Erlebnisse mit Rati

Anekdoten und sonstige Erlebnisse mit unseren Lakritznasen

Moderator: AF - Mods

Erlebnisse mit Rati

Beitragvon Kirsten » So 28. Aug 2016, 11:02

Hallo!
Gestern hatten Rati und ich einen anstrengenden Tag gehabt. Schon um 5.30Uhr rappelte der Wecker. Während ich duschen schlief Rati in seinem Korb weiter. Dann gab es für uns beide Frühstück und ich packte den Rucksack. Gestern fand die Landesübung der BRH-RETTTUNGSHUNDESTAFFELN aus Schleswig-Holstein statt. Da ich noch immer ohne eigenes Auto bin, fuhren Rati und ich erst mit der S-Bahn und dann noch mit der U-Bahn zu einem Treffpunkt, wo uns eine Staffelfreundin mit ihrem Auto mit nahm. DIE Landesübung fand auf dem Truppenübungsplatz in Boostedt statt. Schnell kamen dort die vielen Teilnehmer an. Während noch organisiert wurde, die Opfer realistisch geschminkt und dann versteckt wurden, machten ich mit Rati eine Rettungshunde Flächenvorprüfung (um zur Rettungshunde Hauptprüfung starten zu dürfen muss man eine Vorprüfung bestanden haben). Bei dieser Vorprüfung musste Rati ein ca. 20000 qm grosses Waldstück nach 1-3 Personen absuchen und durch Bellen die Personen anzeigen. Ich prüfte den Wind und gab dann den Bewertern meine Suchtaktik bekannt. Rati raste in den Wald und fand sofort die erste Frau, super :brav .Ich schickte ihn weiter und er lief weit mit dem Wind und bellte dann weit von mir entfernt. Er hatte nun einen Mann gefunden und bis zur 3. Person musste er länger durch den Wald rennen. Nach 14 Minuten war auch diese Person gefunden happy_01 Somit war die Vorprüfung bestanden und nun dürfen wir im September in Wilhelmshaven die Rettungshunde Hauptprüfung ablegen.
Es gab danach noch weitere Wartezeit bis wir Teilnehmer in Suchgruppen eingeteilt wurde und wir unsere Sachgebiete zugeteilt bekamen. Ich bildete mit Thomas und seinem Labrador Pearl und Rati ein Team. Pearl suchte ein Waldgebiete zügig ab und wir fanden niemand, also zurück zur Basis. Dort bekamen wir das nächste Waldstück. Dieses Gebiet war aber sehr dicht bewachsen . Rati raste wieder durch den Wald, aber wir fanden niemand , aber da war auch keiner. Danach hatte Rati sich eine Pause verdient. Nach Essen für die Menschen und Gespräche fuhren wir wieder heim:also erst gut eine Stunde mit dem Auto und dann mit U- und S-Bahn. Die U-Bahn war fast leer,aber der Hauptbahnhof war irre voll. Die S-Bahn war proppe voll und Rati und ich stiegen in die volle Bahn. Ein Mann bot mir einen Sitzplatz an. Rati saß dicht neben mir und mein Rucksack war auf meinen Knie. Ein Türke sagte böse: der Hund muss weg!!!Ein anderer Mann sagte, dass ist ein Held,der war in Italien aktiv und rettete viel Verschüttete. Ich habe gesagt, dass ich nicht in Italien war. Der Mann sagte weiter ich solle nicht so bescheiden sein und es ist toll,was die Rettungshunde so leisten. Dem Türken war das egal. Der andere Mann war sehr gut über Rettungshunde und Nasenleistung der Hunde informiert. Er meinte uns im Fernsehen gesehen zu haben (es waren keine deutschen Rettungshunde in Italien im Einsatz ). Er meinte zum Türken, dass der Hund (Rati ) ihn sicher auch retten würde auch wenn er gehasst wird -der Hund ist ein HELD! Ich drehte mich um, wer da so positiv über Rati sprach. Der Mann lächelte mich an und zu meinem Erstaunen hatte er eine ganz schwarze Hautfarbe. Dann kamen wir zum Bahnhof Wilhelmsburg und er musste schnell aussteigen, er klopfte mir noch auf die Schulter und sagte zu Rati er soll weiter vieleLeute finden. Zwei Stationen später stiegen wir auch aus und gingen müde heim. Rati bekam sein Futter und dann legten wir beide uns hin: Rati im Körbchen und ich auf dem Sofa.
Tschüß Kirsten und Rati












Ü
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1900
Registriert: Di 29. Dez 2009, 13:20
Wohnort: Hamburg

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon Kirsten » So 28. Aug 2016, 11:17

Ach ja, da ich Einsatzkleidung trug, erkannte man, dass wir zur Rettungshunde Staffel gehören.
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
 
Beiträge: 1900
Registriert: Di 29. Dez 2009, 13:20
Wohnort: Hamburg

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon sabem » So 28. Aug 2016, 15:45

Liebe Kirsten,
das ist ein super schöner interessanter und in jeder Hinsicht sehr aufschlussreicher Bericht, vielen herzlichen Dank!
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen
Benutzeravatar
sabem
Benutzer
 
Beiträge: 167
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 14:15
Wohnort: Aachen

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon Susa » So 28. Aug 2016, 16:45

Hallo Kirsten,

schon immer war es mir eine eine große Freude von Dir und Deinen Hunden zu lesen. Meiko ist ja unvergessen und dass Rati mittlerweile in seine Fußstapfen tritt, freut mich ganz besonders. Danke für den interessanten Bericht!

Liebe Grüße von Susa
...mit Indy im Herzen
Benutzeravatar
Susa
Benutzer
 
Beiträge: 381
Registriert: Di 29. Dez 2009, 20:16

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon Uschi » So 28. Aug 2016, 19:49

Hallo Kirsten,

ich halte Euch für die Hauptprüfung alle Daumen.

LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6935
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon Karin » Mo 29. Aug 2016, 15:59

Das war ein spannender Bericht, Danke!
Ich drücke euch auch für die Hauptprüfung die Daumen.
Liebe Grüße kommen von
Karin
mit Airedale Hündin Patzy, Welsh Terrierhündin Pico und Katzenprinzessin Lola seid Juli 2016 im Herzen
Benutzeravatar
Karin
Benutzer
 
Beiträge: 300
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 19:15
Wohnort: Hessen

Re: Erlebnisse mit Rati

Beitragvon WaltraudVroni » Do 1. Sep 2016, 17:19

Liebe Kirsten, lieber Rati,

Ihr seid ein tolles Team, weiter so. Die Prüfung habt Ihr so gut wie sicher in der Tasche, wir drücken ganz fest die Daumen. TOI, TOI, TOI.

M. und W. mit Brix im Herzen. :herz
WaltraudVroni
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 12:20


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste