Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Unterordnung, Fährte, Schutzdienst

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Albrecht » Di 20. Nov 2012, 12:38

Das Problem mit den Krähen habe ich auch schon bei Prüfungen erlebt, aber beim Training könnt ihr das Fleisch auch un eine verschließbare Plastikdose geben und diese am Fährtenende deponieren.
Albrecht
Albrecht
Benutzer
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 11. Jan 2011, 20:51

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Regine » Di 20. Nov 2012, 21:32

Hi albrecht,
ärgerlicher ist es, wenn bei der Prüfung die Gegenstände weg sind oder 3m neben der Fährte liegen....
Lg Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon GabyP » Di 20. Nov 2012, 23:30

Hallo,

manche Krähen machen aber die berühmten Plastikdosen auch auf ...

Viele Grüße und "Spaß" auf der Fährte
GabyP
Benutzer
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:11
Wohnort: im Unterallgäu

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon visco123 » Di 24. Sep 2013, 10:46

Regine hat geschrieben:Hi Lisa,
Ich lauf in der Fläche herum (ca 2 auf 3m tun´s auch)verteil da die Wurststückchen , hol dann mein Bröselchen(die angeleint mit den zwei Großen warten muß-sie ist an Geeny angebunden und kann so nich wech, was sie anfangs maßlos ärgerte :dog_tongue2 )nimm sie angeleint zur Fläche und zeig mit dem Kommando "Such" in die Fläche - Brösel bleibt angeleint und wird kurz gehalten(wenig Leine). Nun sucht sie jedes WS und wird dabei feste gelobt. Ich achte hier schon drauf, dass sie nicht rückwärts sucht .Also hat sie ein WS überlaufen -PECH!
Das mach ich bis sie das zuverlässig kann.....
LG Regine
@Nicole :dog_tongue2
Da ich eh 2x-3x die Woche Fährte solange so Wetter ist, gehen Geeny und Brösel in einem Aufwasch :dog_biggrin



Hallo Regine,

jetzt muß diesen alten Thread mal wieder aufwärmen.

Wie machst Du das, dass sie nicht rückwärts sucht? Was machst Du, wenn sie's doch versucht?
Mein Felix nuschelt den ganzen Ansatz ab, dabei auch mal rückwärts. Das soll ja nicht sein.

LG DETLEF
Benutzeravatar
visco123
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 7. Mai 2013, 20:48

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Regine » Di 24. Sep 2013, 14:54

Hallo Detlef,
ich stelle mich beim Aufbau der Fährtenarbeit dicht hinter sie, so dass sie nicht rückwärts kann .Liegt eine Spur und sie versucht rückwärts zu suchen , deute ich in den nächsten Fußstapfer mit dem Kommando:Nein, such, dabei steh ich seitlich versetzt neben ihr - Leine recht kurz.Du kannst auch für ihn sichtbar ein Wurst/Käsestückchen in den nächsten Fußstapfer tun-das mach ich situationsabhängig
Am Anfang muß halt viel Futter liegen. Hab ich das Gefühl , sie sucht eine Gerade von 40 Schritten sicher, bau ich die Winkel auf.
Wichtig finde ich ein sehr langsames Tempo, deshalb brems ich meine schon am Anfang recht runter
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Regine » So 19. Okt 2014, 22:29

So nu will ich mal von unserem nächsten großen Schritt berichten...
Das Verweisen von Gegenständen ................
Dieses Mal hatte ich Brösel überschätzt oder vielleicht weniger Zeit als bei Geeny oder oder...jedenfalls brauchten wir deutlich länger, als bei Geeny und gingen einen anderen Weg.
Bei Geeny clickerte ich die Gegenstände in der Wohnung(Gegenstand -Platz- click Belohnung)und übertrug das dann in die Fährte, bei Brösel klappte das nicht.....
Sie verstand nicht was ich von ihr wollte.Also legte ich Futter unter den Gegenstand... sehr mäßiger Erfolg...Also die gelben Ü-Eier gefüllt mit Futter direkt nach dem Gegenstand..................hmmm auch sehr mäßig...nu kam mein Fährtenguru ins Spiel, der sich die Sache anschaute und meinte(vor 4 Wochen)... du hast in der Fährte zuviel Futter deshalb sind die Gegenstände nicht wichtig........und recht hatte er!!Von 9 Gegenständen hat sie heute 8 verwiesen

Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Uschi » Mo 20. Okt 2014, 00:41

Hallo Regine,

das ist eine Freude, wenn man das Gefühl hat, dass der Hund das endlich kapiert hat mit den Gegenständen. Niemand versteht Dich besser als ich. :dog_biggrin

Clickern der Gegenstände zuhause und draußen brachten bei uns auch nichts. Denn Yarosch verwies dann zwar bei diesen offensichtlichen Übungssituationen JEDEN Gegenstand, aber dass das für die Gegenstände auf der Fährte auch gilt........................nöööööö. Denn die Situation war eine ganz andere.
Es fehlte beim Üben im Wohnzimmer oder beim Spazierengehen auf dem Weg nämlich folgendes: Die Fährtentafel, der Abgang und das Futter.


Ich machte dann reine Gegenstandsfährten, mit ca. alle 10 -20 Schritte ein Gegenstand, aber mit Fährtentafel, Abgang und 1 St. Futter zwischen den Gegenständen. Zudem gabs beim verwiesenen Gegenstand dann Click und einen Schlag Katzenfutter. Da hats dann bei Yarosch "Klick" auch auf der richtigen Fährte gemacht. happy_01

Gegenstand als Sichtzeichen für "Platz", so wie ich mir das gewünscht hatte, das funktionierte nicht.



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Aufbau Fährten beim Welpen/Junghund

Beitragvon Regine » Mo 20. Okt 2014, 22:32

Hi Uschi,
ich denke bei uns war es einfach so, dass Brösel so beschäftigt war die Fährte nach Futterkrümmel abzusuchen , dass sie die Gegenstände als störend empfand und deshalb nicht beachtete.Seit die Gegenstände hauptsächlich mit Futter belegt sind, haben sie mächtig an Interesse gewonnen. Ihr Platz clickere ich trotzdem
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Vorherige

Zurück zu IPO & FH

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast