Eddi dort badet.

Bei Amazon bestelle ich schon lange nichts mehr, weil der Konzern mit seinen Mitarbeitern so unsozial, billig und unwürdig umgeht.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1436
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Hundemutti » Sa 26. Sep 2015, 10:02

Hallo zusammen,

Lena hat geschrieben:Namenlose Grüße an Herr/Frau Namenlos



Hm, was für eine Kultur? Selbst anonym bleiben wollen, reinplatzen und drauf los duzen ... Auch wenn wir hier nur virtuell "verkehren", an gewisse "Floskeln" kann man sich halten. ...
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Emma2012 » Di 29. Sep 2015, 16:27

Hi,

nein das soll keine Futter-Werbung sein. Ich hab ja eine Testseite gepostet. Nicht einen Shop/Herstellerseite.

Hm... Ich dachte nur weil man ja (so wie es auf der Seite steht) eher getreidearm füttern soll. Die Hauptmahlzeit ist gekocht. Das stell ich täglich zusammen. Roh verträgt sie nicht. Aber für das Training suche ich eben etwas "nicht so feuchtes" :Dog_closedeye

LG
Emma2012
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 12:12

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon considineclemen » Mi 4. Jan 2017, 17:29

Ich bevorzuge das Futter von Dr. Jutta Ziegler.
considineclemen
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 27. Dez 2016, 16:23

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon Lena » Mi 4. Jan 2017, 21:51

considineclemen hat geschrieben:Ich bevorzuge das Futter von Dr. Jutta Ziegler.


Na hoffentlich schmeckts dir auch. Kannst du auch schon bellen, wenn man doch schon Hundefutter bevorzugt? :dog_laugh
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 969
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Der Stress mit der Futtersuche

Beitragvon LukasderHundefreund » Do 13. Apr 2017, 13:22

Der Beitrag ist zwar etwas älter, jedoch finde ich das Testportal wirklich nicht gut. Man bekommt kaum Infos zu dem Futter, außer ob es Getreide enthält oder nicht. Dabei muss man noch so viele weitere Aspekte beachten, wie z.B. die Inhaltsstoffe, die Nährwerte, Allergene etc.. Auf http://hundefutter-tests.org/ sind fast die selben Produkte, nur mit deutlich mehr Infos zur Zusammensetzung und zu dem Produktionsprozess. Nein das ist keine Werbung, ich will nur zeigen, dass wenn man schon auf Testportale zurückgreift, sich lieber ausführlich beschriebene Berichte durchlesen sollte. Am besten ist es jedoch, sich auf der Herstellerseite direkt zu informieren. Im Fachhandel hatten die meisten Angestellten auch nicht wirklich einen Plan von dem Futter, weswegen ich immer den Herstellerkontakt bevorzuge. Meistens sind diese auch recht hilfsbereit und offen für ihre Kunden.

Beste Grüße Lukas
LukasderHundefreund
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 7. Feb 2017, 21:08

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast