Nosework - Geruchsdifferenzierung

Dogdance, Flyball, Frisbee, Longieren, Zughundearbeit und andere Beschäftigungen mit dem Airedale

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon Artus » So 4. Mär 2012, 21:08

Hallo Elke,

vielen Dank, dass Du über Dein Nosework Seminar berichtet hast.

Wieviel Zeit nimmt denn das Auffinden von z.B. vier Geruchsartikeln so im Durchschnitt in Anspruch?

Toll, dass Du mit Deinem Max Spass und Freude bei dieser gemeinsamen Beschäftigung hattest.

LG Rosi
Artus
 

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon schnulli » So 4. Mär 2012, 21:15

Artus hat geschrieben:
Wieviel Zeit nimmt denn das Auffinden von z.B. vier Geruchsartikeln so im Durchschnitt in Anspruch?


LG Rosi


Hallo Rosi

da hab ich mich glaub ich missverständlich ausgedrückt.

Der Hund bekommt EINEN Geruchsartikel zum Suchen, die anderen sind zur Ablenkung.

Wie schon gesagt, Max sollte das Geld suchen, ich hab ihm den einen Teil des Geldes hingehalten zum suchen der andere Teil sollte gefunden werden.

Die anderen Hunde bekamen dann entweder den Tee das Teelicht oder den Bindfaden zum suchen.

Vier Geruchtsartikel hintereinander zu suchen, ich glaub das ist zu schwer. Also auf jeden Fall sollten Pausen zwischen den einzelnen Suchen sein.

Ich hoffe ich konnte es jetzt etwas verständlicher erklären.

LG Elke
Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:51

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon Artus » So 4. Mär 2012, 21:22

Hallo Elke,

Max durfte wieder mal das Geld suchen.


Ne, ne, wer lesen kann ist klar im Vorteil.......klappt heute Abend wohl weder das Sehen noch das Lesen.... happy_02

LG Rosi
Artus
 

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon schnulli » Do 4. Okt 2012, 14:52

Hallo an alle

es war mal wieder soweit. Gestern waren wir wieder Noseworken.

Wir waren eine kleine Gruppe (fast schon Privatunterricht) und so hatte jeder Hund "jede Menge Zeit". Es waren keine "Anfänger" dabei, so haben wir dann "etwas schwierigere Aufgaben" bekommen.

Gestern ging es darum, einen Geruchsartikel DIREKT AM MENSCHEN zu suchen.

Es war sehr interessant, denn alle Hunde "taten sich schwer" den Menschen direkt abzuschnüffeln. Als Beispiel:

1. Hund: Ist in "richtiger Ausbildung". Zeigt an durch hinlegen. Also der Hund ging in den Raum, schnüffelte den Raum ab und legte sich vor den Menschen hin, der den Artikel unter dem Hosenbein hatte.
2. Hund: Wird in diesen Dingen gearbeitet, aber nicht "ausgebildet". Ging in den Raum, schnüffelte den Raum ab.(Hier muss ich vorab sagen, die Person war ich und der Artikel war nicht unter meinem Hosenbein, sondern stand auf meinem Schuh und ich aß ein Brötchen) Der Hund schnüffelte meine "nähere Umgebung ab" und "stupste mit der Nase" den Artikel auf meinem Schuh an. Das Brötchen interessierte den Hund in dem Moment nicht.
3. Hund: war in der Ausbildung zum Rettungshund (Flächensuche). Zeigt durch bellen an. Dieser Hund ging in den Raum, schnüffelte diesen ab, blieb vor dem Menschen stehen und fing an zu bellen. Auch hier war der Artikel unter dem Hosenbein.
4. Hund: Max. Auch er wird nur zwischendurch in diesen Dingen gearbeitet, keine Ausbildung. Wir haben seit dem letzten Seminar nicht viel gemacht. Auch hier war der Artikel unter dem Hosenbein. Max kam in den Raum, schnüffelte diesen ab und hielt sich dann "nur noch in der Nähe" des Menschen auf, da Max noch nicht dahingehend gearbeitet ist gefundene Artikel anzuzeigen. Aber er hat nicht von sich aus angefangen den Menschen abzuschnüffeln. Und das war das, was die Hunde "machen sollten".
Mit Unterstützung von mir (ich habe mit der Hand die Richtung gewiesen) hat Max dann das Hosenbein als "Quelle" ausgemacht.

Es war sehr aufschlussreich, zu sehen, dass unsere Hunde (mit unterschiedlichen "Bildungsständen") sich in der Sache doch alle gleich verhielten. Es war keiner, der "von sich aus" anfing an dem Menschen zu riechen. Die Hunde hielten sich alle in der Nähe des Menschen auf, sprich sie haben den Artikel eingekreist, aber das Hosenbein selber nicht von sich aus "angezeigt".

Ich bin nicht so gut im Erklären, hoffe aber dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe.

Beim nächsten Mal wollen wir da weitermachen. Ziel soll es dann mal sein, dass mehrere Menschen zur "Verfügung" stehen, aber nur einer den Geruchsartikel hat.

Es war wieder ein toller Tag mit viel spaß und einer Gruppe wo ich mir keine Gedanken wegen Max machen mußte. Pausen in denen die Hunde frei rennen konnten. Hach, schön wars. Als wir zuhause waren war Max schön platt von der Arbeit. Leider hat Max sich wieder mal im Freilauf "vertreten" und er humpelte anschließend. Aber es geht schon wieder.

Liebe Grüße

Elke und Max
Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:51

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon Regine » Do 4. Okt 2012, 23:09

Hi Elke,
deinen Bericht finde ich total interessant!Meine schnüffeln auch nur so direkt an der Person , wenn sie vorher bei einer läufigen Hündin war oder wenn sie aufdringlich Leckerlis wollen... Vielleicht ist es auf hundisch unhöflich jemanden so direkt zu beschnüffeln...
LG Regine
PS: Gute Besserung deinem Max
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker
Benutzeravatar
Regine
Administrator
 
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:33

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon Artus » Fr 5. Okt 2012, 12:06

Hallo Elke,

danke für Deinen ausführlichen Bericht.

Es ist ja immer wieder erstaunlich wie vielseitig unsere Airedales sind. Eigentlich ist es egal, welches gemeinsame "Hobby" man als Team mit seinem Hund ausübt.

Wichtig ist nur, dass es beiden Spaß macht. Und dass hat es Max und Dir ja ganz offensichtlich gemacht.
Max wünsche ich gute Besserung.

Regine hat geschrieben: Vielleicht ist es auf hundisch unhöflich jemanden so direkt zu beschnüffeln...


Oweia, ich glaube ich muss mal ernsthaft mit unserem Karo sprechen, von wegen unhöflich und so....... happy_02 happy_02

LG Rosi
Artus
 

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon schnulli » Fr 5. Okt 2012, 15:38

Regine hat geschrieben:....................Meine schnüffeln auch nur so direkt an der Person , wenn sie vorher bei einer läufigen Hündin war oder wenn sie aufdringlich Leckerlis wollen... Vielleicht ist es auf hundisch unhöflich jemanden so direkt zu beschnüffeln...
LG Regine
PS: Gute Besserung deinem Max


Artus hat geschrieben:
...............................................

Oweia, ich glaube ich muss mal ernsthaft mit unserem Karo sprechen, von wegen unhöflich und so....... happy_02 happy_02

LG Rosi


Hallo Ihr Beiden

also dann ist Max sonst eher unhöflich, er geht den Leuten manchmal an die Taschen (in denen Leckerlis sind) oder auch wenn ein Mensch selber einen Hund hat, oder wir bei jemanden waren der einen Hund hat......

Was ich damit sagen will, ansonsten hat er eher weniger "Probleme" Menschen abzuschnüffeln, aber vielleicht ist es ja wirklich was anderes wenn sie (die Hunde) im "Arbeitsmodus" sind?!
Keine Ahnung nur Vermutung.

Max geht es wieder gut. Hatte den Abend noch ne Dosis Metacam bekommen. Seit dem ist wieder alles "im Lot". Werde aber trotzdem noch die nächsten Tage "langsam gehen lassen".

Danke für die guten Besserungswünsche.

Liebe Grüße

Elke
Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:51

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon menzelova » Sa 6. Okt 2012, 23:20

Hallo Elke,

nun auch von uns gute Besserung für Max.

Wir sind jetzt richtig angesteckt. In einem Buch zur Nasenarbeit hatte ich gelesen, wie sauber man die Gerüche trennen muss (mit Handschuhen arbeiten usw.) Das hörte sich alles so kompliziert an, dass wir es dann mal mit einem Suchgegenstand (Autoschlüssel) geübt haben.

Da Ihr das ja alles sehr unkompliziert angeht, habe ich mit Geld, Tee und Streichhölzern probiert. Es ist auch bei Grisou nicht nötig gewesen, etwas zu erklären. Ich habe ihm den Zweitgegenstand gezeigt und selbst ein paar Schnuffelgeräusche gemacht und er ist losgeschossen. Sobald er mit der Nase über dem gesuchten Gegenstand war, hat er eine Bestätigung bekommen, sodass ein bestimmtes Anzeigeverhalten erstmal nicht nötig war. 3 verschiedene Dinge sucht er schnurstracks nacheinander im Garten ... er rennt los wie ein geölter Blitz und schnuffelt kreuz und quer bis er den Umkreis und den Gegenstand gefunden hat. Nach 3 Sachen reicht es ihm und er schlendert und wälzt sich und muss sich erstmal wieder runterkühlen.

Das Schnuffeln am Menschen werde ich mit ihm aber nicht üben, bin froh, dass er mittlerweile eine gute Distanz zu Menschen einhält. Das wollen wir besser festigen.
Aber wenn ich an den erfolgreichen Steinpilz-Porter denke, könnte man es hier ja mal wieder mit Pfifferlingen versuchen.

Vielen Dank für die Anregungen und Schnuffelgrüße von
Birgit und Grisou
Benutzeravatar
menzelova
Benutzer
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:27
Wohnort: Potsdam

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon schnulli » So 7. Okt 2012, 14:34

menzelova hat geschrieben:Hallo Elke,

nun auch von uns gute Besserung für Max.

Hallo Birgit

dafür erstmal danke.

Wir sind jetzt richtig angesteckt. In einem Buch zur Nasenarbeit hatte ich gelesen, wie sauber man die Gerüche trennen muss (mit Handschuhen arbeiten usw.) Das hörte sich alles so kompliziert an, dass wir es dann mal mit einem Suchgegenstand (Autoschlüssel) geübt haben.


Also so "sauber" arbeiten wir nu nicht. Das wäre mir dann "auch zuviel". Ich denke schon, dass Hunde das differenzierne können. Der Gegenstand der gesucht wird, wird auch von einer anderen Person "versteckt". Also kommt der Besitzer des suchenden Hundes mit dem Gegenstand gar nicht in Berührung.

Da Ihr das ja alles sehr unkompliziert angeht, habe ich mit Geld, Tee und Streichhölzern probiert. Es ist auch bei Grisou nicht nötig gewesen, etwas zu erklären. Ich habe ihm den Zweitgegenstand gezeigt und selbst ein paar Schnuffelgeräusche gemacht und er ist losgeschossen. Sobald er mit der Nase über dem gesuchten Gegenstand war, hat er eine Bestätigung bekommen, sodass ein bestimmtes Anzeigeverhalten erstmal nicht nötig war. 3 verschiedene Dinge sucht er schnurstracks nacheinander im Garten ... er rennt los wie ein geölter Blitz und schnuffelt kreuz und quer bis er den Umkreis und den Gegenstand gefunden hat. Nach 3 Sachen reicht es ihm und er schlendert und wälzt sich und muss sich erstmal wieder runterkühlen.


Gell Birgit, das ist toll zu sehen, was unsere Fellnasen da leisten können. Ich bin auch immer wieder fasziniert. Auch unsere Hunde haben während des Suchens zwischendurch mal genießt. Warscheinlich um die "Nase frei zu bekommen". Könnt ich mir gut vorstellen.

Das Schnuffeln am Menschen werde ich mit ihm aber nicht üben, bin froh, dass er mittlerweile eine gute Distanz zu Menschen einhält. Das wollen wir besser festigen.
Aber wenn ich an den erfolgreichen Steinpilz-Porter denke, könnte man es hier ja mal wieder mit Pfifferlingen versuchen.


Das kann ich sehr gut verstehen, muss ja auch nicht.

Vielen Dank für die Anregungen und Schnuffelgrüße von
Birgit und Grisou


Viel spaß weiterhin beim Schnuffeln

auch euch ganz liebe Grüße

Elke und Max
Benutzeravatar
schnulli
Benutzer
 
Beiträge: 597
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:51

Re: Nosework - Geruchsdifferenzierung

Beitragvon menzelova » Mo 8. Okt 2012, 19:40

Hallo Elke,

ich hatte auch das Gefühl, dass Grisou irgendwie schon unterscheiden kann, was sie suchen soll, obwohl ich die Gegenstände angefasst habe und sie in unterschiedlichen Schubladen lagen. Ich freu mich schon auf heute abend, da lasse ich Grisou meinen Autoschlüssel im Dunkeln suchen. Da kennt er den Begriff Schlüssel schon recht gut und er zeigt ihn auch liegend an. Wenn ich dann komme, stupst er ihn extra mit der Nase an. Das finde ich wirklich einen guten Service für einen Schlüsselverbummler wie mich.

Liebe Grüße
Birgit und Grisou
Benutzeravatar
menzelova
Benutzer
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:27
Wohnort: Potsdam

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstige Aktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron