"Der Terrier" 1/2015

Vorträge, Seminare, Filme und Zeitungsberichte

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitragvon Eddis » Mo 12. Jan 2015, 14:38

Uschi hat geschrieben:Ich kann ihn nicht vertragen, diesen Absolutismus, es DARF nie und nimmer passieren und wird nicht passieren, wenn man aufpasst.
Ich wünsche Euch allseits das Glück, dass es nicht passiert.
LG
Uschi


Moin zu euch, genau wie Uschi, ich kann dieses "nie und nimmer" auch nicht leiden, auf Zufälle hat keiner Einfluß. Und ich wünsche, daß es euch mal passiert. Dann verändert sich vielleicht die unfehlbare Sichtweise.

Es ist geschehen, daran ändert sich nichts. Der King ist hinter dem Reh hergehetzt und hat es gestellt. Wenn wir das nicht wüßten, wüßten wir auch nicht, daß es Hunde gibt, die anschließend mit dem Reh spielen wollen. Von daher regt mich dieser Artikel nicht auf. Es durfte nicht passieren, Frauchen nimmt alle Kritik in Kauf. Vielleicht um zu zeigen wie einmalig ihr verstorbener Hund war. Vielleicht wollte sie dieses Erlebnis in einer Zeitung gedruckt lesen. Nun seid mal nicht päpstlicher als der Papst. Wäre mir zu viel Streß, mich über einen Zeitungsartikel im Terrier zu ärgern. Wir wissen, daß Papier geduldig ist und schreibt doch selbst einen ordentlichen Artikel. Die Redakteure suchen händeringend danach, merkt man doch. :dog_rolleyes
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitragvon Gerlinde & Gundi » Mo 12. Jan 2015, 15:37

Eddis, es hat nichts mit päpstlicher als der Papst zu tun :dog_blush

Selbstverständlich kann mal eine Leine reißen oder aus der Hand rutschen. Und es besteht immer das Risiko, dass ein Hund, der im Normalfall ein Reh anglotzt, als wäre es ein Wesen vom anderen Stern, plötzlich hinterher geht. Dann gibt es noch jene, die immer abrufbar sind und waren. Aber dieses eine Mal nicht. In dem Fall passiert es leider - aber der Hundeführer hatte vorher alles getan, dass es nicht passiert.

Anders sieht die Sache aus, wenn der Hundeführer um den Jagdtrieb oder die Nicht-Abrufbarkeit seines Hundes weiß und ihn trotzdem in Waldgebieten frei laufen lässtt. Und oft es sogar schön findet, welchen Spaß sein Vierbeiner beim Hetzen von Kaninchen und Rehen hat. Solche Leute kenne ich massig. Und das geht einfach nicht - das ist bewusste Tierquälerei. Daher gibt es auch für diese Frau keine Entschuldigung - denn davon laufen viel zu viele in den Wäldern rum und machen verantwortungsvollen Hundehaltern das Leben schwer. Gleichzeitig gefährden sie Waldtiere und Autofahrer, wenn sich Straßen in der Nähe finden.

Unsere Gundi, eine echte Jagdsau, meinte vor kurzem, einen Abstecher in ein Waldstück zu machen und auf Jagd zu gehen. Seit diesem Zeitpunkt ist sie an der Leine - auch auf der anschließenden Wiese, da sie dieses Waldstück sooo spannend findet und sich noch zu zögerlich abrufen lässt. Wir arbeiten daran.
In den Rheinwiesen ist Fräulein Gundula nun ebenfalls an der Leine, seit sie der Meinung war, sie müsste im Radius von 500 Metern die Wiesen von den Gänsen befreien. Die beiden anderen dürfen toben und laufen - tja, wer mit seiner Freiheit nicht umgehen kann, kommt an die Leine - Pech gehabt. :dog_biggrin
Benutzeravatar
Gerlinde & Gundi
Benutzer
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 22:20

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitragvon sabem » Mo 12. Jan 2015, 17:13

@Gerlinde: danke, dafür würde ich Dir jetzt gerne den "danke-Daumen" geben!
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen
Benutzeravatar
sabem
Benutzer
 
Beiträge: 205
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 15:15
Wohnort: Aachen

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitragvon Eddis » Mo 2. Feb 2015, 21:55

Und? Habt ihr gelesen? Die beiden Geschichten sind frei erfunden. Steht im neuen Terrier.
Hätten sie gleich bei Veröffentlichung in der Januarausgabe dazu schreiben sollen. Sonst denkt der Leser doch es hat sich so zugetragen, finde ich. Jetzt kommt dieser komische Nachgeschmack, im Nachhinein reagieren zu müssen um das Gesicht zu wahren. Nicht das sich der Herr Reißer fatalistisch geopfert hat. Eine Seite weiter geht es schon weiter. Die Bedlingtons der Frau Fischer. Man erwartet das Foto einer Frau und wieso hat sie einen Bart? :dog_wink
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1451
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen, Presse & TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron