Der Airedale und die Hitze

alles zum Thema Gesundheit / Alternative Medizin
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Lena » Mi 25. Jul 2018, 15:23

Hallo Ihr,
aus gegebenem Anlass; wie vertragen eure Hunde diese extreme Hitze?
Bein uns sind es schon wochenlang Temperaturen über 30° im Schatten. Heute 35°, in der prallen Sonne 49°.

Käthe liegt nur noch rum und möchte am liebsten überhaupt nicht mehr raus. Bei den kurzen Runden von höchstens 30-40 Minuten, schleicht sie eher als sie läuft. Leider kühlt es sich auch abends nicht richtig ab, sodaß man dann länger laufen könnte.

Ich würd ja gerne um fünf Uhr morgens mit ihr die erste Runde drehen. Aber leider ist Käthe ein Morgenmuffel (ich aber auch), ich glaub, die zeigt mir die Mittelkralle. :dog_tongue

Ich habe den Eindruck, der Airedale ist überhaupt kein Hund für diese hohen Temperaturen. Die blühen erst so richtig bei Minusgraden auf. Aber bei Käthe find ich es schon ziemlich extrem.

LG Lena

Benutzeravatar
sabem
Benutzer
Beiträge: 219
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 14:15
Wohnort: Aachen

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von sabem » Mi 25. Jul 2018, 17:21

Hallo Lena,
gestern ging’s noch einigermaßen, Emma machte sogar noch ihre „ich-kuck-mal-ob-das-tägliche-Karnickel-da-wieder-sitzt-Spezialspurts - heute liegt sie auch nur noch auf den Fliesen, die sie sonst zum Schlafen überhaupt nicht schätzt. Fressen geht ja immer bei ihr, Trinken tut sie nie besonders viel und heute für meine Begriffe eindeutig zu wenig. Deswegen hab ich ihr Wasser mit etwas Mageryoghurt angereichert, den liebt sie über alles. Das war dann sofort begeistert weggeschlabbert.
Draußen sind 34 Grad, im Haus mittlerweile 27... Wir machen nachher einen einfachen kurzen Entsorgungsgang, mehr will sie heute auch nicht.
Ich glaube, bei diesen abartigen Temperaturen wird allmählich jede Hunderasse hitzeempfindlich.
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3731
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Bettina » Do 26. Jul 2018, 11:30

Hallo Lena,

irgendwie machen Welpen da ziemlich viel richtig: sie dösen viel, schlabbern genug Wasser und den Welpenwahnsinn ab 5 Uhr nachmittags muß man dann eben etwas einschränken.

Da Carlotta bei uns neben dem Bett schläft, kann sie allerdings nicht verstehen, warum es nachts dort in dem Raum nun sooo entsetzlich warm ist. Alleine im EG wollte ich sie noch nicht lassen, somit habe ich bei ihr unten geschlafen. Naja, was man so schlafen nennt.............

Kommt gut durch diese extreme Zeit.

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 948
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von ChristaS » Do 26. Jul 2018, 12:46

Hallo Lena,

meine drei Chaos-Königinnen liegen derzeit auch nur im Haus, vorzugsweise vor dem Ventilator. Morgens gegen 6 Uhr drehen wir alle zusammen eine ca. 30 minütige Runde durch den Wald - in der Sonne müsste ich Laima hinter mir her ziehen. Holly kommt ganz gut mit der Hitze klar, Laima auch (solange sie sich nicht bewegen muss) und alle drei kommen ins Haus, wenn es ihnen zu heiß wird. Ansonsten machen wir täglich mit Scarlett "Baby-Schwimmen" und wenn die Gartensprenger an sind, ist das eh der Hit!
Was ich sehr sch... finde ist, dass ich mit Scarlett eigentlich ganz viel unternehmen müsste (Stadt, Kaufhäuser, Restaurant....). Das ist aber bei diesen Temperaturen einfach nicht drin. Aber zum Glück findet bei uns der Welpenwahnsinn MORGENS um fünf statt, so dass das Baby trotzdem noch etwas ausgelastet ist.

Ach ja, ICH bin auch ein Airedale - ich komm' mit der Hitze auch schwer klar. Heute Morgen hatte ich schon den Gedanken, nach Grönland auszuwandern . nur dürfen dorthin keine Hunde eingeführt werden.

Erhitzte Grüße (derzeit 35 Grad im Schatten),
Christa mit Laima, Holly und Scarlett
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3731
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Bettina » Fr 27. Jul 2018, 09:39

Ja.....ich bin auch ein Airedale, kann mit den Temperaturen auch sehr schwer umgehen, nicht kreislaufbedingt, sondern vom "Bäh-Gefühl" her. Christa, wir sind eben sehr nordische Typen :dog_biggrin
ChristaS hat geschrieben:Morgens gegen 6 Uhr drehen wir alle zusammen eine ca. 30 minütige Runde durch den Wald
das schaff ich nicht, denn das ist die Zeit, wo ich dann endlich mal einschlafe.......

Kommt gut durch die Hitzewelle - liebe Grüße
Bettina und ihr bärtiger Anhang
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Lena » Fr 27. Jul 2018, 11:34

Käthe hat gestern gestreikt und mir die rote Karte gezeigt. :dog_laugh
Gestern abend, gegen 22 Uhr waren es immer noch 30 Grad. Das Terriertier ist einfach stehengeblieben und hat gebockt, so nach dem Motto "geh doch alleine, ich hab keine Lust". :dog_tongue
Sowas macht sie normalerweise nur bei strömendem Regen, weil Wasser von oben ist absolut Pfui.

Ich vertrag die Hitze aber gennauso wenig. Alles fies! Hier in der Umgebung sind sämtliche Rasenflächen verbrannt,
Im Nachbarort stand letzte Woche eine Tanne vor einem Mehrfamilienhaus lichterloh in Flammen. Ich bin da grade dran vorbeigefahren und konnte vor lauter Qualm nur Schritttempo fahren. Die Feuerwehr kam mir schon entgegen.
Langsam reichts mit der Hitze; ich will Regen. :dog_wub

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Eddis » So 29. Jul 2018, 22:52

Bei uns hat es gestern gewittert und hinterher waren es noch 22 Grad. Wir mußten dem Enkel nachts ein Unterhemd anziehen und die Außentür schließen.
Eddi hat auf dem Rücken in seinem Korb geschlafen.

Am Di sind schon wieder 35 Grad angesagt :dog_ohmy
Da liegt der Hund abwechselnd im Lindenschatten und im Salzhaff. Zum Glück für ihn ist immer ein mittelmäßiger Wind angesagt.
Sein Rückenhaar steht 2mm hoch, Bauchhaar ist auch nicht länger, Beine sind abgetrimmt. Einzig der Bart ist noch dran. Halsband liegt zum trocknen.
Eddi weiß, daß man sich bei der Hitze nicht so viel bewegen darf.
Wir machen es wie er.

Tochter sagte vorhin, daß sich nach dem Gewitter die Strömung verändert hat und Feuerquallen mitbrachte. Die Leute rannten in Scharen aus dem Wasser.
Kein Wunder, die Ostsee hat 22 Grad. Das kommt nicht oft vor.

Ich habe am meisten Angst vor Bränden, es ist furztrocken, der Campingplatz voller ausgelassener Urlauber und zu Hause ist hinter dem Haus die Ernte in vollem Gange.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Benutzeravatar
Susa
Benutzer
Beiträge: 384
Registriert: Di 29. Dez 2009, 20:16

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Susa » Mo 30. Jul 2018, 18:41

Bei uns ist es auch so extrem heiß und es soll noch die ganze Woche so bleiben. Wir gehen morgens um 7 Uhr eine große Runde, so ungefähr 1,5 Stunden, mit viiiiel Wasser im Rucksack. Danach liegt Dana die meiste Zeit auf den kühlen Fliesen. Nachmittags dusche ich sie dann mit dem Gartenschlauch ab und oh Wunder, sie rennt nicht weg, sondern bleibt artig stehen und genießt das kühle Nass. (Dana hat es nicht so mit Wasser und dass sie sich diese Dusche gefallen lässt, zeigt mir, wie aufgeheizt sie ist.) Die Hälfte des Futters werfe ich ihr nach und nach in eine mit Wasser gefüllte Sandmuschel und bis sie die Bröckchen rausgefischt hat, nimmt sie auch einiges an Wasser auf. Abends gehen wir nur noch eine kurze Runde, bei der sie alle Geschäfte erledigt. Das war´s dann aber auch.

LG von Susa
...mit Indy im Herzen

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1742
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von lutz » Sa 4. Aug 2018, 18:24

Hallo AT-Freunde,

Auch Greta hält überhaupt nichts von der Hitze.
Wir haben uns wie in den letzten Jahren auch diesmal auf die Insel Norderney gerettet und Greta und ich sind viel in der Nordsee gewesen die inzwischen aber auch hier 25 Grad erreicht hat. DieLufttemperatur liegt hier aber immer noch 5-10 Grad unterhalb von Bremen. Leider geht unser Urlaub aber jetzt zu Ende und wir werden zu Hause dann wohl zumindest in der nächsten Woche noch etwas gebraten so wie der Wetterbericht aussieht.
Aber selbst hier auf der Insel hat Greta einmal gestreikt als es trotz Wind 31 Grad wurde und wir eine Stunde in der Sonne unterwegs waren, hat sie sich einfach in der ersten Schattenstelle hingelegt und ließ sich auch nicht bewegen weiter zu gehen. Erst nach einiger Zeit und Erholung im Schatten sind wir dann weiter gekommen und haben dann erst einmal kühlere Abendtemperaturen ohne Sonneneinstrahlun für den Nachhauseweg abgewartet.
Am Hundesstrand ist es jeden Tag Gretas Lieblingsbeschäftigung ein Riesenloch neben und auch unter unseren Strandkorb zu buddeln um ein noch kühleres Ruheplätzchen im Schattenbereivch des Strandkorbes zu erhalten. Clever die Maus.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: Der Airedale und die Hitze

Beitrag von Lena » Sa 4. Aug 2018, 23:24

Kluge Greta. :dog_biggrin
Käthe ist so langsam überhaupt nicht mehr für Spaziergänge zu begeistern. Heute abend waren wir für ein Stündchen im Feld, bei noch immer 28 Grad, aber mit ein bißchen Wind.
Nächste Woche soll das Thermometer wieder auf 38° steigen und Dienstag die 40 Gradmarke erreichen. :dog_sad

Die Jahre davor hat sie die Hitze besser weggesteckt, sie wird jetzt sieben. Aber ich komm dieses Jahr mit diesen Mammuttemperaturen auch nicht zurecht.

LG Lena

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung & Vorbeugung“