Abschied

Abschied nehmen....

Re: Abschied

Beitragvon wirbelwind » Sa 8. Feb 2014, 18:47

Liebe Waltraud,

es tut mir sehr leid, dass Arco über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Der Abschied von unseren geliebten und treuen Hunden tut immer so furchtbar weh. Auch wir mussten unsere erste Airedalehündin 6 Wochen vor ihrem 13. Geburtstag erlösen, weil sie nicht mehr aufstehen konnte.

Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Kraft.

Mitfühlende Grüsse,
Kornelia
Benutzeravatar
wirbelwind
Benutzer
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 19:30

Re: Abschied

Beitragvon GabyP » Sa 8. Feb 2014, 19:17

Liebe Waltraud,

"irgendwie" wird Arco immer bei Euch sein. Ich wünsche Euch viel Kraft.

Liebe Grüße

Gaby
GabyP
Benutzer
 
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:11
Wohnort: im Unterallgäu

Re: Abschied

Beitragvon Konny » Sa 8. Feb 2014, 19:34

@ Lutz


dass es von den alten Strubbelschnuten hier im Forum so langsam immer weniger werden.

Daran habe ich bei meinem Beitrag auch gedacht, wusste nur nicht wie ich es ausdrücken sollte

LG Konny
Der Weg wächst im Gehen unter Deinen Füssen.
Auf wunderbare Weise entfaltet sich die Reise mit dem nächsten Schritt.
Frieder Gutscher

Boyar-vom-Drachenhort.de.tl
Benutzeravatar
Konny
Benutzer
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:22
Wohnort: Engen

Re: Abschied

Beitragvon Kirsten » Sa 8. Feb 2014, 19:36

Liebe Waltraud!
Traurig lese ich eben die Nachricht, daß Euer so geliebter Arco über die Regenbogenbrücke gegangen ist - da geht es ihm gut, hat keine Schmerzen mehr und trifft dort auch viele bekannte Hunde.
Ich wünsche Euch nun viel Kraft für die nächste Zeit. Euch bleiben aber die vielen schönen Erinnerungen an Euren vierbeinigen Freund.
Fühlt Euch gedrückt.
Traurige Grüße Kirsten + Senior Meiko + Rati
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1913
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:20
Wohnort: Hamburg

Re: Abschied

Beitragvon Lila » Sa 8. Feb 2014, 20:20

Liebe Waltraud,

Dir und Heiner wünsche ich viel Kraft. Arco wird mit vielen schönen Erinnerungen für immer in Euren Herzen bleiben.

Traurige Grüße

Ulrike
Lila
 

Re: Abschied

Beitragvon Michi » Sa 8. Feb 2014, 20:45

Liebe Waltraud,

ich wünsche euch viel Kraft. Leider ist der Abschied das schmerzhafteste, aber irgendwann wird es besser und man denkt
mit einem Lächeln an seinen vierbeinigen Freund. All die Erlebnisse und Geschichten sind in euren Herzen und kann euch niemand nehmen.

Liebe Grüße
Michi
Ein Leben ohne Terrier ist ein Irrtum!
Benutzeravatar
Michi
Benutzer
 
Beiträge: 74
Registriert: Di 21. Jan 2014, 21:33
Wohnort: NRW

Re: Abschied

Beitragvon Nellie » Sa 8. Feb 2014, 20:51

Liebe Waltraud, lieber Heiner,
es tut mir sehr leid für euch beide, es ist immer zu früh. Fühlt euch ganz fest in den Arm genommen.
Traurige Grüße
Christa mit Nellie, Lola und Jette
Benutzeravatar
Nellie
Benutzer
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 27. Jan 2010, 00:32
Wohnort: Kiel

Re: Abschied

Beitragvon halebop » Sa 8. Feb 2014, 21:20

Liebe Waltraud, lieber Heiner,

es tut uns sehr, sehr leid, dass euer geliebter Arco euch verlassen musste.
Gern denken wir an die Spaziergänge in Glinde zurück, keine Pfütze war vor Arco sicher.

Fühlt euch gedrückt von uns,

Friedel und Ingrid mit Marlowe
Benutzeravatar
halebop
Benutzer
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:54
Wohnort: Hamburg-Harburg

Re: Abschied

Beitragvon ChristaS » So 9. Feb 2014, 07:44

Liebe Waltraud, lieber Heiner,

wie traurig. Es ist immer so schwer, einen geliebten Freund und Begleiter gehen lassen zu müssen.
Arco wird in eurem Leben eine große Lücke hinterlassen, aber eure Herzen werden immer mit den Erinnerungen an ihn gefüllt sein.
Fühlt euch ganz fest umarmt.

Arco, gute Reise und viel Freude beim unbeschwerten Toben mit all unseren Schätzen, die dich schon erwarten.

Traurige und mitfühlende Grüße,
Christa mit Laima und Holly
... mit Butzi und Olympia im Herzen.
Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
 
Beiträge: 926
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Abschied

Beitragvon Waldmaus » So 9. Feb 2014, 08:04

Ich danke euch für die lieben Worte, es tut so weh, heute Morgen mochte ich gar nicht runter in die Stube gehen, es ist so leer.
Er ging aber leise davon, morgens wie immer, gut dass du kommst ich muss raus, also Licht an und vor die Tür, gegen 7:30 Uhr er war so unruhig ging ich wieder mit ihm raus, das was ich aufnehmen durfte reichte für die Woche, also warten, Heiner geht ja mit ihm nach dem Frühstück die große Runde, er kam wie immer stürmisch ins Haus, die Tür blieb immer angelehnt, damit er auch schnell an die Futterschüssel konnte, also Schüssel war ganz schnell leer. sie wurde wie immer hin und her geschoben, es könnte ja an den Seiten und drunter noch was sein, dann legte er sich hin, stand aber wieder auf und lief ziemlich unruhig hin und her, dann hörte ich es nur plumpsen und er lag da und kam nicht wieder hoch, es war grausig zu sehen wie er sich quälte die Augen so hilflos, wir versuchten ihn aufzustellen aber es ging nicht, also TA anrufen, durften dann auch kommen, es ist die Spondylose die Ärger machte, also bekam er in seinem geliebtem Auto die Spritze, er schlief ganz still ein
Seid gegrüßt von Waltraud
Waldmaus
 

VorherigeNächste

Zurück zu Regenbogenbrücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste