Zahnpflege bei Airedales

alles zum Thema Gesundheit / Alternative Medizin

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Lena » Mi 14. Mär 2018, 14:21

Hallo Lutz,
solche Kauartikel sind bei Käthe eben das Problem; sie kaut nicht, sie schluckt im Ganzen. :dog_laugh
Ochsenziemer, Schweineohren, Knochen und ähnliches kann ich ihr nicht geben, das ist zu riskant. Das letztemal hat sie einen Dentastick einfach abgeschluckt, der dann nach drei Tagen oben wieder rauskam. :dog_unsure

Ich werd die Zähne reinigen lassen und danach wird einfach geputzt. Normalerweise müßte es sogar mit einer elektrischen Zahnbürste bei ihr funktionieren, sie ist ja an die Geräusche der Schermaschine in Kopfnähe gewöhnt.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon sabem » Mi 14. Mär 2018, 16:32

Hallo Lena,
versuch es (nach dem professionellen Reinigen) doch mal mit Kalbshufen. Die sind einfach nur zum Kauen, das bisschen an kleinen Hornraspeln, das da mit viel Mühe abgekaut und gefressen wird, ist mInimal und schadet absolut nicht.
Wenn der Kalbshuf wirklich kleiner gekaut ist (das dauert aber!), werfe ich ihn vorsichtshalber weg, die scheinen superlecker zu schmecken. Emma hat so gut wie gar keinen Zahnstein; ob das nun mit der Kauerei zu tun hat oder Veranlagung ist, weiß ich natürlich nicht.
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen
Benutzeravatar
sabem
Benutzer
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 15:15
Wohnort: Aachen

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Lena » Mi 14. Mär 2018, 20:42

Hallo Sabine,

ich fürchte die Kalbshufe sind zu klein, die wird Käthe abschlucken. In einem anderen Forum ist die Hündin einer Userin fast an einem Schweinsohr erstickt. Die hat wahrscheinlich auch nur abgeschluckt.

Meinen anderen Hunden habe ich regelmäßig Kalbsknochen gegeben, Zahnstein hatten wir nie. Ich werd es mit den Knochen bei Käthe dann auch versuchen, aber ich muß dabeibleiben und sie im Auge behalten.
Furchtbar so ein verfressener Hund. So nach dem Motto, nur schnell runter damit, vielleicht gibts dann noch was:dog_laugh

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Empisandrea » Mi 14. Mär 2018, 20:57

Hallo Lena,
besprich das Zahnputzthema doch mit deinem Tierarzt und schilder ihm das " Nichtkauen". Vielleicht hat er einen guten Tip. Auf jeden Fall sollte er sich mit Zähneputzen auskennen. Elektrisch putzen könnte schwierig werden, denn es ist nicht nur das Geräusch sondern auch das Gefühl. Es kitzelt am Anfang doch ganz ordentlich.
Viel Erfolg und lieben Gruß, Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 974
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon sabem » Mi 14. Mär 2018, 22:47

Hallo Lena,
die Kalbshufe sind ziemlich groß, das sind nicht gerade Kalbsfüßchen. Die kriegt wirklich kein Hund runtergeschluckt! Kannst Du Dir ja bei Gelegenheit mal im F...napf anschauen, da gibt’s die auch. Ich bestelle sie allerdings im Internet.
Im Auge behalten wird Emma grundsätzlich, wenn sie irgendwas kaut.
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen
Benutzeravatar
sabem
Benutzer
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 15:15
Wohnort: Aachen

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Lena » Do 15. Mär 2018, 00:34

Hallo Sabine,
ich schau mir die Hufe auf jeden Fall mal an. Muß sowieso vor Ostern nochmal zum Fre....napf.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Charlottchen » Do 29. Mär 2018, 11:16

Hello!

Wir haben bei unserer Kleinen leider auch das Problem, dass sie gerade bei ihren Zähnen ziemlich anfällig zu sein scheint, weshalb wir auch schon den einen oder anderen Termin bei www.vetzentrum.de im tiermedizinischen Zentrum in unserer Umgebung wahrgenommen haben.

Die dort zuständige Tierärztin hat uns dann zur Zahnpflege das Produkt Canina Dental Can empfohlen und ich kann sagen, dass seither die Zähne meines Hundes nicht nur schöner aussehen, sondern auch der Mundgeruch hat sich dadurch entsprechend verbessert.

Lg
Charlottchen
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 17:21

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Hundemutti » Do 29. Mär 2018, 11:29

Hallo zusammen,

meine Hunde bekommen Rohfleisch und ab und an entsprechend Knochiges... Trotzdem bleiben Zahnbeläge bei ihnen nicht aus und ich putze ca. alle 2 Wochen die Zähne, je nach Bedarf. Dabei kommt auch mal ein trockener Waschlappen zum Einsatz, damit reibe ich dann über die Zähne. Funktioniert natürlich nur bei geringem Zahnbelag! Bei Sandy konnte ich letztens auch eine elektrische Zahnbürste ausporbieren, die wir aussortiert hatten. Klappte auch gut, bei Janka werde ich wohl ein wenig mehr "Überzeugungsarbeit" leisten müssen, da bin ich mal gespannt... :dog_sit
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1083
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon sabem » Do 29. Mär 2018, 19:41

Emma bekommt neuerdings Orozyme-Kaustreifen, Tipp von einem Züchter, dessen Hunde damit überhaupt keine Zahnbeläge mehr haben (ich hoffe, dass das hier jetzt nicht unerlaubte Werbung ist...). Emma kaut lange an so einem Streifen herum, was auch der Sinn der Sache ist. Gut soll auch das Orozyme-Gel sein, wirkt wie Zahnpasta, erspart aber Hund (und Mensch) die Zahnbürste.
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen
Benutzeravatar
sabem
Benutzer
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 15:15
Wohnort: Aachen

Re: Zahnpflege bei Airedales

Beitragvon Lena » Do 29. Mär 2018, 23:46

Hallo Romana,
alle zwei Wochen die Zähne zu putzen, wenn der Hund zu Zahnstein neigt, ist zu wenig. Das muß schon mindestens dreimal die Woche sein.
Ich hab Käthe heute mal so einen Riesenknochen gegeben, zum Testen. Erst wollte sie ihn im Stehen vertilgen als sie dann gemerkt hat, daß das nicht geht, konnte sie sich plötzlich liegend damit beschäftigen. :dog_laugh
Ich hab sie aber im Auge behalten, so ganz trau ich ihr nicht. Nach einer halben Stunde hab ich ihr den Rest des Knochens abgenommen, bekommt sie dann morgen.

Das Orozyme steht auch schon auf meiner Einkaufsliste, soll sehr gut sein.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Gesunderhaltung & Vorbeugung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron