Mythen der Hundefütterung

Buchbesprechungen und Marktplatz

Mythen der Hundefütterung

Beitragvon lutz » Mo 20. Okt 2014, 11:43

Hallo AT-Freunde,

für den der mit einigen gängigen Mythen zur Hundefütterung aufräumen möchte was gut und was schlecht für unsere Hunde ist empfiehlt sich das sehr verständlich und mit Fakten untermauerte Büchlein von der Tierheilpraktikerin Nadine Fahrenkrog: "Mythen der Hundefütterung" (mit dem Untertitel: `Irrtümer rund um die Ernährung des Hundes`).
Außerdem kann man hier spezielle Ernährunggstipps bei verschiedenen Problemen zur Hundegesundheit bezüglich der Ernährung finden oder es wird mit den gängigen Vorstellungen aufgeräumt wie z.B. dass man verschluckte Gegenstände mit einer Gabe von rohem Sauerkraut wieder ans Tageslicht bringen kann und der Rat gegeben besser einen Tierarzt aufzusuchen.

viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1664
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Zurück zu Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast