Gewicht des Welpen

Ansätze und Hilfestellungen
Jenny

Gewicht des Welpen

Beitrag von Jenny » Di 10. Apr 2012, 19:29

Hallo Ihr Lieben,

habe mal eine Frage zum Gewicht des Welpen. Wieviel wiegt denn ein Welpe mit 12 Wochen ?

Bin zur Zeit über dem Erstellen eines Futterplanes und habe total vergessen, wieviel unsere Jenny damals gewogen hat.
Will auch nicht ständig den Züchter auf die Nerven gehen.

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte.

LG Heike

PS: Wenn ich unter der falschen Rubrik frage, schiebt mich einfach in die richtige :dog_laugh

Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:51

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von schnulli » Di 10. Apr 2012, 20:54

Hallo Heike

jetzt hab ich grad gemerkt, wie lange es schon her ist, dass wir unseren Max bekommen haben. Er war 11 Wochen und wenn ich mich recht erinnere hat er 7-8 kg gewogen? Oder war er da schon älter?

Wir haben doch ein paar hier, deren Hundis noch nicht ganz so "alt" sind. Die müßten es doch noch wissen!?

Ich glaub wir hatten aber schon mal ein ähnliches Thema, wo über die Gewichte gesprochen wurden.

Tut mir leid, dass ich dir nicht wirklich weiterhelfen kann. Aber ich denke da werden noch ein paar Anworten kommen.

Wann ist es denn soweit?

LG Elke

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Uschi » Di 10. Apr 2012, 21:03

Hallo Heike,

das kann man nicht so pauschal sagen. Es kommt auch auf die Größe, den Knochenbau u.ä. an.

Yarosch wog mit 8 Wochen 6,5 kg. Das weitere Gewicht weiß ich nicht mehr.

Wahrscheinlich wirst Du am Tag seiner Ankunft bei Euch alles nochmal neu berechnen. :dog_biggrin


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Bine

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Bine » Mi 11. Apr 2012, 05:39

Topi hatte mit 8 Wochen 5kg. Mit 12 Wochen waren es 8 kg.
LG Bine

Jenny

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Jenny » Mi 11. Apr 2012, 06:52

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten.

Uschi, ja wahrscheinlich werde ich dann nochmal rechnen müssen. Ich befürchte mein super Plan haut nicht ganz hin :dog_wub

Elke, am 21.04.2012 ist es endlich soweit und wir holen uns wieder einen kleinen AT zu uns nach Hause. Freuen
uns schon sehr und können es kaum erwarten Wird eine große Umstellung zu unserer "alten" Jenny werden, wenn man
so einen "Jungspund" wieder im Hause hat. Stelle ihn Euch dann auf jeden Fall vor.

LG Heike

Bine

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Bine » Mi 11. Apr 2012, 06:59

Jenny hat geschrieben: Stelle ihn Euch dann auf jeden Fall vor.

LG Heike
Darauf bestehen wir, natürlich mit Unmengen an Bildern. Ich versteh Deine Hibbligkeit vollkommen, ist es doch erst ein jahr her, dass Topi eingezogen ist.
LG Bine

Seehexe

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Seehexe » Mi 11. Apr 2012, 18:45

Hallo Heike,

Frida hatte mit 12 Wochen 6,5 kg, ich barfe auch und habe sie deshalb zur Sicherheit jede Woche gewogen.

Viele Grüße Susanne

Jenny

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Jenny » Mi 11. Apr 2012, 19:13

Hallo Susanne,

hast du dann das Gewicht von Frida auch immer mit 0,06 multipliziert (also 6,5 kg x 0,06 = 0,39 also 390 g Futter am Tag).
Empfiehlt Swanie Simon so. Ab dem 7. Monat soll man dann zwischen 0,02 und 0,04 multiplizieren ?!? :crazy:

LG Heike

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von Uschi » Do 12. Apr 2012, 09:49

Hallo Heike,

das ist auch nur ein Richtwert. Eigentlich sollte man sich am Welpen selbst orientieren. Bei Yarosch habe ich wie empfohlen mit 6 % des Körpergewichts angefangen. Das passte auch. Als ich dann aber im genannten Zeitraum das Futter reduzierte, nahm er ab, also erhöhte ich wieder auf 6% und wir beließen es lange Zeit dabei. Im Moment bekommt er immer noch 4%, er ist jetzt bald 18 Monate alt.
Wijnta dagegen bekommt schon ewige Zeiten 2% und das erscheint mir manchmal immer noch zuviel, aber da ist kaum noch was drin im Napf. :dog_wacko

Wichtig ist m.E. dass ungefähr das Verhältnis von Fleisch, Knochen (oder Knochenmehl, Eierschalenpulver etc.), Innereien, Gemüse stimmt. Die Menge orientiert sich dann am Hund selbst. Je nachdem ob er gut oder weniger gut verwertet, ob er leicht ansetzt oder nicht.


Das wird schon.


Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1743
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Gewicht des Welpen

Beitrag von lutz » Do 12. Apr 2012, 13:02

Hallo AT-Freunde,

Joker wog mit 10 Wochen 9kg bei 36cm Schulterhöhe und mit 2 Jahren bei 65cm 39 kg.
Das wiegt er heute noch so mit plus-minus 1kg im Alter von fast 9 Jahren.
Er haut aber auch ganz locker jede Woche allein 4-5kg gutes Muskelfleisch (meist Beinfleisch) vom Rind mit Markknochen weg.
Zusätzlich auch noch grünen Pansen.

Klar bekommt er auch noch vom Huhn und Pferd. Von Gemüse hält er nicht viel und ist dabei ein kräftiger, kompakter Rüde der fit und nicht fett ist. Kohldampf wird bei uns nicht geschoben.
Entspricht zwar nicht genau der wahren Lehre der Hundeernährung beim Barfen, aber es schmeckt ihm.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Antworten

Zurück zu „B.A.R.F. - Rohfütterung“