Operation

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien

Operation

Beitragvon katharina » So 11. Feb 2018, 17:03

Liebes Forum!
Karlotta hatte vor einigen Tagen eine grössere Op.Kastration und Entfernung einer Milchleiste.Sie hatte Tumore u. Zysten am Gesaeuge.Langsam geht es ihr ein wenig besser und ich frage mich,ob man den Gesundungsprozess durch Nahrungsergänzungsmittel o.Aufbau Präparate unterstützen könnte.Hat jemand eine Idee o.Erfahrungen.Die Kastration wurde,schweren Herzens,gemacht weil wir ihre Scheintraechtigkeit nicht in den Griff kriegten.
Danke Katharina
Benutzeravatar
katharina
Benutzer
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 20:22

Re: Operation

Beitragvon Empisandrea » Mo 12. Feb 2018, 07:11

Hallo Katharina,
leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber ich wünsche Karlotta gute und schnelle Erholung und dass sie bald wieder fit ist.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Operation

Beitragvon Hundemutti » Di 13. Feb 2018, 11:10

Hallo Katharina,

auch von uns die besten Wünsche zur Genesung für Deine Maus!

Bei Nahrungsergänzungsmittel gibt es eine sehr große Vielfalt, auch vieles darunter, was Mensch und Tier nicht braucht, wenn er sich ausgewogen ernährt bzw. ernährt wird! Hilft nur dem Hersteller zu großen Gewinnen... So aus der Ferne Ratschläge zu geben... Dazu müsste man wissen, wie sie ernährt wird? Alter, Größe/Gewicht usw. spielen ebenfalls eine große Rolle! Ein Blutbild würde Aufschluss geben, wenn ein Mangel vorliegen würde! Wie hat Dich Dein TA dahingehend beraten? Ich hätte Angst, meinen Hund durch Zusatzpräparate unnötig "aufzuputschen", das wäre sehr kontraproduktiv für die Genesung!

Ob Aufbaupräparate eine Heilung begünstigen würden, kann ich nicht sagen... Aber da wäre ich zu anfangs der Genesung auch vorsichtig und würde mir den Rat meines TA holen wollen...Wir füttern ausgewogen roh, da muss man nicht mehr viel "zusetzen" ... Hilfe aus der Natur wie Heilräuter wären meine erste Wahl, wenn nötig...
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Operation

Beitragvon katharina » So 18. Feb 2018, 12:09

Hallo Andrea u.Romana.
Vielen Dank für die lieben Wünsche.
Karlotta befindet sich auf dem Weg der Besserung.Die Tierärztin meinte die Op.sei sehr gut verlaufen.Jetzt besteht eher die Notwendigkeit sie noch zu bremsen.Sie würde so gerne schon wieder rennen und toben.Morgen kommen die Fäden heraus.Dann muessen nur die Befunde in Ordnung sein,und wir schauen positiv in die Zukunft.
Schönen Sonntag
Katharina u.Karlotta
Benutzeravatar
katharina
Benutzer
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 20:22


Zurück zu Krankheiten & Verletzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron