Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Tempo, Gehorsam und Ausdauer

Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Beatedaija » Mi 23. Mai 2012, 15:46

Hallo,
ich hab bereits im Jänner 2011 hier geschrieben, dass ich Obedience trainiere und auch Seminare gebe. Leider hatte ich dann alle Daten von Euch verloren - und lange Zeit nicht mehr daran gedacht ... tut mir leid.

Meine AT-Hündin ist schon wieder sechs Jahre alt, wir starten in Klasse 3. Bereits meine 3. Hündin die ich in Obedience führe.

Ich war am letzten Wochenende auf der Obedience-WM, es waren 102 Starter - davon 77 Border Collies. Es waren sehr gute Leistungen zu sehen, leider waren auch wenig Zuschauer, so saß neben meiner AT-Hündin Daija nur ein einziger junger AT im Zuschauerraum.

Dabei sind sie gerade für diese Hundesportart sehr geeignet.

Noch eine kleine Geschichte: ich wollte damals, gleich nachdem ich sie beim Züchter abholte, auch mit Schutz anfangen. Die Züchterin gab mir eine Adresse von einem sehr guten Schutzhelfer. Den rief ich an, und fragte ob ich bei ihm mit Schutz beginnen kann. Er ja, was ich denn für einen Hund hätte. Ich voll stolz, eine AT-Hündin ... "er mache nur mit Hunden Schutz ..." das Thema war sofort für mich erledigt, keine Diskussion darüber ...

Meine AT-Hündin ist immer gut gelaunt, und beim Trainieren merkt sie gar nicht, dass das Training ist, so abwechslungsreich trainieren wir.

Kennt Ihr meine HP? www.obedience-steiermark.at

Ich freu mich, wenn ich Gleichgesinnte finde,in diesem Sinn
alles Liebe,
Beate und Daija
Beatedaija
 

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Uschi » Do 24. Mai 2012, 22:59

Hallo Beate,

Wijnta und ich trainieren auch Obedience.

Vor vielen Jahren sind wir die 1 gelaufen mit sg. Danach kam uns der Trainer abhanden. :dog_sad

Es folgte eine Pause von über 4 Jahren, denn in unserem Raum sind die Trainer sehr dünn gesät. Mit viel Glück fanden wir nun eine kleine Gruppe mit einem sehr motivierenden und sehr netten Trainer und so haben wir im späten Herbst letzten Jahres wieder begonnen.

Leider begann dann gleich die Winterpause.


Ich staunte nicht schlecht, dass Wijnta noch ALLES konnte, nach all diesen Jahren. Nur am Schliff fehlts inzwischen. Wir haben vor, noch dieses Jahr erneut die 1 zu laufen und diesmal hoffentlich ein v bekommen.

Rückwärtsgehen im Fuß, wie in der neuen PO gefordert, können wir inzwischen leidlich. Das mussten wir ganz neu lernen. Nur hat Wijntas Hinterteil die Tendenz nach links auszubrechen. Da haben wir noch ordentlich was zu tun dran.



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon sepphenneberger » So 27. Mai 2012, 22:13

Hallo Beate,hallo Uschi -
wir sind soeben, vor einigen Stunden, von einem zweitägigen Obedience - Einsteigerseminar aus dem Kleinwalsertal zurückgekommen ,wo Barbara und Sammy sich wacker schlugen.
Die anderen Teilnehmer waren durch die Bank Aussies, sowie ein Border und ein Strassenkreuzer.
Nun sind wir mit Sammy derzeit "erst" in Richtung BH -Prüfungsausbildung unterwegs, sehen aber in Obedience ein lohnenswertes Ziel. Dazu fänden wir Gleichgesinnte mit ihren Airedales -egal wo- ganz toll um Erfahrungen auszutauschen und vielleicht das eine oder andere zu organisieren. Wir wären jedenfalls dabei! Natürlich sollten sich gerade auch Neulinge und Neugierige -so wie wir es sind- angesprochen fühlen!
Ich habe übrigens erstmalig von Obedience auf dem letzten Spessarttreffen von einem sympathischen Ehepaar aus Hamburg gehört, das wir im Herbst hoffen wiederzusehen.
Liebe Grüsse
Sammy, Sepp und Barbara
sepphenneberger
 

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Uschi » So 27. Mai 2012, 23:32

Hallo Sepp,

vielleicht magst Du ein bißchen von dem Seminar erzählen. Welchen Trainer hattet Ihr und was habt Ihr, bzw. Barbara und Sammy gelernt?

Border-Collies und Australian Shepards dominieren in diesem Sport, das stimmt. Aber der Airedale braucht sich hinter denen nicht zu verstecken, das hast Du sicher gesehen.

Habt Ihr denn in Deiner Nähe bereits eine Möglichkeit gefunden, regelmäßig zu trainieren?


sepphenneberger hat geschrieben:Dazu fänden wir Gleichgesinnte mit ihren Airedales -egal wo- ganz toll um Erfahrungen auszutauschen und vielleicht das eine oder andere zu organisieren. Wir wären jedenfalls dabei! Natürlich sollten sich gerade auch Neulinge und Neugierige -so wie wir es sind- angesprochen fühlen!

Das obige verstehe ich nicht ganz, hilf mir auf die Sprünge bitte. Was hast Du Dir da ungefähr vorgestellt?



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Beatedaija » Mi 30. Mai 2012, 11:11

Hallo Uschi,
dreht Dein AT auch bereits beim 1. kleinen Schritt zurück, den Popo weg? Oder eben erst, wenn Du m ehrere Schritte rückwärts gehst?

Es fällt mir bei den Seminaren immer wieder auf, dass die Hunde an der Hinterhand sehr "steif" sind, sie also meist nicht wissen, dass sie auch Hinterläufe haben ...

Da gibts viele gymnastische Übungen dafür.

Schreib mal, wann er "ausbricht".

Lieben Gruß
Beate
Beatedaija
 

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Uschi » Mi 30. Mai 2012, 11:37

Hallo Beate,

das ist verschieden. Manchmal bricht sie gleich beim 1. Schritt aus, manchmal erst nach dem dritten. Sie bricht besonders dann aus, wenn sie besonders eifrig bei der Sache ist. ;-) Wir üben jetzt am Zaun oder an der Wand entlang.

Gymnastische Übungen dazu machen wir. Schnecke links und rechts herum. Futtertreiben rückwärts, Cavaletti, wenn vorhanden, etc. Denn auch Wijnta hatte keine Ahnung davon, dass sie ein Hinterteil hat.



Hast Du die Videos von der WM gesehen? Sogar da sieht man Hunde, die ausbrechen. Das hat mich getröstet. :dog_biggrin


Bis jetzt haben wir das aus dem "Steh" geübt. Gestern versuchten wir es aus der Grundstellung. Ganz viele Fragezeichen hatte Wijnta da über der Stirn.




Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Beatedaija » Do 31. Mai 2012, 09:40

Hallo Uschi,
die Videos hab ich nicht gesehen, ich saß alle 4 Tage hautnah dabei. :D

Lieben Gruß
Beate
Beatedaija
 

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Uschi » Di 12. Jun 2012, 00:04

Beatedaija hat geschrieben:ich saß alle 4 Tage hautnah dabei.

Und? Wie hast Du es empfunden?

Ich habe hier viewtopic.php?f=23&t=18413 meine Eindrücke geschildert, von dem, was ich auf den Videos gesehen habe.


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon sepphenneberger » Di 12. Jun 2012, 15:49

Hallo zusammen,
ich komme jetzt erst dazu etwas von unserem Obedienceseminar zu berichten.
Den Kurs hielt Elke Banz aus Köln, eine Aussiezüchterin.
Die Übungen, die wir, alle Anfänger, mit unseren Hunden machten, waren zunächst die gewohnten BH Übungen, dann zusätzlich Hürden, Vorausschicken in die Box,Gegenstände suchen, gleichzeitige Ablage mehrerer Hunde und Apportieren eines Holzapportels, den Sammy gleich mal auf Bissfestigkeit untersuchte.
Der unterschiedliche BH -Ausbildungsstand der Hunde, ihr Alter und ein paar Animositäten (zwei und vierbeinig) machte die Sache manchmal etwas schwierig aber trotzdem war´s recht lustig.

Wir, besser gesagt meine Frau,haben vor, den Begleithund erstmal zu machen und wollen dann versuchen eine Truppe zusammenzutrommeln, die sich einen Trainer leisten muss, denn in unserem Verein gibt es Obedience nicht.
Liebe Grüsse aus Oberschwaben
von Sepp & Sammy, der heute seinen ersten Geburtstag mit einem Seitenwürschtle feiert
sepphenneberger
 

Re: Ich suche Gleichgesinnte - Obedience

Beitragvon Jackson » Di 12. Jun 2012, 15:55

Hallo Sammy,

alles Gute zu deinem 1. Geburtstag und ein gaaaanz langes und schönes Leben

wünschen dir
Annette und Porter
Jackson
 

Nächste

Zurück zu Agility, Obedience & THS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron