Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Tempo, Gehorsam und Ausdauer

Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon lulu » Sa 18. Jun 2011, 22:26

lulu hat geschrieben:... PS: Wir melden uns wieder, wenn ich unsere Steuererklärungen :nein :crazy: mit Verspätung fertig habe.

Anneliese hat geschrieben:... Anneliese - wartet immer erst die zweite Mahnung ab - son Beamter will ja auch beschäftigt werden...

Hallo Anneliese,

ich war sofort überredet und fange vielleicht am Montag dieser oder nächster oder sonst irgend einer Woche an (Alle Belege unserer Ferienwohnung sind seit einem Jahr nicht wie vorgesehen sofort in die Buchhaltungssoftware eingetippt worden, sonder liegen wild durcheinander in einem Karton. Die Hemmschwelle für den Beginn der Bearbeitung ist somit ziemlich hoch.)
Dank Deiner Überredung sind wir heute ganz entspannt über Land gefahren und waren bei einer SGSV-Obediencemeisterschaft in Schönstedt.
Morgen gehen wir dann noch mit Kerstin, Rover und Molly spazieren.
In Schönstedt gibt es auch ein super Gartencenter und wir haben zunächst dort gestöbert. Dann sind wir zum Hundeplatz des Vereins "Tor zum Hainich" gefahren und gerade begannen die Prüfungen der Klasse 3.
Und wer kam als erstes auf den Platz. - Ein Airedale. :clap:
Djoula von der Christinenheide, geb. 2004, VPG 2, Obedience Klasse 3
Eine Augenweide Djoula mit ihrer Hundeführerin Kristin Preugschat zuzuschauen.
Zum Beispiel die
- Freifolge wo die nicht schematischen Anweisungen des Ringstewards ohne ein Wort des Hundeführers vom Hund umgesetzt werden:
"Freifolge wird in verschiedenen Geschwindigkeiten mit Links- und Rechtswendungen sowie Kehrtwendungen gezeigt. Der abgeleinte Hund soll willig an der linken Seite seines Hundeführers gehen, seine Schulter in Kniehöhe des Hundeführers, in gerader Linie.
Die Freifolge soll die Gangarten normaler Schritt, langsamer Schritt und Laufschritt mit Links-, Rechts- und Kehrtwendungen enthalten.
Es wird auch geprüft, ob der Hund aus der Grundstellung dem Hundeführer zwei oder drei Schritte in verschiedenen Richtungen folgt (nach links, rechts, vor und zurück), ebenfalls Wendungen und Kehrtwendungen nach links oder rechts aus der Grundstellung heraus.

Djoula hat das alles freudig mit ständigen Blickkontakt zu ihrer Führerin ausgeführt.
Genauso schön war es den anderen Übungen zuzusehen.
- Steh, Sitz und Platz aus der Bewegung
- Heranrufen mit Steh und Platz
- Voransenden mit Richtungsanweisung, „Platz“ und abrufen
- Apportieren mit Richtungsanweisung
- Sprung über die Hürde mit Metallapport
- Identifizieren eines Gegenstandes und Apportieren
- Kontrolle auf Distanz

LG von Christoph, der schwer beeindruckt von den Leistungen der Teams in der Obedience Klasse 3 ist.
lulu
 

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Eddis » Sa 18. Jun 2011, 22:31

Hi Christoph, das war ganz bestimmt ein Erlebnis! Bei uns ist Obi im Aufbau. Ich würde mir so eine Veranstaltung auch gern mal ansehen, wenn es eine in der Nähe gäbe.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Kathrin » Sa 18. Jun 2011, 22:42

Hallo Christoph,

Obedience ist schon ne tolle Sache. Sehr schön anzusehen. Ich wollte mit Maya auch Obedience machen, aber mir fehlt dazu die Zeit. Ich schaffe es leider nicht jede Woche auf den Platz und so würde ich nie zu einem Ergebnis kommen.

Aber von 1. bis 3. Juli ist auf "meinem" Hundeplatz die Bundessiegerprüfung Obedience. Da werde ich ganz sicher hingehen und schauen. Wird sicherlich sehr interessant. Leider sieht man aber sehr wenige Airedales beim Obedience. Meist sind es Collies, Border Collies und bei uns aufm HuPla recht viele Hovawarte.

Viele Grüße
Kathrin
Kathrin
 

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Uschi » Sa 18. Jun 2011, 22:51

Hallo,

Kathrin hat geschrieben: Leider sieht man aber sehr wenige Airedales beim Obedience.

ja, das ist sehr schade.

Den Airedales wird das nicht zugetraut, dass sie das können und das ist noch viel mehr schade. Wijnta und mir hat Obedience sehr viel Spaß gemacht und wir waren auch gut.

Leider hat sich das Training zerschlagen, das tut mir heute noch leid.


Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Jackson » So 19. Jun 2011, 11:49

Hallo zusammen,

nachdem ich mit dem VPG-Sport aufgehört habe, war mir klar, im Obedience eine neue Herausforderung zu finden. Da die Trieblage in diesem Sport ein wenig anders gelagert ist (die Hunde müssen sich intensiver konzentrieren, es kommt etwas mehr auf Feinheiten an), dachte ich bei einem Hund, der gerne die "Sau rauslässt" wird es schwierig werden, ihn ruhiger zu bekommen und dennoch eine hohe Arbeitsbereitschaft zu erhalten. Doch das gelingt, ich bin erstaunt. Porter arbeitet wirklich gerne im Obedience. Er ist ruhiger geworden, konzentriert sich mehr, hat dennoch jede Menge Spaß, ist von Anfang bis Ende dabei, hat Kontakte zu anderen Hunden und muss nicht im Auto verbleiben. Das gefällt uns beiden sehr und hat uns noch mehr zu einem Team werden lassen. Im VPG hatte ich immer wieder den Eindruck, dass wir auch ein stückweit gegeneinander arbeiteten, weil Porter gerne früher sein Triebziel erreichen wollte, als er durfte und ich es ihm erlaubte. Nun ist die Trieblage im Obedience nicht mehr so hoch, dadurch kann er sich gedulden und wir arbeiten so richtig als Team zusammen, auch wenn er mir trotzdem hin und wieder mal zu verstehen gibt, "jetzt mach mal hinne!".

Obedience ist absolut geeignet für Airedale-Terrier. Gibt dem Hund eine gute körperliche und vor allen Dingen geistige Auslastung und macht obendrein noch Spaß. Ich habe es nicht bereut die Sportart gewechselt zu haben. Irgendwie sind wir beide angekommen und das ist schön. Ein wenig wehmütig schaue ich zwar noch zurück, denn der Schutzdienst an sich, ist für den Hund schon eine tolle Sache. Die Aufgaben sind selbstbelohnend und mehrere Triebe werden gleichzeitig bedient.

Was ich aber eigentlich sagen will, ist, dass Obedience eine tolle Sportart ist und für Airedales unbedingt geeignet. Leider ist es noch nicht so populär. Wenn ich darauf angesprochen werde, welche Sportart wir betreiben, dann Fragen mich die meisten Leute: "Obedience, was ist das?" In Deutschland steckt es noch in den Kinderschuhen, aber es gibt mittlerweile immer mehr Vereine, die es anbieten und auch leistungsorientiert arbeiten. Auch die Anzahl der Leistungsrichter vergrößert sich.

Viele Grüße
Annette
Jackson
 

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon redchili » So 19. Jun 2011, 13:30

Hallo Annette,

wie schön, dass Ihr beiden Euch beim Obedience so wohl fühlt :thumbup: Da ich in beide Sportarten nur oberflächliche Einblicke habe, finde ich es besonders spannend, von Dir einen solchen Vergleich gegeben zu bekommen. Danke!

Liebe Grüße :wave:
Antje mit Luzie
redchili
 

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Michael » So 19. Jun 2011, 13:38

Hallo,

ja Obedience ist eine sehr ruhige Art "Unterordnung" - wenn man bei einem Wettkampf vorbeischaut - herrscht dort, ganz anders wie beim VPG, angenehme Ruhe. Ich versuche auch immer einzele Übungen daraus für meine Hunde zu trainieren :dog_sit .

Wir, beim HSV 07 Tübingen, haben eine sehr grosse und erfolgreiche Obedience-Gruppe, ich glaube es starten 6 Hunde in der 3 (keine Airedales sondern Riesenschnauzer/Hovawart/Dobermann/Magiar Viszlar). Aber auch eine paar Kilometer weiter (Stuttgart) gibt es zwei Airedales die erfolgreich Obedience machen, gucksch du dier http://www.ginny-blue.de

Viele Grüsse

Michael
Airedale-Terrier...
...was sonst!
Benutzeravatar
Michael
Benutzer
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 7. Jan 2010, 14:44
Wohnort: gaaaaanz im Süden....

Re: Ein Airedale in Obedience Klasse 3

Beitragvon Smilla+Finn » Mo 20. Jun 2011, 14:34

Djoula ist schon ein toller. Und die beiden zusammen sind ein tolles Team.
Letztes Jahr auf der SGSV Meisterschaft haben sie den 1.Platz in der Klasse 3 gemacht und in der Klasse 2 stand damals auch ein Airedale ganz oben auf dem Treppchen Alma van de Drift (glaub zumindest so wird sie geschrieben). Ich hatte also das Vergnügen 2 Airedales bewundern zu dürfen. :dog_biggrin
Hab glaub ich auch gefühlte 100 Fotos von Djoula gemacht. :dog_laugh
Seh die beiden immer wieder gerne. Soweit will Smilla auch mal kommen .... irgendwann.
Der Airedale find ich nimmt im Obi und auch im THS immer mehr zu. Und sie zeigen super Leistungen und brauchen sich vor den anderen Rassen nicht verstecken.

lg Rike mit Smilla und Finn
http://airedale-terrier.cms4people.de/index.html
Benutzeravatar
Smilla+Finn
Benutzer
 
Beiträge: 416
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 15:41


Zurück zu Agility, Obedience & THS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron