Wieviele Auslösungen

Digitalfotografie im Detail - Tips und Anregungen

Wieviele Auslösungen

Beitragvon Mischka » Fr 27. Mai 2011, 21:43

...verkraftet eine digitale Spiegelreflexkamera bevor sie stirbt?
Hallo, Ihr lieben Fotofreunde,
weiß das jemand?
Und wo kann ich an meiner Kamera sehen, wieviele ich schon geschossen habe? Mein Handbuch zur Cam und das Menue sagt dazu nichts.
Ich habe die ersten Anzeichen dafür, dass das Ende naht.
Oder kann auch eine Speicherkarte an Kraft verlieren? Dann werde ich sie wohl mal formatieren, vieleicht bringt es einen Schub.
Mischka
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon sijuto » Fr 27. Mai 2011, 22:07

Hi Viola,
bei Canonmodellen (ich meine mich zu erinnern, dass Du Canonierin bist) kenne ich folgende Mindestauslösezahlen
3Stellig: 50.000
2Stellig: 100.000
1Stellig: 150.000
die durch die diversen Foren geistern - diese werden aber in den meisten Fällen weit überschritten, bevor was passiert.

Wie man die Auslösungen auslesen kann ist hier recht gut beschrieben:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=816101

Ich hab das aber auch noch nicht ausprobiert, bei meiner alten Cam hatte ich das anhand der Bildnummerierungen einigermaßen im Blick und bei der 2. Kamera möchte ich es gar nicht wissen, was ich da mit den vielen Serienbildreihen durchjage ;-)

Liebe Grüße
Silke

PS. Was für Probleme merkst Du denn eigentlich? Zu der Speicherkartenfrage kann ich leider nichts sagen, vielleicht einfach mal eine kleine neue ausprobieren, die man dann sicherheitshalber als Reserve weiter benutzen könnte?
sijuto
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Anneliese » Fr 27. Mai 2011, 22:12

Moin!

...Dann werde ich sie wohl mal formatieren


Ja, sehr gute Idee!
Ich formatiere nach jeder "Entleerung".

Liebe Grüße
Anneliese
Anneliese
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Mischka » Fr 27. Mai 2011, 22:35

Hi Silke und Anneliese,
Ich habe meine Speicherkarte noch nie formatiert. Benutze sie seit 3 jahren.
Ich fotografiere immer im Serienmodus. Hab das auch gut im Gefühl damit auch Einzelbilder zu machen.
Der Seriebildmodus ist langsamer geworden, setzt auch aus. Könnte ein Speicherproblem sein, könnte auch die Cam sein :dog_biggrin
Ich habe mehr als das doppelte der angegebenen Bilder gemacht. Das sagt mir mein Rechner und die externe Festplatte.
Ohweh, hoffen wir mal auf die Speicherkarte und auf Durchhaltevermögen der cAM wenigstens bis nach dem Urlaub :dog_wink

Ich werde berichten, ob sich nach der Formatierung die gewohnte Schnelligkeit wieder einstellt
Mischka
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Anneliese » Fr 27. Mai 2011, 23:21

Moin!

...Ich habe meine Speicherkarte noch nie formatiert. Benutze sie seit 3 jahren.


:dog_blink ...wenn ich überlege, dass ich meine Festplatte am PC drei Jahre lang nicht defragmentieren würde... :dog_blink


Los! Probier es aus...

Liebe Grüße
Anneliese - die auf keine Hoover-Mischka-Fotos verzichten will, nur weil´s Frauchen noch nie die "Platte" geputzt hat... :dog_biggrin
Anneliese
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Mischka » Sa 28. Mai 2011, 08:19

Nönö, meinen Rechner räume ich regelmäßig auf :dog_laugh Und er macht das auch einmal die Woche automatisch.
Und auch der zu entleerende Papierkorb ist jede Woche etwa 2 Gb schwer :dog_wink

Testlauf der Cam mit Dauerfeuer: Es ist leider nicht die Speicherkarte. :dog_sad
Bei etwa 15 Bildern fängt er an zu stottern. Das war vorher nicht. Da konnte ich Dauerbeschuß veranstalten.
Habe nun mit einer kleineren, auch schnellen Speicherkarte den Test gemacht. Leider das gleiche Ergebnis. :dog_wacko

Es ist wohl doch die Kamera. *heul*
Oder hat jemand noch eine Idee?

Bei meiner vorherigen Kamera hat sich der Tod anders bemerkbar gemacht. Es gab Bildaussetzer. Weiße, oder totoal überbelichtete Fotos dazwischen.
Dann kam die Neue und als ich ein paar Wochen später mal einen Test zwischen beiden Cams machen wollte, klappte der Spiegel nicht mehr. Sie war gestorben.
Mischka
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Stefan K. » Sa 28. Mai 2011, 08:42

Hallo!

Es hängt nicht nur an der Kamera oder an der Speichekarte. Vielmehr ist es, wie die zwei mit einander harmonieren. Es ist sicher Ratsam, bei einer neuen Kamera neue und schnellere Speicherkarten zu nutzen und da nicht zu sparen. Die "Alte" Speicherkarte lohnt sich immer noch als Reserve dabei zu haben.
Schaut mal am besten in den div. Foren nach, welche Speicherkarten zu welcher Kamera passt. Es kann auch sein, dass die neusten Speicherkarten nicht so gut auf das ältere Schätzchen reagiert und etwas langsamer reagiert.
Auch ein Faktor der Schnelligkeit ist die Kapazität des Akku´s. Schnelle Entladefähigkeit ermöglicht der Kamera, schneller zu reagieren und den Strom des Akkus in den Motor und in die Abspeicherung zu schicken. Meine Kamera ist mit einem seperaten Batteriegriff ca. 33% schneller.

Gruß, Stefan und "die wilde Meute"
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Stefan K.
Benutzer
 
Beiträge: 418
Registriert: Di 26. Jan 2010, 15:15

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Mischka » Sa 28. Mai 2011, 10:21

Hallo Stefan,
Schaut mal am besten in den div. Foren nach, welche Speicherkarten zu welcher Kamera passt. Es kann auch sein, dass die neusten Speicherkarten nicht so gut auf das ältere Schätzchen reagiert und etwas langsamer reagiert.


Die Speicherkarte ist so alt wie die Kamera und war eine gut passende, weil auch schnell. Ich informiere mich beim Kauf immer vorher in den diversen Foren und lese sehr aufmerksam die Kritiken bei meinem Online-Shop Amazon, bevor ich etwas bestelle. Deshalb ja auch meine Frage, ob eine Speicherkarte langsamer werden kann.
Bisher war ich mit der Schnelligkeit meiner Kamera voll zufrieden. Sie hat all das einfangen können, worauf ich Wert legte.
Auf einen Batteriegriff habe ich bisher verzichtet, weil das Teil dann noch schwerer wird. Ich habe die Kamera meistens dabei und einen Ersatz-Originalakku. Bisher gab es noch nie Probleme mit Speicher voll oder Akku leer, der frisch geladen, auch heute noch etwa 1000 Bilder (ohne Blitz) macht. Bei guten Lichtverhältnissen (laut Herstelleraussagen) 6,5 Bilder pro Sekunde.
Für diese Kamera habe ich nicht vor noch Batteriegriff zu kaufen.

Tja, aber mein Schätzchen ist langsamer geworden und ich weiß nicht warum :dog_unsure
Mischka
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon Rover » Sa 28. Mai 2011, 10:32

Hallo Viola,

nur so eine Idee vom Laien:
Kann man eine Kamera nicht auch mal generalüberholen lassen? Von einem Fachmann?

Viele Grüße, Kerstin
Rover
 

Re: Wieviele Auslösungen

Beitragvon sijuto » Sa 28. Mai 2011, 12:16

Hi Viola,
die Serienbildgeschwindigkeit wird manchmal auch von diversen Kameraeinstellungen verlangsamt, Tonwertprio, Belichtungsoptimierung, Rauschunterdrückung usw. verlangsamen die "Salve".
Vielleicht hast du da was verstellt? Und natürlich ist der Zustand der Akkus wichtig. Da würde ich noch mal schauen, vielleicht haben die einen Schlag?
Viel Glück, ich hoffe die Kamera hält, ich mag gar nicht daran denken, dass wir eine Zeit lang keine Kamikaze-Dales zu sehen bekämen ...
Liebe Grüße
Silke

PS. Tritt das Ganze bei JPGs und RAWs gleichermaßen auf?
sijuto
 

Nächste

Zurück zu Fotoforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast