Graue und blaue Tage oder wie geht's dem AT-Forum?

Anekdoten und sonstige Erlebnisse mit unseren Lakritznasen

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon Bettina » Mi 15. Feb 2017, 10:42

Hallo Lutz,

lutz hat geschrieben:Und was könnten sich denn wohl Interessenten an einer Mitgliedschaftin unserem Forum denn dabei denken wenn sie für diverse Rubriken anfangs gesperrt sind?
Ich tippe mal nur einfach so was da z.B. so in Frage kommen könnte:

ZUCHT: Die müssen da ja wohl so Einiges in Ihren Zuchten zu verheimlichen haben, werden wohl ganz schöne Schweinereien sein.
VPG-Hundesport: Die quälen dort bestimmt ihre Hunde und prügeln sie solange bissige alle Menschen beißen.
FORENTREFFEN: Was die dort wohl so treiben. Das ist bestimmt so ähnlich wie beim Ku-Klux-Klan!


ich weiß gar nicht, was Du Dich so in diese Denke verbeisst - glaubst Du allen Ernstes, neue, interessierte Noch-Nicht-User gehen in der Übersicht als erstes in den Bereich Ankündigungen und lesen den Thread zu den Veränderungen im Forum von 2014?

Ich hab viel eher den Eindruck, neu angemeldete User lesen viel zu wenig von den Modalitäten unseres Forums (bspw. Forenknigge).

Und nochmal (siehe Sabines Post): meinst Du nicht, daß genau DIESE Neu-User sich über die Regelung als erstes beschweren sollten, wenn es ihnen denn so sauer aufstossen sollte, wie Dir?

Bei uns ist dazu jedenfalls noch nichts dergl. eingegangen.

LG Bettina
C&A - das Beste am Norden schaut uns jetzt von oben zu
_____________________________________________________________________________________

Für immer im Herzen: Conrad (8.7.2003 - 19.11.2017) und Amanda (25.4.2005 - 3.9.2016)
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3619
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon lutz » Mi 15. Feb 2017, 13:09

Hallo Bettina und AT-Freunde

wenn Airedaleinteressierte hier auf dieses Forum stoßen und denn natürlich auch wissen wollen was da in der Zucht so abgeht, dann aber feststellen müssen dass sie dort nicht einsehen können sondern zu 90% nur auf "Geplauder" in den verschiedenen anderen Rubriken, zwar in nettem Rahmen aber ohne Informationsgehalt, stoßen lassen sie das Forum entweder gleich links liegen oder machen sich dann doch schon die Mühe im Forum zu suchen woran das denn wohl liegen könnte dass sie nicht weiter kommen, und werden dann auch auf die Seiten mit den Änderungen im Forum stoßen wenn sie eben hartnäckig genug sind.
So würde ich jedenfalls vorgehen. Was ist denn an dieser Denke so verkehrt?
Das jedes Forum seinen Forenknigge hat, die sich in den Formulierungen doch wohl alle ziemlich gleichen, wird wohl bei keinem User gleich als wichtigste Rubrik der Administration von den Interessenten am Forum gleich erkannt und wahrgenommen. Was anderes wäre ziemlich abwegig.
in einem Sach-und Fachforum geht es eben nicht nur immer um die Harmonie im Umgang miteinander, was gar nicht ausbleiben kann wenn man diskutiert, sondern das Thema hat in der Priorität vorne zu liegen das Gesäusel darf sich denn meinetwegen dann auch gleich anschließen wenn darauf soviel Wert gelegt wird hat sich aber bitteschön nicht in den Vordergrund zu schieben.
Und was heißt hier eigentlich Respektlosigkeit? Respekt genießen bei mir nur Leute die ihn auch verdient haben.Das ist denn aber auch ehrlicher Respekt der sich nicht auf Höflichkeitsfloskeln beschränkt, Das habe ich schon mein ganzes Berufsleben mit einigem Erfolg durchexerziert obwohl mir dabei immer klar war, und noch immer ist, dass man damit auch anecken kann, fühle ich mich mit diesem Verhalten wesentlich wohler als mit gekünsteltem Wohlverhalten.
Durch die Bank vertraue ich keinem Politiker mit Dauergrinsen im Gesicht und dasselbe gilt für mich auch wenn hier im Forum jemand nur rumsäuselt und sachlich keine eigene Meinung hat die sie (er kann ich ja hier gleich weglassen) auch mit Nachdruck vertritt.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon Bettina » Mi 15. Feb 2017, 13:37

lutz hat geschrieben:wenn Airedaleinteressierte hier auf dieses Forum stoßen und denn natürlich auch wissen wollen was da in der Zucht so abgeht,


wieso sollten sie DAS nun unbedingt wissen wollen? DU möchtest es wissen, verstehe ich. Aber wie Du muss doch zwangsläufig nicht jeder denken.........

lutz hat geschrieben:dann aber feststellen müssen dass sie dort nicht einsehen können


nochmal: sie wissen doch nicht, daß es diesen Bereich überhaupt gibt. Ist doch schön, wenn sich unter ihrer regen Teilnahme hier, später weitere Bereiche öffnen.....
Es gibt sehr wohl Hundeforen, in denen solche Bereiche gar nicht existieren.

lutz hat geschrieben:in einem Sach-und Fachforum geht es eben nicht nur immer um die Harmonie im Umgang miteinander, was gar nicht ausbleiben kann wenn man diskutiert, sondern das Thema hat in der Priorität vorne zu liegen das Gesäusel darf sich denn meinetwegen dann auch gleich anschließen wenn darauf soviel Wert gelegt wird hat sich aber bitteschön nicht in den Vordergrund zu schieben.


ich finde es lustig, wie Du das Airedale-Forum immer als Sach- und Fachforum bezeichnest. Damit beschränkst Du es aber auf die von Dir so favorisierte Nutzungsweise, hintergehst sie aber selbst.

Das Airedale-Forum ist aber als Austausch-Plattform über jegliche Belange rund um den Airedale-Terrier gegründet worden und wird von den Usern auch als solches benutzt. Dass es in den Bereichen, in denen Du Dich, wie Du meinst, fachlich (ich nenne es dagegen oftmals äusserst abwertend) eingibst, viele Diskussionen so im Sande verlaufen, hat Bine Dir doch anhand ihres Beispiels zum Trimmen hinlänglich erklärt.

Der Respekt anderen gegenüber, den Du hier flapsig als Höflichkeitsfloskel bezeichnest, macht aber eine gute Diskussion erst aus. Man kann in der Sache unterschiedlichster Meinung sein, aber man respektiert sich gegenseitig.

Tja............und das scheinen hier einige an Dir zu vermissen.

Und was haben unsere Politiker mit der Meinungsbildung unserer User zu tun? Entweder man ist erfahren, dann vertritt man seine Meinung, weil durch die Erfahrung alle anderen Alternativen eh zu nichts geführt haben, oder man ist unsicher und FRAGT und bildet sich aus der Gesamtheit der Erfahrungen anderer eine eigene Meinung (nebst eigener praktischer Vorgehensweise).

Liebe Grüße
Bettina
C&A - das Beste am Norden schaut uns jetzt von oben zu
_____________________________________________________________________________________

Für immer im Herzen: Conrad (8.7.2003 - 19.11.2017) und Amanda (25.4.2005 - 3.9.2016)
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3619
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon lutz » Mi 15. Feb 2017, 15:54

Hallo Bettina,

Ich will mich hier mal auf das Sachliche beschränken diese ganze Herumskasperei über den angemessene Umgang und Ton in diesem Edelforum wird mir allmählich zu langweilig.
Ich bin alt genug und habe genügend Lebenserfahrung gesammelt um aus den Jahren heraus zu sein in denen es noch Zweck hätte mir Nachhilfe in meinen Umgangsformen zu geben oder meinen Charakter zu verbiegen.
Also vergiss es.

Zur Sache: Ja, es gibt Hundeforen da wird das Thema "Zucht" ganz aus den Foren herausgehalten. Auch dieses ist hier ganz zu Anfang dieses Forums mal im Gespräch gewesen weil es leicht zum heißen Eisen werden kann wie es z.B. eine ganze Zeit lang bei zwei Gruppierungen in den Irih Terrierforen zu verfolgen war die sich gegenseitig die Verbreitung von Erbkrankheiten wie " Corny Feet" oder spezielle Harnsteine bei den Rüden dieser Rasse vorgeworfen hatten. Diese beiden Gruppen standen sich in ihren Wortgefechten in nichts nach. Da blieb kein Auge trocken.
Zum anderen gibt es so einige Rassen, von denen ich aus dem Stegreif gut ein Dutzend mit ihren speziellen Schwächen und Problemen nennen könnte, die wirklich dahingehend etwas zu verheimlichen haben was in der Zucht nicht in Ordnung ist und gerade die Züchter wehrten sich dann dagegen dass dieses in der Öffentlichkeit breitgetreten wurde.
Das haben wir aber bei den Airedales als gesunde Rasse aber nicht nötig. Die wenigen Fälle in denen wirklich etwas aufgetreten ist oder auch nur der Vetdacjt aufkam, wurden immer rückhaltlos aufgeklärt und wenn es wirklich notwendig war würden entsprechende Maßnahmen vom KfT zur Zuchtgesundheit ergriffen.
Und wie ich mich im Nachhinein noch gut erinnere war diese Rubrik "Zucht" doch in manchen Sachen recht nützlich z.B in Bezug auf die PRA haben engagierte User, unter anderem auch ich, dem KfT ein bisschen auf die Sprünge geholfen.Und zwar ohne Süßholzgeraspel.
Also für mich sind Hundeforen die ein so wichtiges Thema wie die Zucht von Rassehunden, über Mischlinge brauchen wir hier nicht reden, ausschließen, gleich von vornherein verdächtig dass sie etwas zu verheimlichen haben.

Viele Grüße von lutz mit Greta

Ach so ja: Die speziellen Politiker mit ihren widerlichen Dauergrinsemasken habe ich als Vergleich zu Forenmitgliedern mit Dauergesäusel herangezogen, wobei man die ersteren sehen kann die letzteren aber zwar leider nur lesen und dabei ihre Herzchen zählen, dabei aber die gleichen Empfindungen verspüren. Wenigstens geht es mir so.(da kannst Du mal sehen wie wahrhaft mimosenhaft empfindlich ich doch im inneren Kern meiner Seele bin).
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon lutz » Do 16. Feb 2017, 17:20

Nachtrag:

Mir ist übrigens bei meiner täglichem Lektüre des "Forenknigges"(damit ich mich nicht vorbeibenehme), aufgefallen dass dort eine falsche Aussage gemacht wird. Dort steht:
"Du kannst als Gast alle Foren lesen und als registriertes Mitglied Fragen stellen"
Als Gast kann man eben nun einmal NICHT in den Rubriken ZUCHT, VPG und FORENTREFFEN lesen und natürlich auch als registriertes Mitglied erst nach den "10 sinnvollen Beiträgen" als Vollmitglied dort Fragen stellen, weil die Rubriken ja vorher für den Bewerber um die Vollmitgliedschaft auch nicht einsehbar sind.
Dieses sollte berichtigt werden um keine Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon Empisandrea » Do 16. Feb 2017, 21:51

Lutz, warum machst Du nicht Dein eigenes Forum auf, mit Deinen Regeln und Deinem Umgangston. Das hat auch den Vorteil, dass wir Deine giftigen Beiträge nicht mehr ignorieren müssen.
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
 
Beiträge: 948
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon Lena » Do 16. Feb 2017, 22:06

Empisandrea hat geschrieben:Lutz, warum machst Du nicht Dein eigenes Forum auf, mit Deinen Regeln und Deinem Umgangston. Das hat auch den Vorteil, dass wir Deine giftigen Beiträge nicht mehr ignorieren müssen.


Weil er dann sehr wahrscheinlich das einzige Mitglied sein würde. Diese herzerfrischende Art ist nicht jedermanns Sache,
wenn du verstehst was ich meine. :dog_unsure

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 969
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon lutz » Fr 17. Feb 2017, 09:31

Hallo Lena und Andrea,

ich möchte natürlich auch gerne Eure Fragen beantworten ihr beiden "Ignorantinnen". (wobei mich allerdings wundert dass ihr meine Beiträge trotzdem lesen könnt?)
So ein bisschen gemeinsames "bashing" ist doch immer wieder "herzerfrischend" schön, aber als altes Streitross kann ich das locker vertragen.

Also ich mache in erster Linie kein eigenes Forum auf weil ich schon seit den ersten Anfängen DIESES Forums, so um das Jahr 2003 wo es noch unter der "KfT-Airedale" lief, dabei bin und in zweiter Linie damit es nicht in die vollkommene fach-und sachliche Belanglosigkeit, was den Airedale als einzigartige Hunderasse betrifft, abrutscht wie es inzwischen mit euren allgemein gehaltenen Allerweltsgeplauder geschieht.
.
Schon als Kleinkind bin ich mit Hunden groß geworden. Ferner hatte ich schon meinen ersten Airedale, mit dem ich auf dem Hundeplatz trainiert habe und auch die Schutzhundprüfung gemacht habe, von 1957 bis 1967. Auch wenn ich beruflich bedingt nicht immer eigene Airedales hatte habe ich die Airedaleszene immer sehr interessiert verfolgt und auch die erste Gelegenheit wieder wahr genommen uns wieder einen Airedale ins Haus zu holen als ich dafür wieder die Zeit hatte. Das war mein Seelenhund Joker (Jambojoker von der schwarzen Kuhle). Mit dessen Züchter pflege ich heute noch guten Kontakt und wenn ich irgend etwas über Airedales wissen möchte was mir nicht klar ist (kommt schon mal vor) dann kann ich von dessen unerschöpflichen Wissen nach fast 50 jahren Airedalezucht, immer noch profitieren. Im KfT bin ich genau so wie es schon mein Vater war.

Also mal kurz gesagt der Airedaleterrier liegt mir in jeder Beziehung mehr am Herzen,und zwar wesentlich mehr als irgendwelche Quasseltanten mit ihrem giftigen oder zumindest belanglosen Geschnatter.

Ich gebe also die Hoffnung nicht auf, und in dieser Beziehung bin ich selbst ein Terrier in der Beharrlichkeit und Ausdauer, dass sich dieses Forum noch einmal erholen kann und wieder zu dem Fach-und Sachforum wird dass es mal war. Da flogen zwar manchmal schon die Fetzen (und User wurden gesperrt wie manchmal auch bei einem Rundumschlag der Administration zu Unrecht Bettina) aber man konnte sehr,sehr viel an geballtem Wissen dort finden und verdammt nochmal daraus lernen und das könnte auch so manchem neuen Mitglied hier nützlich sein.

Ich weiß sehr wohl dass die eine oder der andere auch in der Vergangenheit mit meinen Postings nicht zurecht kam und auch darum das Forum verlassen hat, so etwas bleibt nun einmal nicht aus, es ist so.
Aber dass dürfen mir auch die "Ignoranten" glauben, der Großteil der alten Hasen hier die das Forum verlassen haben haben hatten plausible andere Gründe als meine Wenigkeit und der augenblicklich rein fachlich desolate Zustand liegt ganz bestimmt nicht an meinem offenerem Schreibstil mit klaren Worten, das ist meine Überzeugung. Sündenböcke müsst ihr woanders suchen dafür bin ich nicht die geeignete Person.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon Bettina » Fr 17. Feb 2017, 10:30

Guten Morgen Lutz,

lutz hat geschrieben:Ich weiß sehr wohl dass die eine oder der andere auch in der Vergangenheit mit meinen Postings nicht zurecht kam und auch darum das Forum verlassen hat, so etwas bleibt nun einmal nicht aus, es ist so.
Aber dass dürfen mir auch die "Ignoranten" glauben, der Großteil der alten Hasen hier die das Forum verlassen haben haben hatten plausible andere Gründe als meine Wenigkeit und der augenblicklich rein fachlich desolate Zustand liegt ganz bestimmt nicht an meinem offenerem Schreibstil mit klaren Worten, das ist meine Überzeugung. Sündenböcke müsst ihr woanders suchen dafür bin ich nicht die geeignete Person.


Du weisst um Deine spezielle Art, mit Menschen umzugehen und weisst auch, daß diese Leute das Forum Deinetwegen verlassen haben und wünschst sie Dir dann zurück? Warum sollten sie Dir diesen Gefallen tun, sich wieder anmelden und mit Dir diskutieren ?
Selbst wenn man in der "Sache" Airedale-Terrier noch so engagiert ist, vergeht einem bei Deinen Aussprüchen, die so gar keine Sachlichkeit erkennen lassen, einfach die Lust, die eigentliche Thematik weiter zu verfolgen.

Für mich persönlich geht es nicht darum, einen Sündenbock zu finden, sondern ich versuche, dem wirklichen Grund auf die Spur zu kommen, warum dieses Forum in diesem dreiviertel-toten Zustand ist. Ich fragte ja an vorheriger Stelle schon mal, ob es nicht auch an der Zeit(enwende) an sich liegen könnte, die dieses Forum so langsam versterben lässt = sind Foren per se out?

Aber Du machst es natürlich allen Beteiligten unheimlich leicht, Dich weiterhin als denjenigen zu betrachten, der für diese Misere die Hauptverantwortung trägt.

LG Bettina
C&A - das Beste am Norden schaut uns jetzt von oben zu
_____________________________________________________________________________________

Für immer im Herzen: Conrad (8.7.2003 - 19.11.2017) und Amanda (25.4.2005 - 3.9.2016)
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3619
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Graue Tage und blaue Tage

Beitragvon lutz » Fr 17. Feb 2017, 13:50

Hallo Bettina,

Ich sehe es so dass man das Forum in keinem Fall als Konkurrenzmodell zu FB mit dem dahinplätscherndem Geplauder und den natürlich immer gut ankommenden netten Fotos führen sollte. Das ist eine andere Welt mit unseren neuen digitalen Medien. Allein rein zahlenmäßig mit den Mitgliedern wird das nicht klappen, aber wenn sich das Forum wieder auf seine ehemaligen Stärken in Fach-und Sachfragen besinnt, könnte ich mir vorstellen dass sich hier wieder mehr Interessenten einfinden die die Sache mit dem AT etwas ernsthafter angehen wollen und zum Beispiel eben auch mehr über die AT-Zucht und dem Wesen dieses Hundes wissen wollen, Sachen die man in FB nicht findet oder dort eben nur unvollständig gestreift werden.
Allein mit netten Grsprächen in einem harmoniesüchtigem Forum wird das nun mal nichts, auch wenn bekannt ist dass durch eine nette Kontaktaufnahme mit einer anderen Person das Gehirn jedes Mal Belohnungshormone ausschüttet.
Das können die modernen Medien nun mal besser,was sich nicht von der Hand weisen lässt.
Deswegen ist hier m.E. Im Airedaleforum der Mut zur Lücke gefragt.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
 
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 21:14
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste