Untergrund - Hintergrund

Digitalfotografie im Detail - Tips und Anregungen

Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Uschi » Mi 4. Mai 2011, 20:27

Hallo Ihr,

der Wald hat immer noch die gleiche Farbe wie meine Hunde. :dog_blink

Da tu ich mich echt schwer, was gescheites hinzubekommen. Das hier von Yarosch geht ja noch, weil etwas Grün im Hintergrund ist. Aber die Bilder, auf denen meine beiden auf der Erde liegend miteinander kabbeln, sind nichts geworden, weil sie sich kaum abheben vom Laub.

Wie ist sowas zu bewältigen?

comp_IMG_0832 - Kopie.jpg
comp_IMG_0832 - Kopie.jpg (337.61 KiB) 3772-mal betrachtet



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Rover » Do 5. Mai 2011, 15:31

Hallo Uschi,

das Problem kenn ich gut...
Ich bin auch gespannt, ob jemand dazu noch Tips hat.

Ansonsten hilft nur, zum Kabbeln auf die Wiese zu gehen oder sich auf Dalmatiner umzuorientieren :dog_blink !

Viele Grüße, Kerstin
Rover
 

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Gaby » Do 5. Mai 2011, 16:52

Uschi hat geschrieben:der Wald hat immer noch die gleiche Farbe wie meine Hunde. :dog_blink

ich fürchte damit wirst du leben müssen :dog_wink

Uschi hat geschrieben: Das hier von Yarosch geht ja noch, weil etwas Grün im Hintergrund ist.

was heißt denn hier das geht noch, ich finde das ist dir sehr gut gelungen :thumbup:

Uschi hat geschrieben: Aber die Bilder, auf denen meine beiden auf der Erde liegend miteinander kabbeln, sind nichts geworden, weil sie sich kaum abheben vom Laub.
Wie ist sowas zu bewältigen?

gar nicht, zaubern können selbst die besten Fotografen nicht, da hilft nur das Ganze auf einer schönen grünen Wiese nochmal zu wiederholen

liebe Grüße
Gaby
Gaby
 

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Uschi » Do 5. Mai 2011, 22:17

Hallo,

danke, es beruhigt mich, dass das nicht anders geht, und ich kann bestimmt damit leben. ;-)

Ich dachte nur, dass ich die Tricks wieder nicht kenne und dass ich die liebend gerne lernen würde, falls meine Knipse das mitmachen würde.


Gaby hat geschrieben:ich finde das ist dir sehr gut gelungen :thumbup:

Danke, Yarosch stand mal 2 Sekunden still und dann habe ich schnell zugeschlagen und trotz der Kürze der Zeit daran gedacht, beide Hände zum Halten zu benutzen. :dog_biggrin


@Kerstin
auf Dalmatiner umstellen???????? Also weißt Du, was für ein Gedanke :nein



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Freddy » Fr 6. Mai 2011, 18:45

Hallo Uschi,

die Vorredner haben es schon gesagt, ein besseres (farbliches) Abheben des Motivs vom Hintergrung ist im Nachhinein ohne viel Trickserei kaum möglich.

Um das Motiv vom Hintergrund abzuheben kann man versuchen das Motiv "schärfemäßig" vom Hintergrund differenzieren. Also mit kleinem Blendenwert (= große Blendenöffnung) und mit großer Brennweite fotografieren. Dann ist das Motiv scharf und der Hintergrund verschwommen. Dadurch "sticht" es etwas besser hervor....

Ich persöhnlich finde auch "Ton in Ton" Aufnahmen durchaus reizvoll, zumal bei so einem tollen Motiv wie es Dein Yarosch ist...

LG
Freddy
Freddy
 

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon sijuto » Fr 6. Mai 2011, 19:06

Hi Uschi,
ich kann Freddy nur zustimmen, da hilft eigentlich nur "freistellen", indem man mit der Blende spielt, nah ran geht und der gleichfarbige Hintergrund schön weit entfernt ist.
Dann können solche "Ton in Ton" Aufnahmen wirklich einen Reiz haben - anbei mal eine Aufnahme von Monka, bei der mir dieses ToninTon ganz gut gefällt:

IMG_2301 bea 800.jpg
IMG_2301 bea 800.jpg (257.93 KiB) 3671-mal betrachtet


Ich hab dann mal weiter bearbeitet, eine Vignette eingefügt und mit einem Weichzeichner auch im Vordergrund noch für Unschärfe gesorgt, um das Augenmerk noch mehr auf das Motiv zu lenken.
Vielleicht gefällt das ja und wäre eine Anregung?
IMG_2301 bea v 800.jpg
IMG_2301 bea v 800.jpg (338.45 KiB) 3671-mal betrachtet


Liebe Grüße
Silke

PS. Allerdings hat der Fokus oftmals in solchen Situationen Probleme, "zu packen", da der nötige Kontrast fehlen kann, das ist dann noch das nächste Problem
sijuto
 

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Sabine14 » Fr 6. Mai 2011, 20:30

Monkas Bild gefällt Dir ganz gut (kreisch) - ich leg mich nieder :crazy:

(Ich wär froh auch nur ein annähernd so gutes Bild hinzukriegen)

Also echt ...

Sabine
"Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind." unbekannt
Benutzeravatar
Sabine14
Benutzer
 
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 13:09
Wohnort: PaMiNa

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Uschi » Fr 6. Mai 2011, 20:32

Hallo,

sijuto hat geschrieben:indem man mit der Blende spielt

da fängts schon an, das kann ich nicht machen bei meiner Kamera. Sie nimmt die Blende, die sie für "richtig" hält, selbst in der Einstellung, die sich "manueller Modus" nennt. :dog_wacko


Es ging mir um ein solches Foto zum Beispiel:

comp_IMG_0835 - Kopie.jpg
comp_IMG_0835 - Kopie.jpg (327.23 KiB) 3660-mal betrachtet







Silke, das ist ein wunderschönes Monka-Foto.



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Gaby » Fr 6. Mai 2011, 21:26

Uschi hat geschrieben:da fängts schon an, das kann ich nicht machen bei meiner Kamera. Sie nimmt die Blende, die sie für "richtig" hält, selbst in der Einstellung, die sich "manueller Modus" nennt.

bist du da sicher, was bitte soll denn dann noch manuell sein?

PS: @ Silke: das Foto von Monka ist wunderschön
Gaby
 

Re: Untergrund - Hintergrund

Beitragvon Uschi » Fr 6. Mai 2011, 21:35

Hallo Gaby,

ich darf einstellen, ob ich unter- oder überbelichten möchte, den ISO-Wert, ob künstliches Licht oder Sonne etc., Intensität der Farbe, Mehrfeldmessung, mittenbetont oder Spot, die Größe des Bildes und solche Sachen. Dann noch so Gimmicks wie "Kinder und Tiere", was nichts taugt, und noch so ein paar Sachen.

Aber an der Blende direkt kann ich nichts "drehen".



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Nächste

Zurück zu Fotoforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast