Halsband gerissen

vom Halsband bis zur Decke, findet man alles in dieser Ecke....

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Michael » Mi 16. Nov 2011, 20:29

Uschi hat geschrieben:nur Sprenger-Edelstahlketten
:dog_biggrin

ich auch.... davon habe ich schon über "Hundeleben" hinweg die Halsbänder - allerdings sind die Hunde bei mir an der Leine "auf Zug".

VG
Michael
Airedale-Terrier...
...was sonst!
Benutzeravatar
Michael
Benutzer
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 7. Jan 2010, 13:44
Wohnort: gaaaaanz im Süden....

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Uschi » Mi 16. Nov 2011, 20:34

Hallo Michael,

auf Zug habe ich sie nur bei akuter Entfleuchgefahr, z.B. Katze hinter uns. Beim Umdrehen wären sie schnell aus dem Halsband draußen.

Ansonsten trägt Wijnta sie großzügig und locker um den Hals. Yarosch zwei Glieder enger, so dass er grad nicht mehr rausschlüpfen kann. Der Schlingel hatte nämlich sehr schnell entdeckt, wie er da rauskommt.


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Eddis » Mi 16. Nov 2011, 22:38

Moin ihr, der lütte Welsh Benni hat ein Kettenhalsband :dog_wub "aus dem Westen" zerlegt. Es war das Geschenk eines Onkels und hielt fast 2 Hundeleben aus. Auch Kettenhalsbänder leben nicht ewig.
Unser Eddi trägt ein Nylonhalsband mit Zugbegrenzung für 5Euronen. Nicht weil wir sparen müssen, sondern weil da Ringe dran sind die nicht rosten. Auf der Messe fand ich eine angeblich nicht rostende Kette.Firma Wo-Jo. Bis heute ist sie glatt und glänzend. Silbern, nicht braun. Eddi hat Schwimmhäute zwischen den Zehen, wenn er Wasser sieht, dann ist er drin. Leider findet man die Halskette nicht im Shop, man kann jedoch eine Mail schicken. Meistens verkaufen sie bei Messen.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Halsband gerissen

Beitragvon kenzo » Mi 16. Nov 2011, 22:42

Hallo Foris, liebe Vanja,

ich meinte langgliedrige Ketten, so wie diese! Da passiert keinem Härchen was!

Wenn man auf Zug einstellen will, dann nimmt man den Ring der zuzieht. Wenn man dies nicht braucht hängt man den Karabinerhaken in den Zugring und hängt ihn in einem anderen Kettenglied wieder ein. Ich habe auch die Ketten in Edelstahl, diese können von der Materialstärke auch etwas dünner als die Curogan-Ketten sein, da Edelstahl vom Material her härter als Curogan ist. Aber ich finde Curogan passt von der Fellfarbe besser zum Airedale. Dann noch eine schöne geflochtene Lederleine mit Messingkarabiner und schon passt es, sowohl technisch als auch optisch. Und die Halsbänder gehen einfach nicht kaputt! Aber bitte keine billigen verchromten Bänder kaufen, die sind qualitativ nicht so gut wie die beiden von mir aufgeführten und rosten. Ketten aus Curogan und Edelstahl rosten nicht. Die von Sprenger sind top! Kenne auch keinen anderen Anbieter.
Anbei das Beispiel:

Bild


Gruß
Uli mit K&Kund........
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

Re: Halsband gerissen

Beitragvon menzelova » Mi 16. Nov 2011, 22:53

Hallo liebe Fori's,

entweder stelle ich mich zu blöd an oder Grisou hat eine abnormale Figur... so eng, dass der Knabe den Kopf mit einem gekonnten Rückwärtsdreh nicht rauszieht, kann ich kein Halsband oder keine Kette anlegen oder ich müsste sie völlig straff direkt hinter den Ohren zumachen, dann hat er sie aber vorn direkt über dem Kehlkopf, was bei seinen hyperaktiven Durchstartversuchen nicht gerade angenehm wär. Deshalb hab ich den Knaben immer hübsch in ein Geschirr gesteckt. Halsband trau ich mir erst zu benutzen, seit er auch in schwierigen Situationen zumindest in der 2. Sekunde weiß, was er zu tun hat, wenn ein ZU MIR ertönt oder wenn es an der Leine nicht weitergeht.

Also bei Grisou ist der Kopf mit fast abgerissenene Ohren immer noch dünner als das dünnste Ende des Halses. Bei Euren Hunden nicht? :dog_blink

Grüße
Birgit und Grisou
Benutzeravatar
menzelova
Benutzer
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 19:27
Wohnort: Potsdam

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Eddis » Mi 16. Nov 2011, 23:01

Doch, bei meinem Hund ist das auch so. Er würde aber im Leben nicht vermuten da selbstständig rauszukommen. :dog_biggrin

Ich hatte mal einen Welsh, der konnte das mit einem Kopfschütteln.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1428
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Halsband gerissen

Beitragvon kenzo » Mi 16. Nov 2011, 23:43

Hallo Birgit und Simona,

selbstverständlich kannst Du das Kettenhalsband so einstellen, dass der Hund im Rückwärtsgang nicht rauskommt.

Es geht, bitte probiert es aus!

Gruß
Uli
Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
Benutzeravatar
kenzo
Benutzer
 
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:31
Wohnort: Kirchzarten/Schwarzwald

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Uschi » Do 17. Nov 2011, 00:07

kenzo hat geschrieben:Es geht, bitte probiert es aus!

Ja, es geht. Yarosch habe ich jetzt fest, aber er ist nicht gewürgt, ich bekomme immer noch Finger zwischen Körper und Kette.

Das Fell leidet nicht mit den großen Gliedern. Bei den winzig kleinen, engen Gliedern, womöglich noch doppelreihig, kann ich mir das aber schon vorstellen, dass es Scheuerstellen geben könnte.

Wijnta könnte auch mit Kopfschütteln raus, wenn sie das wollte. Aber sie will das nicht. :dog_biggrin



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Waldmaus » Do 17. Nov 2011, 04:42

Hallo ja habe ich einen besonders braven Hund?????? er hat ein rundgenähtes Halsband aus Leder, damals vor gut 10 Jahren 40 Euro, da er noch nie so gezogen hat dass der Ring bricht oder er versuchte aus dem Halsband zu schlüpfen, wird es ihn wohl überleben
Es grüßt der arme Arco, hat nur 1 Halsband und auch nur 1 Leine, und Waltraud
Waldmaus
 

Re: Halsband gerissen

Beitragvon Jackson » Do 17. Nov 2011, 06:39

Porter trägt ein Halsband von Niggeloh - das ist sehr robust, erprobt und sieht auch noch gut aus, finde ich. Damit bin ich wirklich sehr zufrieden.
DSCF2529.JPG
DSCF2529.JPG (81.12 KiB) 2932-mal betrachtet
DSCF2527.JPG
DSCF2527.JPG (90.88 KiB) 2932-mal betrachtet

Viele Grüße
Annette
Jackson
 

VorherigeNächste

Zurück zu Hundezubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron