Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Buchbesprechungen und Marktplatz

Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon Teddy. » So 28. Nov 2010, 11:39

Hallo,

meine Mutter hat mir gestern eröffnet, daß sie sich gerne wieder einen Hund - vermutlich Klein-AT - anschaffen möchte.

Ich habe da die vergangenen 15 Jahre gewisse Defizite in der Kommunikation zwischen ihr und dem Kleinen gesehen und würde gerne für einen besseren Start sorgen.

Daher meine Frage:

Hat jemand das Buch von Herrn Rütter gelesen?
Ist das nur unterhaltsam oder hat es auch einen Informationskanal?
Versteht man nach der Lektüre seinen Hund besser?

lg Dina
Teddy.
 

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon kenzo » So 28. Nov 2010, 14:36

Dina schrieb:
meine Mutter hat mir gestern eröffnet, daß sie sich gerne wieder einen Hund - vermutlich Klein-AT - anschaffen möchte.


Hallo Dina,

meint Deine Mutter einen kleinen Airedale oder wieder einen Welsh?

Gruß
Uli
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon Teddy. » So 28. Nov 2010, 14:48

Hallo Uli,

sie meint Welsh, sei ja soviel praktischer als ein Airedale.

Wir machen Fortschritte, nach unserem ersten Hund, einem Foxer, hieß es: Größe und Fell optimal, aber Verhalten besser nicht noch mal. Der Welsh glänzte (fast) 15 Jahre mit seinem lieben Verhalten. (Wobei ich denke, er hat meine Eltern ganz deftig um den Finger gewickelt.)

lg
Dina
Teddy.
 

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon Freddy » So 28. Nov 2010, 19:55

Hallo Dina,


Teddy. hat geschrieben:Hat jemand das Buch von Herrn Rütter gelesen?


Ja. Du kannst es gerne haben...

Teddy. hat geschrieben:Ist das nur unterhaltsam oder hat es auch einen Informationskanal?


Von beidem ein wenig...

Teddy. hat geschrieben:Versteht man nach der Lektüre seinen Hund besser?


Hmm, mir hat es nicht viel gebracht....

Ich empfehle, wenn man nicht so ganz tief einsteigen möchte, das Buch: "Schwanz wedeln" von Sophie Collins. Hier wurde es schon mal von Kirsten vorgestellt.

LG
Freddy
Freddy
 

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon terriertussi » Do 6. Jan 2011, 17:37

Hallo, ich habe Herrn Rütters in Aktion gesehen im Fernsehen. Wenn das Buch genau so borniert und arrogant ist wie "Mr. Allwissend" in der Sendung, dann spar dir das Geld lieber... Ich empfehle da lieber Aldington oder Manfred Müller, das sind keine Spinner und die gehen da schon wissenschaftlich an solche Fragen ran. Bei Müller gefällt mir die detaillierte Erklärung der verschiedenen Entwicklungsstufen des Hundes und was da passiert und was es bedeutet genauso wie die Erziehungstipps, die er gibt. Aldington erklärt wissenschaftliche Dinge zur Hundeseele oder aber hat auch ein Tipp-Buch für "Schwererziehbare"..

Die Titel heißen: "Vom Welpen zum führigen Schutzhund" (Müller); "Von der Seele des Hundes" und "Was tu ich nur mit diesem Hund?" (Aldington)

Liebe Grüße
Benita
terriertussi
 

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon Eddis » Sa 8. Jan 2011, 00:51

Teddy. hat geschrieben:Hallo,

meine Mutter hat mir gestern eröffnet, daß sie sich gerne wieder einen Hund - vermutlich Klein-AT - anschaffen möchte.

Ich habe da die vergangenen 15 Jahre gewisse Defizite in der Kommunikation zwischen ihr und dem Kleinen gesehen und würde gerne für einen besseren Start sorgen.

lg Dina


Hi, ich überlege grad wie man den Start eines Welshis in Omas Leben noch verbessern könnte. :dog_biggrin
Der Welsh ist kein At. Er ist klein und handlich auch wenn er die Tragetasche eher zerfetzen würde als ein anständiger Airedale. Was ihm an Körpergröße und Kraft fehlt, das macht der kleine Teufel mit seinem draufgängerischen Wesen wett. Immer all gegenwärtig.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1434
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon netti » So 29. Mai 2011, 15:08

Hallo Dina,
als ich vor 22 Jahren meinen ersten Airedale bekam, ließ ich mir von einem Freund, der Welsh-Terrier züchtet, ein Buch empfehlen, das er seinen Welpenkäufern immer als Zugabe aushändigte. Es ist sehr verständlich geschrieben und enthält viele gute Erziehungstipps, so dass ich sagen kann, dass alle unsere Hunde recht positiv durch ihre Folgsamkeit auffielen. Ein Buch also, das weniger wissenschaftlich geschrieben ist, sondern mehr für den Hausgebrauch, wie auch der Titel schon sagt: "So erzieht man seinen Hund zum Hausgenossen", geschrieben von Frederick Reiter. Man kann es im Antiquariat für ganz wenig Geld kaufen. Die aktuellste Auflage ist von 1995! Vielleicht wäre Deinen Eltern mit so einem Werk geholfen!
LG
Netti mit Champ
netti
 

Re: Deutsch - Hund, Hund - Deutsch

Beitragvon Pheoby » So 12. Jun 2011, 08:15

Hallo,
ich habe super erfahrung mit Anton Fichtlmeier (Grunderziehung von Welpen, Der Hund an der Leine) gemacht. Ich gehe auch zu einer "seiner" Hundeschule und bin einfach glücklich diesen Weg gegangen zu sein. (ich hoffen das dass nun nicht zuviel Werbung ist). Seine Bücher und DVD's sind klasse und leicht verständlich für jedermann.
Gruß Susi mit Pheoby
Pheoby
 


Zurück zu Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron