Hund stinkt

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien

Hund stinkt

Beitragvon Max » Mo 2. Aug 2010, 12:58

Hallo!

Mh, wie fange ich da am besten an?... Max hat nie besonders nach Hund gerochen. Erst seit ein paar Wochen stinkt er regelrecht. Max wird bald 5 Jahre alt.
Hättet Ihr vielleicht eine Idee was das sein kann / woher das kommt???

Hier alles dazu, was man vielleicht fragen könnte:

Habe Max Fütterung vor ca. 6 Wochen von hauptsächlich Hühnchenfleisch auf hauptsächlich Rinderfleisch umgestellt. Natürlich bekommt er auch Pansen etc... Salat hat auch einen höheren Anteil bekommen.

Max hat sich in nichts gewälzt.

Max wird höchstens mal mit klarem Wasser abgeduscht, wenn er allzu moderig ist. Shampoo hat mein Hund noch nie gesehen.

Habe auch die Tierärztin gefragt, ob es was mit der Schilddrüsenunterfunktion zu tun haben könnte, sie verneinte.

Max ist kastriert (schon mit 14 Monaten).

Max wird alle 8 Wochen getrimmt.

Kommt es vor, dass Hunde "im Alter" mehr riechen / stinken?

Liebe Grüße
Susanne
Max
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon redchili » Mo 2. Aug 2010, 13:19

Hej Susanne,

ja, Hunde riechen im Alter stärker (wie wohl tendenziell alle Säugetiere), aber bei 5 Jahren kann man noch lange nicht von "Alter" reden :dog_nowink Ich hätte auch die Futterumstellung und/oder den sich verändernden Hormonhaushalt durch die Schilddrüsengeschichte in Verdacht. Hab aber leider keine brauchbaren Tipps ...

Liebe Grüße,
Antje mit Luzie
redchili
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon Teddy. » Mo 2. Aug 2010, 13:57

Hallo Susanne,

hat die TÄ auch mal die Analdrüsen kontrolliert?
Ist der Stuhlgang von Max eher fest oder eher weich?

Wie sieht sein Gebiss aus, hat er Zahnbelege (sehr beliebt Stelle ist der große Backenzahn)?

lg
Dina
Teddy.
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon Max » Mo 2. Aug 2010, 15:14

Hallo!

Schon mal "danke" für Eure schnellen Antworten!!!

@Dina
Analdrüsen sind in Ordnung. Bevor ich gebarf habe, musste ich diese ständig ausdrücken lassen. Seit ich barfe (ca. 1 Jahr), habe ich diese Probleme nicht mehr. Der Stuhlgang ist genau richtig, nicht zu fest, nicht zu weich. Er hat auch keinen Durchfall.

Max hat keinerlei Zahnstein.

Max riecht am ganzen Körper, das Fell "stinkt" wirklich wiederlich (für mich, die gewohnt ist, dass Hundi kaum riecht). Das Fell ist auch weich geworden. Der Rücken (eigentlich schwarz) wird immer mehr braun, der Kopf wie auch seitlich am Körper (eigentlich braun) wird jetzt schwarz.

Die TÄ hat da leider keinen Rat. Mit der Schilddrüse soll das nichts zu tun haben.

Liebe Grüße
Susanne
Max
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon Anneliese » Mo 2. Aug 2010, 15:25

Moin!

Hallo Susanne,

als wir Bente bekamen roch sie auch stark (9 Mon.). Wir haben das Futter 2x umgestellt.
Nun ist der Körpergeruch, die Fellbeschaffenheit und die Griffigkeit sehr gut.
Die Augen sind klar - wir hatten vorher einige Probleme mit der Bindehaut.
Der Zeckenbefall ist reduziert.
Ich schreibe diese positiven Veränderungen dem jetzigen Futter zu.

Liebe Grüße
Anneliese mit Bente :brav
Anneliese
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon schnulli » Mo 2. Aug 2010, 15:32

Hallo Susanne

wie du ja weißt hat mein Max auch eine SU und er "stinkt" nicht aus dem Fell. Er wird (noch) nicht bebarft.

Das Fell ist auch weich geworden.


Jep. Das ist bei Max auch der Fall und das liegt DEFINITIv an den Hormonen sprich Thyroxin. Vielleicht hast du auch schon beobachten können, dass das Fell schneller wächst. Bei unserem Max ist es so. Fellverfärbungen hab ich nicht beobachten können.

Unser Max riecht ab und an mal. Was es genau ist hab ich aber auch noch nicht rausgefunden. Habe beobachten können, dass es manchmal ist, wenn er aufgeregt ist. Das hat er aber nicht oft. Um das "Stinken" mal beschreiben zu können. Max hat dann so einen Fischgeruch an sich. So würde ich es mal bezeichnen. Ist es bei deinem auch so?

Unser Max hat zwar nicht so gutes Zahnfleisch (neigt zu Entzündungen) aber daran liegt es nicht. Außerdem müßte er dann m.E. immer stinken.

LG Elke
die es auch eher nicht gewohnt ist, das Hundi stinkt ;)
Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:51

Re: Hund stinkt

Beitragvon lutz » Mo 2. Aug 2010, 15:42

Hallo Susanne,

wenn ein Hund wirklich "stinkt", und nicht nur nach Hund riecht wenn er aus dem Regen kommt, stimmt meistens etwas mit der Ernährung nicht 100%.
Auch eine nachteilige Fellveränderung könnte darauf hinweisen. Außerdem könnte tatsächlich auch noch irgendeine Krankheit dahinter stecken.
Wenn ihr schon beim TA gewesen seid, geht noch einmal euren Ernährungsplan durch, ob er beim Barfen auch wirklich alles bekommt was ein Airedale so haben muß.

Ein gesunder richtig ernährter Hund sollte nicht "stinken". Der normale Geruch eines Hundes, wie bei unserem Joker, gehört für mich zu meinen Lieblingsdüften, auch gepflegte Pferde und Kühe mag ich im Gegensatz zu Schweinen gerne riechen. Das ist für mich Natur.

Vom Rindfleisch allein wird es wohl kaum zu einem so penetrante Geruch wie du ihn beschreibst kommen, das ist eher was vernünftiges für Hunde, aber es gibt Japaner, die selbst viel Fisch essen, die dieses von Europäern und US-Amerikanern behaupten die viel Rindfleisch essen. Ich mag aber auch nicht unbedingt Leute die nach Fisch aus dem Hals riechen.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Zuletzt geändert von lutz am Mo 2. Aug 2010, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1723
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Hund stinkt

Beitragvon Bettina » Mo 2. Aug 2010, 15:53

Hallo Susanne,

geht Max viel ins Wasser? Wird seine Haut ordentlich belüftet? Das könnte auch ein Grund sein....

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Hund stinkt

Beitragvon Eddi » Mo 2. Aug 2010, 15:57

Hallo,

von SChnulli-Elke
Unser Max riecht ab und an mal. Was es genau ist hab ich aber auch noch nicht rausgefunden. Habe beobachten können, dass es manchmal ist, wenn er aufgeregt ist. Das hat er aber nicht oft. Um das "Stinken" mal beschreiben zu können. Max hat dann so einen Fischgeruch an sich. So würde ich es mal bezeichnen.

Das hört sich ganz nach Analdrüsen-Sekret an. Das riecht in der Tat etwas fischig. Und bei Streß leeren die sich spontan m.o.w vollständig. Wenn das Sekret dabei nicht raustrpft, sondern im Rektum verbleibt riecht Hundi über längere Zeit "mild" danach. Wenn er es vor SChreck verkleckst, dann riecht es heftig und v.a. anhaltend an den verklecksten Stellen.

@Susanne-Max
Max ist nicht kastriert, gell?
Insofern fallen mir diverse Hormonveränderungen ein, die durchaus zu Haut- u Fellveränderungen führen. Sind die Hoden gleich groß und gleich in der Konsistenz? Wäre in jedem Fall mal eine Frage an den HTA, soll mal gefühlvoll nachschauen :dog_wink

Meine Erfahrung ist, daß TF-Hunde stinken und klebrig sind (nicht alle, aber viele), roh gefütterte iA eher nicht. In Zirbels Fell kann man die Nase bohren, da riecht es -objektiv, nich nur mit meinen liebenden Augen- richtig gut drin. Meine früheren TF-gefüterten rochen spätestens im Regen unappetitlich und mit längerem Fell eh.
Es scheint der Kohlenhydratanteil im Futter eine Komponente zu sein. Bekommt Max evtl in letzter Zeit davon mehr?

LG
Eddi
Eddi
 

Re: Hund stinkt

Beitragvon Uschi » Mo 2. Aug 2010, 16:56

Hallo,

Wijnta müffelt immer im Sommer, wenn sie viel badet. Als sie die letzten 2 Wochen nicht ins Wasser konnte, weil sie eine Entzündung an der Pfote hatte, roch sie gut.
Nun, da das verheilt ist und sie wieder badet, gehts wieder los.

Wir haben hier nur fließende Gewässer, die auch ganz frisch hier entspringen, also "sauber" sind.

Der schlechte Geruch verstärkt sich bei Wärme, oder so wie grad heute, sehr feuchte Luft, stickig und heiß.


Ich habe gelesen, diese Müffelei käme davon, dass sich Bakterien auf der Haut und im Fell rasant vermehren bei großer Wärme und Feuchtigkeit und diese den üblen Geruch verursachen.
Es würde bei Wijnta passen. Sobald es kühl wird, sie freiwillig nicht mehr badet, riecht sie wieder gut.


Mein TA sagte mir, dass auch Sarkoptes-Milben so einen schlechten Geruch verursachen.

Die haben wir aber definitiv nicht und auch Grasmilben dieses Jahr fast keine (nur eine winzigkleine Stelle am Knie)

@Eddi
Wijnta wird roh gefüttert, seit 5 Wochen absolut getreidefrei.



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Nächste

Zurück zu Krankheiten & Verletzungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste