Airedale geht auf Kinder

alle Fragen zur Hundeerziehung, Körpersprache, Kommunikation

Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Elli85 » Sa 31. Mär 2018, 22:19

Liebe Alle,

ich bin neu hier und habe einen 8 Monate alten AT namens Norman (unser erster).
Wir haben ein großes Problem mit ihm, bei dem uns noch niemand helfen konnte. Norman geht seit ein paar Monaten total auf Kinder ab! Sobald er Kinder sieht, will er sofort zu ihnen hin und sie jagen/fangen/festhalten oder Schlimmeres!? Wir haben selbst eine 8 jährige Tochter, bei der er sich nicht so dämlich aufführt. Mit ihr spielt er ganz normal. Beißt sie nicht und jagt sie auch nicht. Jedoch alle anderen Kinder "will er haben". Alle Freudninnen und Cousinen und Cousins haben mittlerweile angst vor dem Hund. Wir können ihn nirgends mitnehmen, wo Kinder sind. Alleine Kinderstimmen machen ihn total wahnsinnig und er will dann sofort hin.
Ich weiß, dass er nicht aggressiv ist sondern wahrscheinlich "nur" spielen will. Aber das geht nicht. Er ist viel zu wild und könnte die Kinder verletzen.
Heute habe ich mich in rund 10 Meter Entfernung neben einem Spielplatz mit Norman hingestellt um ihn an spielende Kinder zu gewöhnen. Er ist zwar brav neben mir gesessen, aber er hat total gezittert und die ganze Zeit gewinselt. Nach ein paar Minuten habe ich das "Experiment" wieder abgebrochen, weil er mir sonst vor Anspannung explodiert wäre.

Als wir ihn bekommen haben, waren Kinder kein Problem. Es ist erst mit der Zeit gekommen und wird immer schlimmer. Dabei hatte er nie schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht. Wir haben ihn nie alleine mit anderen Kindern spielen lassen, weil er am Anfang so viel gebissen hat.

Ein Hundetrainer hat mir empfohlen, jedesmal wenn er auf die Kinder zustürmen will, ihn mit einem Würgeband zu würgen. Aber ehrlich gesagt will ich das nicht tun. Es muss doch eine andere Möglichkeit geben, ihm das abzugewöhnen! Das ist wirklich das aller Letzte, was ich tun will! Ich weiß ja, dass er es nicht böse meint und möchte ihn nicht auf diese Weise bestrafen.

Habt ihr irgend einen Tipp für mich, wie man das in den Griff bekommt bzw. ihm das abgewöhnen kann? Ich nehme an, dass das kein normales Verhalten ist, oder?
VIELEN DANK!
Elli85
Kürzlich registrierter Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 21:54

Re: Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Lena » Sa 31. Mär 2018, 22:41

Hallo Elli,
für mich hört sich das nach einem völlig überdrehten und von den Kindern überforderten Hund an. Da wo Kindern sind, ist meistens Action, das weiß euer Hund mittlerweile auch und versucht da mitzumischen, für ihn ist es wahrscheinlich Spiel.
Ich würde mich mit dem Hund nicht an einem Kinderspielplatz hinsetzen, das dreht ihn nur noch mehr auf. Er ist ja Kinder gewohnt, das Problem ist, daß sie ihn zu sehr hochdrehen.
Und würgen würde ich so einen Hund schon gar nicht, wenn er so hochdreht. Du mußt versuchen Ruhe in den Hund reinzubringen. Hat er Rückzugsmöglichkeiten, sodaß er nicht an allem Geschehen teilnehmen muß?
Wenn Kinder zu Besuch kommen, würde ich ihn in einen anderen Raum bringen, damit er erst gar nicht so aufdrehen kann.

Hat er genug Kontakt zu anderen Hunden, mit denen er ab und zu spielen kann, um seine überschüssige Energie abzubauen?
Ich denke nicht, daß er die Kinder beissen oder verletzen will, kann mir aber gut vorstellen, daß sein Benehmen ihnen Angst einflösst.
Ich fände einen Besuch in einer Hundeschule auch nicht verkehrt, aber diesen Trainer, der bei euch war, den würd ich ganz schnell vergessen.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Elli85 » Sa 31. Mär 2018, 23:05

Hallo Lena!
Danke für deine Antwort!
Das Problem ist, dass er auch Kinder haben will, die nur dastehen und NICHTS tun! Zu Ansammlungen von Kindern, die spielen, kann ich gar nicht hingehen, da er sonst durchdreht! Er führt sich auch so auf, wenn wir sie nur beim Spaziergang sehen.
Wenn Kinder bei uns sind, sind sie ausschließlich im 1. Stock, wo der Hund nicht hinkommt. Oder wenn sie im EG sind, wird der Hund weggesperrt. Er ist also NIEMALS Mitten im Geschehen. Viel zu gefährlich!

Ja, er hat Kontakt zu anderen Hunden. Manchmal mehr, manchmal weniger.
Ab nächster Woche beginnt auch schon der Junghundekurs. Die vom Welpenkurs konnten uns auch nicht helfen. Die waren total überfordert mit unserem AT, deshalb haben wir die Hundeschule gewechselt.
Im Kurs selbst gab es nie Probleme. Auch nicht mit anderen Hunden. Bei der jetzigen Hundeschule haben wir uns bis jetzt gut aufgehoben gefühlt, weil die das Potential unseres Hundes richtig einschätzen und uns sehr viele Möglichkeiten des Trainings gezeigt haben. Bis jetzt auch immer nur mit positiver Motivation. Das mit dem Würgeband hat mich jetzt aber das erste mal zweifeln lassen. Deshalb wollte ich auch wissen, ob es für dieses Verhalten nicht doch eine andere Methode gibt um das abzustellen.

LG Elli


Lena hat geschrieben:Hallo Elli,
für mich hört sich das nach einem völlig überdrehten und von den Kindern überforderten Hund an. Da wo Kindern sind, ist meistens Action, das weiß euer Hund mittlerweile auch und versucht da mitzumischen, für ihn ist es wahrscheinlich Spiel.
Ich würde mich mit dem Hund nicht an einem Kinderspielplatz hinsetzen, das dreht ihn nur noch mehr auf. Er ist ja Kinder gewohnt, das Problem ist, daß sie ihn zu sehr hochdrehen.
Und würgen würde ich so einen Hund schon gar nicht, wenn er so hochdreht. Du mußt versuchen Ruhe in den Hund reinzubringen. Hat er Rückzugsmöglichkeiten, sodaß er nicht an allem Geschehen teilnehmen muß?
Wenn Kinder zu Besuch kommen, würde ich ihn in einen anderen Raum bringen, damit er erst gar nicht so aufdrehen kann.

Hat er genug Kontakt zu anderen Hunden, mit denen er ab und zu spielen kann, um seine überschüssige Energie abzubauen?
Ich denke nicht, daß er die Kinder beissen oder verletzen will, kann mir aber gut vorstellen, daß sein Benehmen ihnen Angst einflösst.
Ich fände einen Besuch in einer Hundeschule auch nicht verkehrt, aber diesen Trainer, der bei euch war, den würd ich ganz schnell vergessen.

LG Lena
Elli85
Kürzlich registrierter Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 21:54

Re: Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Lena » Sa 31. Mär 2018, 23:23

Ich denke, für euch wäre es besser, wenn sich das ein erfahrener Hundetrainer vor Ort anschauen würde.
Leider kann ich nicht verlinken, aber du kannst es ergooglen, unter:

"Trainieren statt dominieren", unter "Trainer- Umkreissuche". Dort müßtest du einen Hundetrainer in deiner Nähe finden.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Elli85 » Mo 2. Apr 2018, 11:53

Danke für denTipp!

LG Elli
Elli85
Kürzlich registrierter Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 21:54

Re: Airedale geht auf Kinder

Beitragvon Eddis » Fr 6. Apr 2018, 22:40

Normal ist das nicht. Mein Airedale hatte in dem Alter noch Angst wenn die Bäume über ihm laut rauschten, oder wenn in der Nähe ein Hund böse bellte.

Vielleicht hat deine Tochter eine oder mehrere robuste Freundinnen? Wenn die Freundin einfach dazu kommt, was macht der Hund dann? Er will sie anspringen? Oder will er sie beißen? Dann sollte der Hund erst dazu kommen, wenn die Freundin sitzt. Er wird sie anstubsen, wenn es nur der Spieltrieb ist. Die Kinder sollten ihn nicht beachten, vielleicht loben/Leckerli wenn er ruhig wird.
Das kannst du mit vielen Freundinnen ausprobieren. Wichtig ist das nicht beachten, es ist nichts besonderes, wenn da eine Freundin sitzt. Es ist auch nichts besonderes, wenn die Kinder kichern oder lachen.

Aber im Grunde wirst du damit immer ein Problem haben. Genau so, wie mein Hund ein Problem mit Katzen hat. Das bekommst du nicht weg, es ist halt so. Man muß es wissen, vorausschauend agieren (versuchen) und aus Beobachtungen/Erfahrungen lernen.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43


Zurück zu Erziehung & Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast