Was sollte der Hund mit einem Jahr können?

alle Fragen zur Hundeerziehung, Körpersprache, Kommunikation

Re: Was sollte der Hund mit einem Jahr können?

Beitragvon Eddis » Sa 6. Okt 2018, 21:33

Hallo Birgit, stell dich schon mal auf die Pupertät ein, dann vergißt der Hund so manches, von dem du glaubtest, daß es sitzt. :dog_biggrin
So im Alter zwischen 3 und 4 Jahren geht das langsam weg und dein Hund wird verläßlich.
Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht was mein Hund in welchem Alter können sollte.
Wir waren froh, daß er als Welpe schnell stubenrein wurde, wußte, wie man sich in einem Haus benimmt und nicht kläffte.
Ich kann dir erzählen was mein Eddi mit einem Jahr konnte und was sich später änderte.

Er kam in die Küche, wenn die Mikrowelle Ping machte.
Er hatte keine Angst mehr wenn andere Hunde laut bellten, er hob das Bein beim pinkeln und fand alle anderen Hunde super toll.
Er ging freiwillig bis zum Bauch in die Ostseewellen, wenn sein Kumpel auch drin war.
Briefträger und Katzen interessierten ihn nicht besonders, auf die Türklingel reagierte er nicht.
Menschenaa fand er lecker.
Wildspuren zogen ihn magisch an, er kletterte sogar die Steilküste hoch um im Wald zu verschwinden.
Das war ein paar Jahre später alles gegenteilig. Mikrowelle vertauschte er mit der Kühlschranktür.

Hundeplatz fand er von Anfang an stinklangweilig. Da führt kein Weg rein.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Vorherige

Zurück zu Erziehung & Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast