Trockenfutter

Tips und Anregungen zum Hundefutter

Re: Trockenfutter

Beitragvon BiancaD » Fr 7. Mai 2010, 13:40

Hallo an Alle :-)
unsere beiden Lieben bekommen als Trockenfutter "Best Choice Adult Medium Breed" und "Düttundatt Fleisch, Reis, Hüttenkäse Rinderohren". Fell, Fitness & Fröhlichkeit machen bei ihnen einen guten Eindruck :dogs_run
Kaltgepresstes Trockenfutte vertragen sie überhaupt nicht. Habt Ihr Erfahrungen mit Best Choice und über eine Erklärung bzgl. der
"Kaltgepressten Unverträglichkeit" würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße sendet Bianca mit Wenja & Whoopie
BiancaD
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Katzenfrau » Mo 10. Mai 2010, 09:12

Enrico hat geschrieben:Erst mal ein herzliches Hallo an alle,
nach ausgiebiger Internet Lektüre haben wir uns nun nach Mera Dog für Marengo entschieden, welches vom Konzept her für mich viele Vorteile hergibt (Wir wollten ein Futter ohne eklige Nebenerzeugnisse und welches auch gesundheitstechnisch genau überprüft wird). Jetzt habe ich diesen alten Test (2006) von Warentest und das Statement der Firma dazu auf der Homepage gelesen. Ich bin ich nun ein wenig verunsichert was Vitamine und Spurenelemente im Marengo Futter angeht.
:dogs_run

Hallo zusammen,
auch ich füttere von klein auf überwiegend (fast ausschließlich) Marengo (nur zur Abwechslung kriegt Aicha ganz selten zwischendurch mal Dogreform) und war damit bisher sehr zufrieden. Allerdings ergänze ich auch öfters mit gekochtem Gemüse, Frischkäse, Thunfisch etc. Das Ergebnis aus der Tabelle finde ich nun sehr erschreckend und bin nun versucht, das Futter umzustellen. Ich werde mal das von Fressnapf oder ALDI ausprobieren und beobachten, ob sich was verändert.
Die kalte Schnauze eines Hundes ist oft erstaunlich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen!
Gruß, Gaby mit Aicha und Lucy
Benutzeravatar
Katzenfrau
Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 20. Apr 2010, 09:19
Wohnort: Paulushof (Eifel)

Re: Trockenfutter

Beitragvon Waldmaus » Mo 10. Mai 2010, 09:52

Hallo Gaby, ich habe zum Anfang immer Pedrigee gefüttert, bekam das Futter für Arco mit vom Züchter, war aber mit dem Fell nicht so zufrieden, es wurde stumpf. erst kaufte ich immer bei Fressnapf das Fit und Fun, jetzt abwechselnd mal dies mal das, Arco verträgt auch ständiges wechseln :dog_drink , wir sagen immer, in eine Mülltonne kan man ja auch alles werfen lach. Sein Fell glänzt wieder gut und sonst ist er auch fit :dogrun für sein Alter 22.11.2000 geboren
Sei gegrüßt von Waltraud
Waldmaus
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Bubu09 » Mo 28. Jun 2010, 08:30

Hallo,

also wir haben vom Welpenalter an Marengo gefüttert (dies hat uns der Züchter empfohlen). Da Bubu dies dann aber nicht mehr fressen mochte, bin ich auf Reico umgestiegen. Dies verträgt er auch sehr gut und man kann es ihm quasi als Leckerli geben. Das ist natürlich super, denn bei der Erziehung sind Leckerchen natürlich hilfreich und so muss ich ihm nicht irgendwelches ungesunde Zeugs geben. Aber wie bei den meisten Futtersorten gibt es auch bei Reico negative Reaktionen im Internet. Wir könne nur Positives berichten.

LG

Jennie
Benutzeravatar
Bubu09
Benutzer
 
Beiträge: 167
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 21:19

Re: Trockenfutter

Beitragvon Trinity » Di 13. Jul 2010, 09:57

Hallo,

unsere Züchterin hat uns Happy Dog empfohlen, was wir uns auch besorgt haben. Happy Dog Maxi Baby. Trinity kommt damit super klar und der Output ist sehr gut. Da die Packung jetzt fast zu Ende ist, wollten wir auf Happy Dog Maxi Junior umstellen. Uns wurde das aber abgeraten, da es doch nicht so hochwertig sein sollte: geringes Fleichanteil und Getreide...

Vor ein paar Tagen haben wir ein Sack von Köbers 23 M bestellt. 50% Fleichanteil, hochwertige da voll aufgeschlossene Getreideflocken und für die Aufzucht von Junghunden geeignet. Auch für Hunde mit sensiblen Magen, Darmproblemen und mit Neigung zum Durchfall. Frei von Konservierung- und Farbstoffen. Dazu aber auch preiswert, 18kg Sack nur 33€! Schaut mal hier: http://www.futterkiste-homberg.de/

Ich bin gespannt, wie Trinity damit klar kommt und wie sich der Output ändert.

Lg,

Anna mit Trinity
Trinity
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon NADINE01 » Di 13. Jul 2010, 16:35

Hallo Anna,
bei dem Köbers Futter ist die Rede von „Frisch“-fleischanteil, also sind es nicht tatsächlich 50% auch in der Trockenmasse. Das bedeutet, dass es dort nur ca. 12,5% noch an Fleischmehl o.ä. sind. – Das ist nicht viel! Gerade für Junghunde sollte der Proteinanteil eher aus dem tierischen Bereich als aus pflanzlichen Produkten stammen.Wegen des hohen Getreideanteils haben ja viele Hunde Probleme mit viel und sehr weicher Verdauung.
Leider gibt es in Deutschland viele Möglichkeiten Deklarationskosmetik zu betreiben, - da muss man als Verbraucher schon genau hinschauen…

Liebe Grüße,
NADINE01
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Trinity » Di 13. Jul 2010, 18:39

NADINE01 hat geschrieben:bei dem Köbers Futter ist die Rede von „Frisch“-fleischanteil, also sind es nicht tatsächlich 50% auch in der Trockenmasse. Das bedeutet, dass es dort nur ca. 12,5% noch an Fleischmehl o.ä. sind. – Das ist nicht viel! Gerade für Junghunde sollte der Proteinanteil eher aus dem tierischen Bereich als aus pflanzlichen Produkten stammen.Wegen des hohen Getreideanteils haben ja viele Hunde Probleme mit viel und sehr weicher Verdauung.
Leider gibt es in Deutschland viele Möglichkeiten Deklarationskosmetik zu betreiben, - da muss man als Verbraucher schon genau hinschauen…


Oh, wie man schnell in Irrtum geraten kann :dog_wacko

Danke für die Aufklärung! Trotzdem glaube ich - oder hoffe, da ich das Futter schon bestellt habe - dass es hochwertiger als Happy Dog ist, oder irre ich mich da auch? Bin gespannt wie Trinity damit klar kommt *daumendrücken*.

Lg,

Anna mit Trinity
Trinity
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Freddy » Di 13. Jul 2010, 19:05

Hallo zusammen,

hier die Deklaration von Köbers M23:

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide,
Mineralstoffe, Gemüse, Hefen, pflanzliche Nebenerzeugnisse.
Energiegehalt: 397 kcal/100 g
Mindesthaltbarkeit der Vitamine: 10 Monate

......ja, ja die wunderbare Welt der tierischen "Nebenerzeugnisse", sie bietet "großen Spielraum"....

Per definitionem sind tierische Nebenerzeugnisse: Erzeugnisse aus der Verarbeitung von Tierkörpern oder Teilen von Tierkörpern warmblütiger Landtiere. Also Schlachtabfälle.
Schlachttiere werden nach geltendem Recht in "Fleisch", also alle Teile, die für den menschlichem Verzehr geeignet sind, und "tierische Nebenerzeugnisse" unterteilt.
Die Nebenprodukte ihrerseits werden nochmals in drei Kategorien unterteilt. Material der Kategorie 3 darf in Tierfutter verarbeitet werden. Hierzu zählen z.B. Häute, Hufe, Blut, Federn, Mägen, Därme, Lunge, Grieben, Sehnen, Knochen und Tiermehl, wobei Letzteres als Versteck für Schlimmeres dienen kann.
Futter, bei dem enthaltene Nebenerzeugnisse nicht zu 100% offen deklariert werden, muss als minderwertig eingestuft werden.


aus:Hund und Futter


....und bei den pflanzlichen Nebenerzeugnissen sieht es nicht viel anders aus...

LG und guten Appetit
Freddy mit Felix
Freddy
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Trinity » Di 13. Jul 2010, 19:13

Freddy hat geschrieben:LG und guten Appetit


Da vergeht einem wirklich der Appetit :sick:

Oh je, dann muss ich mich jetzt nochmal mit dem TroFu auseinandersetzen...

Vielen Dank für den Tipp.

Lg,
A+T
Trinity
 

Re: Trockenfutter

Beitragvon Trinity » Di 13. Jul 2010, 22:32

Hallo Zusammen,

Da ich mich einige hier aufmerksam darauf gemacht haben, dass Köbers doch nicht so eine gute Wahl ist, habe ich das Futter abbestellt (es war möglich, weil es unser Bekannter ist :dog_smile ).

Was hält ihr denn von BestesFutter Youngster mit Banane???

Laut Hersteller:
Youngster wurde entwickelt um Ihren heranwachsenden Hund optimal zu ernähren. Verschiedene Fleischsorten sorgen für besten Geschmack und hervorragende Akzeptanz. Optimal abgestimmte Gehalte an Glucosamin und Chondroitin gewährleisten ein optimales Wachstum.
Youngster ist sehr leicht verdaulich und enthält ausgesuchte Rohfaser, die für einen gesunden Verdauungsapparat wichtig ist. Ein spezieller Mineralstoffkomplex sorgt für gesundes Wachstum von Knochen und Zähnen. (...)

* erlesene Fleischsorten in Lebensmittelqualität sorgen für einen einzigartigen Geschmack und dienen als unübertreffliche Eiweißquelle
* Hühnchen, leicht verdaulich und schmackhaft, enthält viel Zink und Eisen
* Lachsfleisch versorgt Ihren Hund mit, neben vielen gesunden Inhaltsstoffen, wichtigen Omega 3 Fettsäuren und Jod
* Ente liefert hochwertiges Protein und ist kollagenarm
* Truthahn enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren und ist reich an Linolsäure
* Wildbret, hoch verdaulich, cholesterin- und kalorienarm
* Hühnchenleber liefert auf natürliche Art die Vitamine A, B und D
* selbstverständlich Gluten- und Soyafrei
* selbstverständlich keine künstlichen Farb- oder Aromastoffe

Fleisch: Hühnchen, Ente, Lachs, Truthahn, Wildbret
Anteil: 55 %
pflanzliche Stoffe: Banane, Kartoffel, Rübenfruchtfleisch, Glucosamin, Chondroitin
sonstiges: Lachsöl, Leinsamen, Alfalfa, Hagebutte, Nessel, Yuccaextrakt, Nessel
Rohprotein: 24 %
Rohfett: 14 %
Rohfaser: 2,5 %
Rohasche: 8 %
Vitamin A: 20.000 IE/kg
Vitamin D3: 2.000 IE/kg
Vitamin E: 300 IE/kg
Kupfer: 15 mg/kg
Kalzium: 1,8 %
Phospor: 0,9 %


Ich würde mich über Antworten freuen!

Lg,

Anna + Trinity
Trinity
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast