Grannen und Pfotenpflege

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien

Re: Grannen und Pfotenpflege

Beitragvon Eddis » Sa 23. Jun 2018, 22:26

Oh, ich lese das erste Mal von Grannen. Mein Hund hat regelmäßig verfilzte Klumpen aus Sand und Dreck zwischen den Ballen, wenn ich ihm die Haare dort nicht weg schneide. Dann humpelte er und hielt mir regelrecht die Pfoten hin. Damit ich ihm den Klumpen entferne. Daher schneide ich ihm etwa alle 2 Wochen die Haare zwischen den Zehen ab und rund um den Ballen. Außerdem schleppt er dadurch nicht so viel Dreck mit in die Wohnung.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Grannen und Pfotenpflege

Beitragvon lutz » So 24. Jun 2018, 11:57

Hallo AT Freunde,

ja, wenn man vom Teufel spricht...
Auch unsere Greta hat trotz aller Achtsamkeit ihre erste Granne erwischt. Natürlich auch an der Pfote, aber im Gegensatz zu Joker früher auf der Pfote und nicht von unten.
Donnerstag hatte sie sich die Pfote geleckt und ich habe dort bereits nachgesehen aber leider nichts gefunden obwohl ich die miteinander verwurstelten Haare dort frei gekämmt hatte.
Freitag waren wir beim Trimmen und dann hat die Trimmerin eine leicht vereiterte Stelle auf der Pfote entdeckt die offensichtlich von einer Granne verursacht worden ist. Da bin ich vorsichtig da Joker schon massive Probleme mit solchen Dingern hatte dass er sogar Antibiotika gebraucht hat und lass den TA mal lieber drauf gucken. Also gleich nach dem Trimmen hin da ja auch das Wochenende bevorsteht.
Wahrscheinlich hatte Greta sich das Ding aber wohl schon selbst herausgezogen. Vorsichtshalber hat der TA die Wunde gespült und Greta dann noch einen Pfotenverband mit Zugsalbe gemacht hat falls noch Restbestände der Granne in der Wunde sein sollten. Morgen kommt der Verband denn wieder ab und wir können dann sehen ob alles O.K. ist, was ich mal annehme.
Ja so kann es einem gehen, wie gesagt wenn man vom Teufel spricht.... Aber die Tierärzte wollen ja auch leben, und die Grannen scheinen hier im Moment eine ganz gute Einnahmequelle zu sein wie ich gehört habe.
Übrigens macht meine gelenkige "Gummi-Greta" sich die Pfoten von unten immer selbst sauber, im Gegensatz zu früher Joker, durch ausdauerndes Knabbern, so dass es dort keine Klumpen bei ihr durch Verfilzungen gibt.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Vorherige

Zurück zu Krankheiten & Verletzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron