Werden Wölfe sich integrieren?

Anekdoten und sonstige Erlebnisse mit unseren Lakritznasen

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Gerlinde & Gundi » Mo 2. Mär 2015, 18:34

Also hier ist ja nur ein einziges Tier zu sehen - das Bild, das weiter unten gezeigt wird, ist kein Foto, sondern eine Zeichnung. :-)

Soweit ich weiß (hab das Blatt noch nie gelesen), schreibt Bild doch sehr reißerisch und oft triefen die Inhalte von den darin enthaltenen Halbwahrheiten. :-)
Benutzeravatar
Gerlinde & Gundi
Benutzer
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 22:20

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Lisa1607 » Mo 2. Mär 2015, 21:23

Jap, deshalb hab ich ja irgendwo auch so meine Zweifel, und besonders auf dem Zweiten "Bild" erkennt man eh nichts. Kann wie gesagt auch gut sein dass es ein Tschechoslowakischer Wolfshund oder Saarloos Wolfhund ist. Besonders da das Tier ja nur von hinten zu sehen ist.
Benutzeravatar
Lisa1607
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 18:46

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Gerlinde & Gundi » Mo 2. Mär 2015, 21:57

Vor ein paar Tagen hatte jemand, der sich mit Wölfen beschäftigt, eine Meldung rumgeschickt. Darin ging es um Wolfsbegegnungen und dass irgendwo (ich weiß es nicht mehr) mehrere Wölfe gesichtet wurden. Darin warnte er nur davor, Hund in dieser Region nicht unbedingt ohne Leine quer durchs Revier stöbern zu lassen. Verwies aber darauf, dass diese Meldung keine Panis auslösen, sondern nur informieren soll. Er überlässt es jedem Hundebesitzer, wie er mit seinem Hund im Wald spazieren geht.

Ich denke, dass solche Informationen Hand und Fuß haben. Würde ich dort wohnen, würde ich mit den Hunden abgelegene Waldwege einfach vermeiden und mich mehr im Wiesenbereich aufhalten. Und es würde mich nun auch nicht stören, da ich den Wald in diesem Fall Revier des Wolfes respektiere. Ich persönlich sehe das Risiko auch nicht beim Wolf, sondern bei meinen Leinenrambos, die sich sich dadurch vielleicht selbst in Gefahr bringen. Keine Ahnung, wie ein angepöbelter Wolf reagiert.
Benutzeravatar
Gerlinde & Gundi
Benutzer
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 22:20

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Eddis » Mo 2. Mär 2015, 23:24

Moin zu euch, diese Diskussion hatten wir gerade mit einem Umweltpädagogen. Ein Wolf sieht den Hund als Rivalen im Revier und wird ihn töten. Nicht weil er Hunger hat. Wäre in manchen Gegenden wohl nicht der erste verschwundene Hund. Unsere sozialisierten Hunde sind einem Wolf idR unterlegen. Sie kämpfen doch nie um ihr Leben. Am Tage sind Wölfe scheu, jedoch wenn es dämmert wird ihr Fluchtradius geringer. Ich könnte auf noch einen Räuber in unseren Wäldern verzichten. Wir haben schon genug Schäden am Niederwild durch zugewanderte Waschbären, Marderhunde und durch die von Tierschützern frei gelassene Nerze.
In Kiel wurde gerade ein sich unnormal verhaltender Wolf zum Abschuß frei gegeben. Vielleicht war der vorher in Wildeshausen :dog_biggrin
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1442
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Gerlinde & Gundi » Di 3. Mär 2015, 00:02

Denke ich auch, dass ein Wolf einen Hund töten wird, wenn er in seinem Revier herumstreunt.

Aber trotzdem darf man die Zuwanderung eines ursprünglich hier lebenden Tieres nicht unterbinden. Denn womit wird der Schaden am Niederwild denn beziffert? Hier geht es, denke ich, eher um private Interessen von Jägern, und nicht um den Naturschutz, oder? Klär mich auf, wenn ich mich täusche. Aber vor kurzem gab es irgendwo eine sogenannte finanzielle Schadensbezifferung, die Jägern droht.
Benutzeravatar
Gerlinde & Gundi
Benutzer
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 22:20

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Eddis » Mi 4. Mär 2015, 00:03

Gerlinde & Gundi hat geschrieben:Aber trotzdem darf man die Zuwanderung eines ursprünglich hier lebenden Tieres nicht unterbinden. Denn womit wird der Schaden am Niederwild denn beziffert? Hier geht es, denke ich, eher um private Interessen von Jägern, und nicht um den Naturschutz, oder? Klär mich auf, wenn ich mich täusche. Aber vor kurzem gab es irgendwo eine sogenannte finanzielle Schadensbezifferung, die Jägern droht.

Moin Gundi, dazu eröffne ich lieber ein neues Thema
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1442
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Eddis » Do 9. Apr 2015, 15:01

Moin ihr alle, über Ostern wurde ein erfahrener Jäger von einem Wolf attakiert, als er nachts seinen Ansitz verließ. Der Wolf wich erst aus, als der Mann einen Schuß abgab. Nicht auf den Wolf, sondern in den Boden.
Könnt ja mal lesen. http://www.jaegermagazin.de/aktuelles/d ... 6&class=62
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1442
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon lutz » Do 9. Apr 2015, 19:52

Hallo Simona,

die Geschichte kann man glauben, muss man aber nicht. Schon mal was von Jägerlatein gehört?

Was mir an der Story schon mal sehr spanisch vorkommt ist dass ein erfahrener Jäger und Kurzwaffenausbilder eine Pistole nur für einen evtl. Fangschuss GESPANNT! lose in der Tasche trägt so dass er noch die Möglichkeit hat diese "in letzter Sekunde" zu entsichern und "in den Bodens" zu schießen um sein Leben zu retten?
Ein Kurzwaffenausbilder der seine Waffe so trägt sollte sich sein Lehrgeld wieder geben lassen und seine Lizenz abgeben da dieses ein Paradebeispiel ist wie man mit einer Pistole nicht umgeht um sich (im günstigsten Fall) nicht selbst aus der Tasche versehentlich in die Klöten zu schießen.
Wenn man eine Kurzwaffe schon so wie beschrieben gegen jede Regel so lose in der Tasche bei sich trägt dass man diese festhalten muss damit sie nicht aus der Tasche fallen kann,ist es Selbstmord eine Patrone bereis im Lauf zu haben, und ein Spannen der Waffe damit eine Patrone in den Lauf transportiert wird und entsichern würde immer mehrere Sekunden in Anspruch nehmen so dass es mit "in letzter Sekunde" wohl nichts ist.

Viele Grüße.von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1658
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Eddis » Do 9. Apr 2015, 23:01

Hm, hallo Lutz, das sieht Herr Knorr vom Nieders. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz etwas anders. Zitat:"Der Fall wird äußerst ernst genommen" Er trommelt grad seine Wolfsberater zusammen und hofft auf weitere Infos.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1442
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Re: Werden Wölfe sich integrieren?

Beitragvon Konny » Fr 17. Apr 2015, 10:50

Hallo zusammen

Also eine Wolfsbegegnung würde ich mir egal ob mit oder ohne Hund nicht wünschen. Anfang April war ich zum Kurzurlaub im Westerwald. Wir gingen auch mit den Hunden im Wald spazieren. Dadurch das es das Revier des zuständigen Jägers war natürlich frei :dog_rolleyes . Auf einmal sehe ich und meine Bekannte in einiger Entfernung etwas laufen. Ich nur etwas schwarz weisses , sie davor ein Reh und dann dieses schwarz/weisse etwas. Hunde wurden zurückgepfiffen(zum Glück haben sie noch nichts bemerkt). Hunde blieben ab da an an der Leine. Im Nachhinein mit dem zuständigen Jäger des Reviers gesprochen, ob bekannt ist das ein Hund hier wildert. Als Antwort, Nein, bekommen. Nagut wir uns keinen Kopf mehr gemacht. Am Morgen des darauf folgenden Tages wussten wir dann was es war. In diesem Gebiet ist ein einzelner Wolf am streifen. Der erst kurzfristig dort wohl von Umweltaktivisten ausgesetzt wurde. Was viele nicht wissen, das Wölfe bewusst und absichtlich ausgesetzt werden, was man dadurch feststellt das sie gechipt sind! Vor allem einzelne Wölfe die nicht im Rudel auftreten und das ist schon komisch. Jäger dürfen im Übrigen keinen Wolf abschiessen nur weil er in ihrem Revier Jagd ! Mir wurde ganz anders, als ich das erfahren habe. Und ganz ehrlich ich wünsche mir keine weitere Wolfsbegegnung ohne Zaun dazwischen !

LG Konny
Der Weg wächst im Gehen unter Deinen Füssen.
Auf wunderbare Weise entfaltet sich die Reise mit dem nächsten Schritt.
Frieder Gutscher

Boyar-vom-Drachenhort.de.tl
Benutzeravatar
Konny
Benutzer
 
Beiträge: 565
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:22
Wohnort: Engen

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste