Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien

Moderator: Regine

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Eddis » Fr 17. Jun 2011, 21:27

Gestüt Lehn hat geschrieben:Ein Tier lieben ist eines, es zum Mensclichen Standart pflegen etwas anderes
Liebe Grusse aus Lehn
Erik
Rittergut, Schloss & Gestüt Lehn


Oh ja, wie weise gesprochen. :thumbup: Wenn sich ein Tier quält, ist es irgendwann unsere Entscheidung weiter auf eine Besserung zu hoffen oder es zu erlösen. Dem Menschen ist das in unserer Gesellschaft vorenthalten. Ich drücke Cooper alle Daumen, daß die Ursache seiner Schmerzen bald gefunden wird.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Uschi » Fr 17. Jun 2011, 22:21

Hallo Erik,

alle Gute für Cooper. Wir halten die Daumen.


Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6935
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon netti » Sa 18. Jun 2011, 07:42

Hallo Erik,
von meinen ersten beiden Airedales kenne ich diese "Knochenprobleme" und ich weiß, wie schwer man sich dann mit einer Entscheidung tut. Ich denke aber, Ihr werdet gemeinsam mit den behandelnden Ärzten die richtige treffen und unser erster Airedale hat sich manchmal nach der Gabe von Schmerzmitteln und Cortisonspritzen relativ schmerzfrei wieder bewegen können, obwohl wir damit oft nicht mehr gerechnet hatten. Immerhin hat er trotz seiner HD und schweren Arthritis ein stolzes Alter von fast 14 erreicht.
Wir wünschen Euch alles, alles Gute und hoffen mit Euch auf Besserung!!!!
Liebe Grüße
Netti mit Champ
netti
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Gestüt Lehn » Di 21. Jun 2011, 19:05

Wir wünschen Euch viel Glück u. hoffentlich die richtige Diagnose.

LG
Simone & Elli v.d. Rittersburg :dog_smile


Danke dir, wir haben es dem TA mit zur uberlegung gegeben.
Morgen geht's weiter, dan muss auch wirklich ein entscheidung genommen werden uber was zu tun!

LG Erik mit Cooper
Gestüt Lehn
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Gestüt Lehn » Di 21. Jun 2011, 19:09

Danke jeder die mit-lebt.. als ich das dan richtig sage.. Morgen muss eine Entscheidung genommen werden, OP oder zb. immer wieder Medikamente. Aber lassen ihm nicht mit nur Schmerzen weitergehen.

LG aus Lehn,
Erik mit Cooper
Gestüt Lehn
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Eddis » Di 21. Jun 2011, 20:28

HI Erik, vielleicht gibt es ja noch Hoffnung. Ich stand auch schon mal vor so einer schweren Entscheidung und denke an euch.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1431
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Bine » Mi 22. Jun 2011, 12:32

Stammzellentherapie
hab ich schon mal irgendwo erklärt und sehe gerade, bei einem Boxer vom Hupl, welche "Wunder" es bewirken kann..... 15 Monate, der aufgrund seiner Spon keinen! Schritt mehr gehen konnte, springt jetzt schon wieder durch die Gegend, ist schmerzfrei und das nach der 1. von 3 Injektionen mit Spenderzellen. Kosten ca 1500€ für die komplette Behandlung ( ca 500 € pro Injektion)
Vielleicht eine Alternative?
LG Bine
Bine
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Gestüt Lehn » Mi 22. Jun 2011, 15:51

Tsja..wieder ein Tag weiter:Heute hat unser TA Cooper zusammen mit ein Kollege wieder untersucht. Jetzt soll ein MRT-scan weiter helfen. So weit es aussieht sind es nucht die Knochen aber die weichTeile... Können nur abwarten!
Erik ohne Cooper
Gestüt Lehn
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Gestüt Lehn » Do 23. Jun 2011, 17:04

Die MRT-scan hat mein Vermuten bestätigt: Es ist NICHT im Knochen! Und.. Wir wissen jetzt ganz genau WO wir das Problen finden mussen! Sobald die Dateien da sind (Montag....!?)folgt ein Biopsie.. dan wisst mann auch eine Lösung.
Die Geschichte geht weiter: Bacteriologische infection, macht mir Gedanken: Futter (Rohes Fleisch - aber aus Laden...??????)
Ich gebe mein Freund nicht so einfach auf!
LG Erik wieder MIT Cooper
Gestüt Lehn
 

Re: Ein Airdale stelt die Tierarzte fur Radsel

Beitragvon Rover » Do 23. Jun 2011, 19:21

Hallo Eric,

gut, dass die Diagnose der Sache näher kommt!
Dann wird sich bestimmt auch etwas finden, was Cooper hilft.

Wir drücken Euch die Daumen!
Viele Grüße, Kerstin
Rover
 

VorherigeNächste

Zurück zu Krankheiten & Verletzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste