Impfung alter Hund

alles zum Thema Gesundheit / Alternative Medizin

Impfung alter Hund

Beitragvon Baffy » Mo 17. Aug 2015, 17:32

Hallo,

ich brauche mal eure Hilfe. Chili und Fly sind regelmäßig geimpft (SHPPT). Nun habe ich ja im Mai Baffy übernommen. Ihre Besitzerin konnte mir nicht sagen, gegen was sie geimpft wurde und wann. Also habe ich bei 2 Tierärzten bei denen Baffy in Behandlung war nachgefragt. Bei dem Einen wurde sie zum letzten Mal im Jahr 2010 geimpft. Bei dem Anderen fand nie eine Impfung statt...
Als ich Baffy bekommen habe, ließ ich von meinem TA ein großes Blutbild machen, wobei sich herausstellte das ihre Leberwerte schlecht sind... Ansonsten waren alle Werte top! Sie bekam für 30 Tage Tabletten und eine Spritze. Eigentlich sollte ich 4 Wochen später zu Blutnachkontrolle kommen... Das habe ich aber nicht gemacht, da Baffy absolute Panik vorm TA hat. Sie steigt noch aus dem Auto und das war es - kein Schritt weiter. Glaubt mir ein Esel ist nichts dagegen! Ich muss sie ins Behandlungszimmer reintragen und dort zittert sie wie Espenlaub :? Sie bekommt seither Olewo Karotten aufgeweicht und Mariendistel über das Futter. Da sie ja auch gut abgespeckt hat, ist sie wirklich sehr munter und agil... Gott sei DANK!

So nun zu meiner Frage: Sollte ich Baffy (10,5 Jahre) impfen lassen, was ja bedeuten würde, dass sie eine Grundimunisierung bräuchte, sprich 3 Impfungen im Abstand von je 4 Wochen... Sie hat halt echt Stress beim TA und bei Leberschädigung sollte man ja Stress vermeiden... Ich weiß auch nicht, inwieweit die Impfung die Leber weiter schädigt :(

Habt ihr noch einen Tipp, wie ich Baffys Leber entlasten kann? Möchte ihr ungern chemische Keulen verabreichen....

LG aus dem trüben Saarland
Michaela mit Lena (Airedale Terrier Hündin), Chili (Welsh Terrier Rüde) und Fly (Jack Russell Hündin)
BAFFY für immer im Herzen
Baffy
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: So 19. Jul 2015, 15:52

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon Lena » Mo 17. Aug 2015, 19:24

Ich habe alle meine Hunde ab dem 10. Lebensjahr nicht mehr impfen lassen, vorher immer jährlich.
In Deutschland besteht keine Impfpflicht und wenn Baffy das letzte Mal 2010 geimpft wurde, würde mir das für den Hund genügen.
Wenn sie auch noch solch große Angst vor dem TA hat, laß es doch einfach sein, sonst kriegt sie da noch einen Herzkasper. :dog_unsure

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 993
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon lutz » Mo 17. Aug 2015, 19:26

Hallo Michaela,

Nach Abwägung aller Risiken durch die Impfungen bei einem relativ alten Hund mit evtl. noch immer vorgeschädigter Leber gegenüber einer Wahrscheinlichkeit dass der Hund sich eine Infektionskrankheit einfängt gegen die ihn eine Impfung vielleicht schützen würde, würde ich so eine Seniorin nicht mehr impfen lassen zumal sich eine gewisse Immunität sehr wahrscheinlich durch eine sicher in der Welpenzeit stattgefundenen Grundimmunisierung aufgebaut haben sollte.
Um da sicher zu gehen könnte man natürlich immer noch eine Titerbestimmung machen lassen, aber wenn Baffy da tatsächlich solch einen Bammel vor dem Tierarzt hat würde ich auch darauf in ihrem Alter verzichten.

Zur Leber: Mariendistel ist sehr gut und es gibt keine Nebenwirkungen und das Abspecken hat natürlich auch die Belastung der Leber als größtes Entgiftungsorgan des Körpers entlastet.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1658
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon Uschi » Mo 17. Aug 2015, 19:37

Hallo Michaela,

Baffy hat geschrieben:Ihre Besitzerin konnte mir nicht sagen, gegen was sie geimpft wurde und wann.

Hatte die Besitzerin denn keinen Impfpass?

Baffy hat geschrieben:was ja bedeuten würde, dass sie eine Grundimunisierung bräuchte, sprich 3 Impfungen im Abstand von je 4 Wochen...

Wenn sie 2010 geimpft wurde, war sie 5. Dann braucht sie auf gar keinen Fall eine neue Grundimmunisierung.

Einen 10-jährigen, dazu nicht ganz gesunden Hund, würde ich nicht mehr impfen lassen. Willst Du denn ins Ausland fahren?


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6936
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon Hundemutti » Mi 19. Aug 2015, 14:22

Hallo zusammen,

immer wieder gehen die Meinungen auseinander, wenn es um das Impfen von älteren Hunden geht! Sicher haben die Pharma Industrie und auch einige TÄ ein kommerzielles Interesse, Hunde/Tiere möglichst bis ins hohe Alter impfen zu lassen. Als Laie ist man immer wieder im Zwiespalt, will man doch das Beste für sein Tier! Sicher sieht es bei einem Züchter bestimmt anders aus, weil er meist mehrere Hunde und Welpen hat.

Nehmen wir meine Hunde mal als Beispiel:

Sandy 8 Jahre alt, ehemalige Zuchthündin & lückenlos geimpft bis heute.
Janka, Herkunft, Lebensweise u. Alter (ca. 8/9 Jahre) unbekannt, zur Fundzeit 2013 mangelhafter Ernährungszustand, vor 2 Jahren grundimmunisiert und bis heute lückenlos geimpft...

Ab welchen Alter, wenn überhaupt, kann man es vernachlässigen? Welche Impfungen könnte man vernachlässigen, welche sollte man unbedingt weiter verabreichen lassen?

Wie handhabt ihr es, lasst Ihr Eure Hunde lückenlos impfen bis ins hohe Alter? Meine ehemalige Züchterin von unserer verstorbenen Flocke riet mir, einen Hund ab den 6. Lebensjahr nicht mehr impfen zu lasssen. Alle Impfungen bzw. Immunisierungen würden ihrer Meinung nach bis ins hohe Alter völlig ausreichend sein. ...
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon Lena » Mi 19. Aug 2015, 19:27

Hallo Romana,
das Einzige, das ich wirklich für sinnvoll halte, ist die Tollwutimpfung, alle drei Jahre.
Sollte hier wirklich mal die Tollwut ausbrechen, wäre mir das Risiko viel zu groß, daß ein ungeimpfter
Hund eingezogen würde.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 993
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Impfung alter Hund

Beitragvon Baffy » So 23. Aug 2015, 12:55

Hallo,

sorry dass ich mich erst jetzt melde, aber ich mache seit Montag eine Weiterbildung und gehe nebenher noch ein paar Knochen verdienen :crazy:

Eigentlich wären meine Auslandsaufenthalte auf das benachbarte Frankreich bzw. Luxemburg (Tanken, Kaffee :shh: ) beschränkt. Ich nehme dann gerne die Hunde mit und gehe mit Ihnen spazieren.
Aber ich denke ich unterlasse solche Ausflüge im Hinblick auf Baffy. Ich werde sie nicht impfen lassen!

Liebe Grüße aus dem sonnigen Saarland happy_01
Michaela mit Lena (Airedale Terrier Hündin), Chili (Welsh Terrier Rüde) und Fly (Jack Russell Hündin)
BAFFY für immer im Herzen
Baffy
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: So 19. Jul 2015, 15:52


Zurück zu Gesunderhaltung & Vorbeugung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste