Erfahrungen mit properdog

Ansätze und Hilfestellungen

Moderator: Uschi

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon airenois » Di 11. Dez 2012, 22:44

Hallo Lisa,

ich bestelle nicht mehr bei Tierhotel wegen der mittlerweile schlechten Qualität und der Herkunft der Ware.
Ich kann dir www.kv-shop.de/kundeninformationen/
empfehlen. Die Qualität ist in Ordnung und ich hoffe, daß die Aussage von deren Homepage stimmt.
Ich bin auf der Suche nach einem günstigeren Anbieter wie kv-shop ( bei dem ich immer wieder bestellen werde )
und das ich dann nicht unbedingt deutsches Biofleisch aus Freilandhaltung erhalte ist mir bewußt.
Ich kann dein Mißtrauen gut verstehen. Ich bin auch noch skeptisch aber werde trotzdem die nächste Bestellung
dort vornehmen und kann dann wieder berichten.
Lieben Gruß Nicole & Ennox
airenois
Benutzer
 
Beiträge: 982
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 12:48
Wohnort: in Ostwestfalen

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon Artus » Di 11. Dez 2012, 23:03

Hallo zusammen,

ich habe vor ca. einem halben Jahr einen Lieferantenwechsel vorgenommen.
Habe vorher auch beim Tierhotel gekauft und beziehe das Fleisch für Karo jetzt
im KV- Shop.
Eine bessere und bezahlbare Alternative habe ich noch nicht gefunden.
Die Qualität des Fleisches gefällt mir im KV-Shop ausgesprochen gut.

Hier habe ich auch vor längerer Zeit mal bestellt. Die Ware ist super.
Die Preise jedoch extrem hoch.

Aber schaut hier
selbst und bildet Euch Eure Meinung.
Artus
 

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon Fidibus » Mi 12. Dez 2012, 06:04

Hallo Jürgen,
nachlassende Qualität bedeutet für mich, das mit Umstellung von manueller auf maschinelle Produktion (der Betrieb hat sich stark vergrößert) das Fleisch wässriger und breiiger wurde (ich kaufe auch mal Fleisch in Stücken und Innerei frisst der Herr nur gewolft) und mir auch mal ein seltsamer Geruch in die Nase stieg, was ich vorher nicht kannte. Nachdem Snörre dann ab und an sein Futter verschmäht hatte :dog_ohmy habe ich beschlossen, mich nach einem anderen Fleischanbieter umzusehen. Dann hatte ich bei meinen letzten fünf Bestellungen noch das Problem, das Fleisch das ich bestellt habe, unkommentiert gegen anderes ausgetauscht wurde. Wenn das ab und zu mal passiert, finde ich das nicht schlimm, aber bei meiner letzten Bestellung hatte ich statt vier Kilo Muskelfleisch leider vier Kilo Lunge. Da mein Mann die Bestellung angenommen und in den Froster gepackt hat, habe ich es auch erst viel zu spät bemerkt. Mein Fehler, trotzdem ärgerlich. Lunge frisst der junge Mann hier leider nicht, so dass ich sie verschenkt habe und kurzfristig Ersatz bei uns an der Fleischtheke besorgt habe.

LG Vanessa mit Snörre
Fidibus
Benutzer
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 21:14
Wohnort: Dortmund

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon Artus » Mi 12. Dez 2012, 12:23

Hallo Vanessa,

und mir auch mal ein seltsamer Geruch in die Nase stieg, was ich vorher nicht kannte.


Das kann ich bestätigen. Habe die gleiche Erfahrung gemacht.

Ich habe mal mehrere Packungen Rotaugen (Fisch) noch gefroren entsorgt, weil ich keinerlei Risiko eingehen wollte.
Letztendlich weiß ich also gar nicht, ob die Rotaugen vom Geruch her und Konsistenzbeschaffenheit genau so waren,
wie Nicole mir die ihrigen beschrieben hat.

Bin halt manchmal vielleicht auch über vorsichtig.
Artus
 

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon Fidibus » Mi 12. Dez 2012, 13:00

Hallo Rosi,
ich bin auch eher übervorsichtig, obwohl Hunde wohl eine ganz andere Vorstellung von "vergammelt" haben und es etwas angegammelt auch oft ganz delikat finden. Ich meine mich auch düster daran zu erinnern, das ihre Magensäure viel stärker ist als unsere und ihr ganzes Verdauungssystem kein Problem damit hat olles Fleisch zu verwerten. Snörre frisst auch Aas, wenn ich nicht aufpasse.
Mich macht halt stutzig, dass er das Fleisch vom Tierhotel ab und an verschmäht hat. Und dabei frisst er wirklich immer und alles ohne zu murren. Einzige Ausnahme ist nur die Lunge und neulich hat uns jemand Eintagesküken geschenkt...
Vor ein paar Tagen habe ich einen Pansengulaschmix geöffnet (auch nicht von mir bestellt, sondern vom Hersteller ausgetauscht), wo irgendwas drin war, das mich stark an Zähne oder Zoten erinnert hat. Hatte ich vorher noch nie! Habs weggeschmissen, war mir zu ekelig.

LG Vanessa mit Snörre
Fidibus
Benutzer
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 21:14
Wohnort: Dortmund

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon airenois » Mi 12. Dez 2012, 13:08

Letztendlich weiß ich also gar nicht, ob die Rotaugen vom Geruch her und Konsistenzbeschaffenheit genau so waren,
wie Nicole mir die ihrigen beschrieben hat.


Ich kann mich an den Tag noch sehr gut erinnern. Ennox fraß den Fisch nicht und schaute mich mit großen Augen an nach
dem Motto "dat soll ich fressen ?" und Bine, unsere Nachbarshündin wälzte sich in dem Fisch und stank wie.... happy_02
Lieben Gruß Nicole & Ennox
airenois
Benutzer
 
Beiträge: 982
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 12:48
Wohnort: in Ostwestfalen

Re: Erfahrungen mit properdog

Beitragvon Rudy » Mi 12. Dez 2012, 17:59

Wir haben im Nachbarort zum Glück einen Fischhändler mit eigener Fischzucht. Also gibt es für unsere 3 fast jeden Freitag frische Forelle. Es scheint zu schmecken, denn so schnell wie der Fisch komplett verzehrt ist, kannst du gar nicht gucken.
Beim Frostfleisch hatten wir bis jetzt noch keine Probleme.

Jürgen
Benutzeravatar
Rudy
Benutzer
 
Beiträge: 200
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 09:38

Vorherige

Zurück zu B.A.R.F. - Rohfütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron