Rassetypische Krankheiten beim Airedale?

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien
Antworten
StefaRo
Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Jul 2015, 13:20

Rassetypische Krankheiten beim Airedale?

Beitrag von StefaRo » Mo 13. Jul 2015, 19:53

Hallo,

ich würde gern wissen, ob es bei den ATs rassespezifische Krankheiten gibt?
Habe zwar bisher noch nichts darüber gelesen, aber trotzdem.
Hoffe ja, dass es nicht so ist. :-)

Auf Antwort freut sich
Steffi

Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 349
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Rassetypische Krankheiten beim Airedale?

Beitrag von Bavaria » Di 14. Jul 2015, 05:09

Hallo Steffi,

untersucht wird beim AT HD und ED: Vorkommen in der Rasse würde ich als moderat bezeichnen, bei weitem nicht so schlimm wie beim DSH, nicht so gut wie z.B. beim Dobermann, bei dem HD,ED gar kein Thema ist. Irgendwo war auch mal eine Statistik im Netz. Für mich persönlich! spielt bei der Entwicklung der Skelletts, neben der Genetik, aber auch die Umwelt eine entscheidende Rolle.
PRA ist auch eine Pflichtuntersuchung...es sind wohl ein paar Fälle vorgekommen.
Die Niereninsuffizienz (JRD) war vor 2 Jahren hier ein großes Thema..... bestätigt hat sich das nicht, es gibt aber wohl ab und an Fälle von Nierenerkrankungen, wie in jeder anderen Rasse auch, wobei das auch immer eine Frage der Diagnostik ist, so werden manchmal Nierenerkrankungen diagnostiziert, die gar keine sind, sondern nur sekundär die Nieren betroffen sind.
Schilddrüsenunterfunktionen kommen vor, allerdings wohl nicht so häufig wie vermutet, teilte mir Fr.Friedl mit, als ich Vari`s Befunde ( sie ist gesund) eingesendet habe.
Herz, Krebs usw. treten wie in allen anderen Rassen vereinzelt, familiär auf...
Hauterkrankungen kommen vor, liegen aber meist an der Pflege . Hotspots und co wurden hier schon ausführlich diskutiert. Ich hatte in den 4,5 Jahren noch nie einen.
Alles in allem ist der AT ein gesunder Rassehund, mit wenig genetischen Erkrankungen, aber natürlich gibt es nie eine Garantie und auch der AT kann an jeder Hundekrankheit leiden!
LG Bine

StefaRo
Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Jul 2015, 13:20

Re: Rassetypische Krankheiten beim Airedale?

Beitrag von StefaRo » Di 14. Jul 2015, 07:44

Hallo Bine,

danke für die Informationen. :-)
StefaRo hat geschrieben:Alles in allem ist der AT ein gesunder Rassehund, mit wenig genetischen Erkrankungen
Gut, dass es so ist. Möge es so bleiben.
LG, Steffi

Antworten

Zurück zu „Krankheiten & Verletzungen“