Herzlichen Glückwunsch, Antje

Dogdance, Flyball, Frisbee, Longieren, Zughundearbeit und andere Beschäftigungen mit dem Airedale

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon Freddy » Mi 19. Mai 2010, 08:54

Hallo Antje,

redchili hat geschrieben: Aber stolz bin ich schon auf meine Kleine - es ist ihr erstes Ausbildungskennzeichen und war meine allererste Hundeprüfung überhaupt :banana


...das kannst Du auch wirklich sein, nicht nur wegen der bestandenen AD-Prüfung. Unseren herzlichen Glückwunsch :clap:

LG
Freddy mit Felix
Freddy
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon dogkiki » Mi 19. Mai 2010, 16:24

Hallo Antje !!

Von uns auch noch ein dickes Lob zur bestandenen AD !! :dogrun

Liebe Grüße,
Kirsten mit Lotte (die am Fahrrad nie galoppieren mag, sondern eher gemächlich nebenher tippelt)
dogkiki
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon redchili » Do 20. Mai 2010, 08:28

Hallo zusammen,

über die unterschiedlichen anatomischen Proportionen und die Auswirkung auf die Bewegung hab ich während der Prüfung auch nachgedacht (da hat man ja auch viel Zeit zu), während ich die Schäferhunde beobachtet habe. Die sind da ganz cool im tiefergelegten Trab rumgeschwebt. Aber auch zwischen dem Erikson-AT, der schön groß und doch auch einfach etwas anders gebaut ist als Schönheits-Luzie, gibt es da ziemliche Unterschiede. Obwohl beide ATs kurze Rücken haben, sah das bei Roy gut aus und - für meine Augen - bei Luzie irgendwie so, als könne sie das auf keinen Fall durchhalten. Hat sie ja aber natürlich ohne irgendwelche Nachwirkungen.
@Uli: Hat der Richter da nix gesagt, weil Kenzo galoppiert ist?
@Elke: Ständig auf der Bremse? Hoffentlich Rücktritt, ansonsten kriegt man ja einen Krampf in der Hand :dog_blink Bei Luzie ist es genau umgekehrt - sie findet das halt sooo langweilig, dass sie sich, wenn ein Hund hinter ihr läuft und keiner vor ihr, ständig umdreht und zu dem hinwill, Action machen. Zum Glück wusste ich das vorher und hab mich ins Mittelfeld eingereiht. Irgendwann hatte ich aber kurz einen Deutschen Pinscherrüden hinter mir, den Luzie sich unbeding zu vernaschen in den Kopf gesetzt hatte ... jaja, Hündinnen kurz vor der Läufigkeit :dog_mad

Viele Grüße,
Antje mit Luzie
redchili
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon LiBy608 » Do 20. Mai 2010, 09:07

Hallo Antje,
habe das Enzo erzählt und er findet das "Spitze".
Euch beiden herzlichen Glückwunsch aus dem südlichen Taunus.
LiBy608
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon kenzo » Do 20. Mai 2010, 20:37

redchili hat geschrieben:
@Uli: Hat der Richter da nix gesagt, weil Kenzo galoppiert ist?


Nee, der hat nix gesagt, leichter Galopp ist doch o.k.!

Übrigens, ich fuhr die AD mit meinem Mountain-Bike, ohne Rücktritt und dazu noch mit Klick-Pedalen. Bei einem Training für die AD, so ca. eine Woche vorher, hatte ich Kenzo zuerst am MB und dann noch mal am Rennrad. Als ich zu Hause den Tacho ablas, hatten wir 35 km drauf. Das war damals kein Problem und ist es auch heute noch nicht!

Das Wichtigste bei einer AD ist doch immer noch, dass die Hundehalter ihr Fahrrad und den Hund dabei noch beherrschen. Bei vielen hapert es schon dabei nur Fahrrad zu fahren. Wir fuhren bei unserer AD an einem Wildgehege vorbei. Eine Schäferhündin hatte es auf die Mufflons abgesehen. Ihre Führerin hatte falsch gebremst und lag flach. Gott sei Dank ist damals beiden nichts passiert, konnten die Prüfung fortsetzen und bestanden!

Grüße aus Südwest
Uli mit K&K
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon lutz » Fr 21. Mai 2010, 17:13

Hallo AT-Freunde,

wir haben zwar keine AD-Prüfung, sind aber schon recht häufig mit dem Fahrrad unterwegs. Hierbei habe ich die Erfahrung gemacht dass Joker erst so ungefähr bei 15km/h so vom Trab in den leichten Galopp fällt wenn ich ihn dabei an der Leine habe. Ohne Leine im grünen kann es schon mal sein dass er zum Schnüffeln etwas zurückbleibt, ich aber weiterfahre. Dann holt Jokerdas aber im schnellen Galopp wieder auf und fällt danach in den Trab zurück wenn ich nicht schneller als ca.18 km/h fahre.
Der leichte Trab ist für einen Hund die am wenigsten anstrengender Laufart und sollte auch z.B. bei leichteren bis mittleren Gelenkproblemen ab und zu mal mit auf dem Programm stehen.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1657
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon Eddi » Fr 21. Mai 2010, 19:59

Hallo Ihr eifrigen sportlichen Radler,

ich trink das lieber! :dog_cool

Nee, im Ernst. Zirbel trabt locker neben Pony bis ca (...umrechnen T5,5 - zwei im Sinn, mal ..hmhmhm.... :dog_rolleyes )knapp 11 km/h, bis ca 13, 14 km/h legt sie mal nen Schnelltrab hin aber nur kurz. Im allgemeinen galöppelt sie halt ab 11 km/h, fällt zwischendurch in Trab, da sie dann wieder schneller als 12 km/h wird.
Das heißt, bei einer AD mit ca 15 km/h würde sie fast nur Galopp gehen; tut sie beim schnellen Reiten ja auch, wobei sie ja hier und da schnuffelt, pieselt und so und das dann im schnellen Galopp aufholt. Oder sich einholen läßt, wenn sie vor war.

Mal abgesehen davon: wieviel Anstiege stehen dem motivierten Radler denn da so im Weg? Ehrlich gesagt, würde ich mir den Pokal am Ende wünschen :dog_ill , Hundi findet so was eh normal.
@Lutz 18km/h, puh; dafür nehm ich das Auto, kann Hundi auch schön hinterherflitzen.....

Also ich denke, daß es wie bei Pferden auch, welche gibt, die ihre beste Ausdauergeschwindigkeit im Galopp haben und andere im Trab. Jedenfalls wäre Trab in höherem als dem individuellen optimalen Tempo anstrengender als Galopp. Und diverse Kurzbeiner wie das kleine Zirbeltier können gar nicht so ein hohes Trabtempo gehen, wie der DSH, für den diese Bestimmungen wohl ausgelegt scheinen.
Darf denn das Modell "lieber-galöppeln" dies dann tun oder muß man den Hund jetzt im Trab forcieren oder kann man dann so zaghaft strampeln, daß Langsamtrabi auch ankommt?

LG
Eddi
würd Zirbel gern mal so ein "Ausbildungskennzeichen" gönnen :dogs_run
Eddi
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon kenzo » So 12. Jun 2011, 15:21

und insbesondere an Luzie, zur bestandenen BH!

Hab's grad in einem anderen Medium gelesen.

:blumen

Gruß
Uli mit K&K
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon redchili » So 12. Jun 2011, 19:04

Danke, Uli, die Glückwünsche gebe ich in diesem Fall sehr gern weiter! Wie Du weißt, arbeiten wir ja zu zweit mit Luzie, und die BH wollte Micha laufen. Ich bin für ihren Ausbildungsstand somit zwar gleichermaßen mitverantwortlich, bei dieser Prüfung konnte ich aber sozusagen nur als Zaungast mitfiebern. Ich glaube, das war nervenaufreibender, als die Prüfung zu laufen ... :dog_ph34r

Viele Grüße,
Antje mit Luzie
redchili
 

Re: Herzlichen Glückwunsch, Antje

Beitragvon kenzo » So 12. Jun 2011, 19:09

Hallo Antje,

dann gib bitte einen Krauler an Luzie und meinen Glückwunsch an Micha weiter!

Weiter so!

Gruß
Uli
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstige Aktivitäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste