Fleischlieferanten

Ansätze und Hilfestellungen

Moderator: Uschi

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Xantha » Sa 6. Aug 2011, 15:03

Vielen Dank Eddi, jetzt wissen wir genau Bescheid. Ich bin auch nicht so pingelig, mein Mann dagegen sehr. Der hat aber auch einen extrem empfindlichen Magen und somit kann ich es nachvollziehen.
Xantha
 

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Xantha » Sa 27. Aug 2011, 15:59

Heute haben wir nach vielen Jahren des guten Vorsatzes endlich mal am Putenhof angehalten, an dem wir eben so viele Jahre lang vorbei gefahren sind. Welch ein Gewinn!

Nicht nur, dass die Puten dort mit genügend Freiraum wachsen und gedeihen können, sie werden auch direkt dort "stressfrei geschlachtet" - was immer DAS bedeuten mag. Man bekommt also richtig frisches Fleisch von glücklichen Puten zum richtig guten Preis. Wir haben eine Oberkeule mit 1,2 kg gekauft für 4,40 €. Sie wird uns morgen lecker schmecken.

Für Xanny haben wir Putenherzen, -mägen, -leber und zum Testen einen Putenhals mitgenommen: Herzen & Mägen für 2,80 €/kg, Leber für 4 €/kg, Hals für 2 €/kg. Das hält dem Vergleich mit dem Versandhandel durchaus stand und ich kann sicher sein, regionale und frische Ware zu bekommen.

Nun hab ich eine (Rind)Schlachterei in 30 km Entfernung und einen Putenhof in 10 kg Entfernung. Das finde ich gut, ich mag ganz gern die Region unterstützen und frisches Fleisch kann ich mir einfach portionieren, wie ich es brauche.

Da muss man erst auf den Hund kommen, damit man zu leckerem Fleisch kommt :brav
Xantha
 

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Eddis » Sa 27. Aug 2011, 16:46

Freddy hat geschrieben:Danke Nicole!

Ich hätte fast den Knorpel, den Wildhasen und die Meeresforelle verpasst...

Bei der Gelegenheit hätte ich eine Frage an die Fischexperten zur Meeresforelle: Ist das ein Salzwasserfisch und leben diese Fische wild oder werden die auch gezüchtet?


LG
Freddy mit Felix, der Freitags immer Fisch bekommt ;)


Moin Freddy, richtige Meerforellen (Salmo Trutta) werden nicht in Farmen gezüchtet. Sie leben anadrom, also im Süßwasser als Jungtiere und zum Ablaichen, sonst im Salzwasser. Lachse werden in Farmen gezüchtet. Genau wie Bachforellen oder Regenbogenforellen. Von Letzteren hauen manchmal ein paar ab und wandern ins Meer. Im Salzwasser verändert sich langsam ihre Farbe, der rote Seitenstreifen ist nur noch andeutungsweise zu erkennen. Sie werden Steelheads genannt und sind im Salzwasser ziemlich selten. Ein Lachs und eine Meerforelle lassen sich viel schlechter voneinander unterscheiden. Wenn du den Fisch hast, dann stell doch mal ein Foto rein, wenn er noch ganz sein sollte. Das Herkunftsgebiet sollte auf der Verpackung stehen.
Eine Meerforelle ist etwas ganz besonderes. In den Flüssen geschützt, eigentlich bekommt man sie nur an den Nordküsten Europas und aus der Ostsee. Was im Handel angeboten wird, sind meistens Lachse oder Regenbogenforellen aus Fischfarmen.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Freddy » Mo 29. Aug 2011, 15:34

Hallo Simona,

danke für die Antwort. Die Fische sind gewolft und somit ist nicht mehr viel erkennbar. Felix frisst sie sehr gerne.
Der Lachs ist rosa und die Meesesforelle weiß-grau. Hier gibt sie zur Zeit wieder...

LG
Freddy
Freddy
 

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Eddis » Mo 29. Aug 2011, 15:46

Hi Freddy, das Fleisch einer Meerforelle hat die selbe Farbe wie die vom Lachs, lachsfarben. Helles Fleisch sind sicher Regenbogenforellen aus dem Süßwasser. Im Salzwasser fressen sie Krabben und dadurch verfärbt sich ihr Fleisch. Reine Krabbenfresser verfärben sogar komplett. Der Fisch sieht dann golden aus, nicht mehr silbrig.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon airenois » Mo 29. Aug 2011, 19:10

hallo Freddy,

gönnst du Felix keine ganzen Fische ??

Ennox hat vor einigen Wochen eine frische Regenbogenforelle im Ganzen bekommen... sein Gesichtsausdruck war köstlich...
er hatte bisher nur ganze Heringe bekommen, aber es dauerte nicht lange, da war sie verzehrt...

LG
Nicole
Lieben Gruß Nicole & Ennox
airenois
Benutzer
 
Beiträge: 982
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 12:48
Wohnort: in Ostwestfalen

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Xantha » Mo 29. Aug 2011, 19:27

Wahrscheinlich eine dumme Frage, aber: Was passiert denn mit den Gräten? Habt ihr keine Angst, dass die im Hals stecken bleiben?
Xantha
 

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Freddy » Mo 29. Aug 2011, 19:29

Hallo Nicole,

airenois hat geschrieben:gönnst du Felix keine ganzen Fische ??


doch sicher gönne ich :dog_biggrin . Ich hatte früher mal ganze Heringe und halbe Lachse bestellt. Die hat er so im Ganzen nie gefressen und ich musste sie ihm kleinschneiden :sick: seitdem kaufe ich sie gleich gewolft.

LG
Freddy

PS: Bei den Heringen sind die Gräten kein Problem gewesen. Doch bei den Lachsen, mit ziemlich dicken Gräten, habe ich das schon mit gemischen Gefühlen gesehen...
Freddy
 

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon airenois » Mo 29. Aug 2011, 19:36

Conny, es gibt keine dumme Fragen :dog_biggrin

Nein, ich mache mir keine Sorgen um die Gräten. Bis dato ist Ennox auch noch keine Gräte im Hals stecken geblieben.

Er bekommt die Fische allerdings auch nur unter Aufsicht...

@ Freddy, aha, hat Felix dich also richtig " erzogen " :dog_cool

LG
Nicole
Lieben Gruß Nicole & Ennox
airenois
Benutzer
 
Beiträge: 982
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 12:48
Wohnort: in Ostwestfalen

Re: Fleischlieferanten

Beitragvon Artus » Mo 29. Aug 2011, 19:38

Hallo Freddy,

Freddy hat geschrieben: Ich hatte früher mal ganze Heringe und halbe Lachse bestellt


Kannst Du mir eine Bezugsquelle für ganze Heringe benennen?

Ganze Fische mag Karo besonders gern.

LG Rosi
Artus
 

VorherigeNächste

Zurück zu B.A.R.F. - Rohfütterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast