Der Bereich: Airedale in Not

aktuelle Meldungen - endlich zuhause angekommen....

Der Bereich: Airedale in Not

Beitragvon dogkiki » Fr 20. Mai 2011, 21:30

Liebe Airedaleliebhaber und -interessierten !

Unterschiedlichste Lebensumstände und Ereignisse führen immer wieder dazu, dass ein Airedale nicht in seinem bisherigen Umfeld bleiben kann und für ihn ein neues Zuhause gefunden werden muss.

Mit dem Bereich "Airedale in Not" möchten wir eine Vermittlungs-Plattform bieten, mit deren Hilfe den in Not oder in widrige Umstände geratenen Hunden so schnell wie möglich, optimal geholfen wird.

Manchmal liegt die Lösung ganz nah. Und es finden sich auf Anhieb Menschen, bei denen alles passt und die den Airedale zu sich nehmen. Das ist natürlich wunderbar.
Doch manchmal ist die Lage etwas komplizierter. Wenn es nicht allein um das Finden eines neuen, liebevollen und endgültigen Zuhauses geht.
Denn es gibt Fälle, da steht erst einmal ein Kompromiss, eine Übergangslösung (z.B. eine Unterbringung in einer geeigneten, kompetenten Pflegestelle) an. Das kann z.B. sein, wenn der Hund sehr schnell aus dem derzeitigen Umfeld heraus muss. Oder wenn der Hund starke Verhaltensprobleme zeigt, die die Vermittlung in eine normale Familie zum jetztigen Zeitpunkt unmöglich machen und erst einmal eine gewisse "Vorarbeit" durch erfahrene Menschen erfordert.
Auch hier versucht das Forum mit seinen Kontakten und engagierten Mitgliedern zu helfen.

Da wir ein Airedaleforum sind, geht es uns natürlich in erster Linie um das Wohl der Hunde.
Aus diesem Grunde haben wir in Bezug auf die Beiträge im "Airedale in Not" - Bereich folgendes Anliegen an unsere User:

Das Forum soll eine Chance sein, den Hunden wirklich zu helfen. Dazu müssen die Abgabewilligen aber auch das Vertrauen in unser Forum haben, dass sensibel mit ihrem Anliegen umgegangen wird. Es ist verständlich, dass man spontan emotional reagiert, wenn man von den Vermittlungsfällen liest.
Doch vorschnelle Be- und Verurteilungen oder sogar Beschimpfungen der Menschen, die die Hunde abgeben möchten, bringen niemandem etwas. Es gibt immer auch eine andere Seite, die es zu betrachten gibt , die man aber meist nicht mit allen Hintergründen kennt.

Deshalb bitten wir alle User darum, ihre Beiträge gewissenhaft und sensibel zu verfassen und die Gründe aus dem ein Hund abgegeben wird zu respektieren (auch wenn es im ersten Moment subjektiv vielleicht schwer fallen sollte).

Denn wenn wir den Hunden helfen möchten, müssen auch die Menschen Vertrauen in uns haben !!

In diesem Sinne freuen wir uns auf Euer Engagement für unsere geliebten Strubbelschnuten!

Kirsten
dogkiki
 

Re: Der Bereich: Airedale in Not

Beitragvon Ryan » Do 6. Feb 2014, 16:02

...im Wesentlichen (mit Verlaub) absolut die Punkte getroffen, zumal man zum Wohle des geliebten Gefährten in unabänderlich schwieriger Situation nichts unversucht lassen würde bzw. ein Familienmitglied keinesfalls gerne verliert !?
Meine Empfehlung, danke und großes "Chapeau".
LG Ryan
Ryan
Kürzlich registrierter Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Feb 2014, 14:50


Zurück zu Airedale in Not / Airedale entlaufen / Airedale im Glück

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste