Alle guten Dinge sind drei

Mantrailing, Rettungshunde, Jagd-, Polizei-, Therapie- und Begleithunde

Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Kirsten » So 18. Mär 2018, 17:16

Hallo!
Gestern Nacht um kurz nach ein Uhr weckte mich mein Handy: Einsatz, in Celle wird eine 97 Jahre alte Frau vermißt. Ich rief Bille an(zu dem Einsatzfahrzeug vor meiner Haustür gehören eigentlich noch zwei Hundeführer), ob ich sie abholen soll - nein hatten gestern gefeiert und dabei zuviel Alkohol getrunken. Neben den Anziehen der Einsatzkleidung kochte ich noch schnell Tee für den Thermobecher, füllte Ratis Wasserflasche auf und nahm den Einsatzrucksack. Rati stand schon startklar vor der Wohnungstür. Ich gab im Auto im Navi die Adresse ein und dann fuhr ich mit Blaulicht über die fast leere Autobahn und Landstraße. Als ich in Celle ankam, erfuhr ich, daß die alte Dame gerade lebend gefunden wurde. Es war eisig kalt und nicht gut draußen zu sein. Ohne Blaulicht fuhren wir wieder zurück, doch kurz vor Hamburg kam die Meldung: Einsatz im Norden von Hamburg. So fuhr ich gleich weiter. Dort am Einsatzort erfuhr ich, daß eine 28 Jahre alte Frau gesuchte wurde. Die hatte mit ihrem deutlich älterem Partner Streit und das Haus verlassen und per SMS einem Selbstmord angekündigt ( in den letzten zwei Jahren soll die schon 3x versucht haben sich daß Lebend zu nehmen). Es wurde nun langsam hell. Trotz intensiver Suche fanden wir die Frau nicht. Handyortung ging zu der Zeit nicht, da Funkmasten gewartet wurden. Etwas frustriert und nachdenklich fuhr ich heim. Ich frühstückte dann in Ruhe und legte mich danach noch mal ins Bett. Es war ein so schön sonniger Tag und so lief ich am Nachmittag mit Rati lange spazieren. Wir waren um 17 Uhr gerade wieder daheim, da klingelte daß Handy: Einsatz bei Munster. Rati freute sich, als ich die Einsatzkleidung anzog. Es ging wieder auf die A7. Der Gesuchte wurde von einem Hundeführer lebend, aber unterkühlt gefunden. Unser Zugführer verabschiedete uns "tschüß, bis später...." Entspannt fuhren wir wieder beim, tankten das Fahrzeug voll (nach den Einsatz ist vor der Einsatz) und dann gab es noch einem ruhigen Abend. Es kam kein 4. Einsatz, aber drei Einsätze an einem Tag reichen ja auch...
Tschüß Kirsten und Rati
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1913
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:20
Wohnort: Hamburg

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon mobbelzotze » So 18. Mär 2018, 20:13

Hallo Kirsten,

was machst Du dann mit Rati, wenn er nicht zum suchen kommt?
Wie Du schreibst, freut er sich ja auf seinen Einsatz. Und das ganze dann gleich drei mal. Ist er da nicht frustriert, bzw.
wie kommt er dann doch noch zu seinem Erfolgserlebnis?

viele neugierige Grüße
Anett mit Gismo
Benutzeravatar
mobbelzotze
Benutzer
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 21:56

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Kirsten » So 18. Mär 2018, 21:42

Hallo Anett!
Beim 2.Einsatz kam Rati zur Suche und nach den 3.Einsatz gab es noch einem schönen Spaziergang.
Tschüß. Kirsten und Rati
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1913
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:20
Wohnort: Hamburg

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Bettina » Mo 19. Mär 2018, 10:01

Hallo Kirsten,

mich erstaunt zu lesen, wie groß doch Euer Einsatzbereich ist. Im Fall Celle hätte ich doch viel eher gedacht, daß Hundeführer aus Hannover zum Einsatz kämen.

Puh, das erhöht die jeweiligen Anstrengungen natürlich noch einmal - Danke für Euer ehrenamtliches Engagement!

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3708
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Kirsten » Mo 19. Mär 2018, 14:20

Hallo!
Heute hat uns die Polizei mitgeteilt, daß die junge Frau vom 2. Einsatz per Handyortung gefunden wurde. Sie war bei einem Bekannten und es geht ihr soweit gut.
Also alle drei Gesuchten leben und es geht ihnen gut.
Tschüß Kirsten und Rati
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1913
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:20
Wohnort: Hamburg

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Bavaria » Di 20. Mär 2018, 06:19

Hallo Kirsten,
hab Dir ja schon geschrieben, wie toll ich Eure Arbeit finde! Ganz große Klasse. Bei Einsätzen, die dann abgebrochen werden, bestätigt ihr die Hunde nicht mit einer Ersatzperson / Ersatzsuche o.ä.? Ich kenn es ja nur aus der Diensthundearbeit ud da wird auch ab und zu Ersatzbestätigung gemacht, damit der Hund die Freude nicht verliert.
LG Bine
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
 
Beiträge: 347
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Alle guten Dinge sind drei

Beitragvon Kirsten » Di 20. Mär 2018, 14:17

Hallo Bine!
Wenn Rati sucht und nichts findet, oder inzwischen jemand anderes gefunden hat, dann bitte ich immer jemand sich noch schnell zu verstecken und somit mit guten Gefühl die Suche beendet. Gerne nehme ich dafür eine Fremdperson von der Feuerwehr oder Polizei - fast immer sind die dazu bereit und ab und zu waren die Männer erstaunt, daß sie es überlebt hatten und es gar nicht weh tat :dog_laugh - das sagte mal ein fast 2m großer Feuerwehrmann, der eigentlich Angst vor Rati hatte.
Tschüß Kirsten + Rati
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1913
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:20
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Der Airedale im Dienst des Menschen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron