Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Digitalfotografie im Detail - Tips und Anregungen

Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon lulu » Do 4. Aug 2011, 14:15

Hallo Conny,

vor ein paar Tagen hatte ich ein super Erfolgserlebnis. Meine MiniDV Kamera hatte mir ihren Dienst versagt und um mein umfangreich vorhandenes Rohmaterial auf MiniDV Kasetten weiterhin abspielen und schneiden zu können, habe ich nach einen MiniDV Laufwerk gegoogelt, dass man in den PC einbauen kann. Gab es seinerzeit für 5.000 DM. Ich hatte keinen Erfolg weil das Gerät doch zu exotisch ist. GsD muss ich sagen, denn bei der weiteren Suche wurde bei Mini DV Kameras fündig und habe für 121,- Euro eine super 3 CCD Kamera mit optischen Bildstabilisator ersteigert. Von der Kamera habe ich früher nur geträumt, denn sie war für mich unerschwinglich.

Ich bin froh, dass ich nicht vom MiniDv System auf die neuen, von der Industrie stark beworbenen Systeme gewechselt bin. Die Aufnahmen auf meinen Mini DV Kassetten sind immer noch in gleicher Qualität abspielbar wie vor 10 Jahren. Dagegen habe ich bei DVD's, auf die ich die Kassetten umkopiert habe, schon nach 4 Jahren Totalausfälle. Gut dass ich die Originalkassetten aufgehoben habe. Sicher ist das Vor- und Zurückspulen etwas umständlichen. Aber was habe ich von einem modernen, gut handhabbaren Speichermedium, wenn mir dieses irgendwann komplett ausfällt.

Ich bleibe also bei meinen MiniDv's und kann dass jedem empfehlen, der preiswert qualitativ hochwertige Videoaufnahmen machen will, die sich auch sehr komfortabel auf älteren Computermodellen schneiden lassen.
Meine 3 CCD Kamera war auch bei ebay ein besonders Schnäppchen. Vielleicht lag es auch daran, dass keine Bedienungsanleitung dabei war. Aber da es sich auch um eine Panasonic (NV-DX110EG) handelt, ist dass für mich kein Problem.
Man kann aber auf jeden Fall für rund 100,- € eine Kamera bekommen, die hochwertige digitale Aufnahmen macht und alle Anforderungen eines Normalverbrauchers erfüllt.
Zum Beispiel hier das dritte Angebot für Sofortkauf 89,- €

Genauso preiswert kann mann die MiniDV Aufnahmen auf den Computer übertragen und komfortabel mit der dazugehörigen Pinnacle Studiosoftware schneiden
Ich verwende dieses System seit Jahren und habe mir das Schneiden rein intuitiv angeeignet.

Falls meine Erfahrungen etwas nützen, wünsche ich viel Erfolg und die Aufnahme schöner Erinnerungen
Herzliche Grüße von Christoph
lulu
 

Re: Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon Xantha » Do 4. Aug 2011, 20:27

Hallo Christoph,

nun habe ich einen Thread genutzt und ENDLICH meinen Camcorder rausgekramt, ein Panasonic NV-GS11, auch mit diesen Mini-Cassetten.
Akku steckt in der Lade-Station, morgen gehts los :-)
Xantha
 

Re: Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon lulu » Do 4. Aug 2011, 21:44

Hallo Conny,

einen Hauptgrundsatz beim Filmen habe ich von meinem Sohn gelernt:
Benutze die Videokamera wie einen Fotoapparat.
Das heißt: Motiv suchen, Kamera draufhalten und Filmen. Kamera still halten. So gut wie keine Schwenks oder hin- und her-zoomen.
Lieber Pausetaste drücken, neues Motiv suchen, draufhalten und dann weiterfilmen.
Bzw. Pausetaste drücken. Brennweite ändern (Zoomen) Dann erst weiterfilmen.
Wenn man aus gestalterischen Gründen ausnahmsweise Zoomt - nicht hineinzoomen also von viel Ansicht auf Detail, sondern hinauszoomen = ein interessantes Detail ganz nah heranholen und dann auf die Gesamtansicht hinauszoomen. Dies bringt Spannung in die Filmchen.

Den Videograbber Pinnacle Dazzle DVC 90 habe ich übrigens inclusive Schneidesoftware Studio 9 und und Software DVD-Recorder für ca. 60,- € vor Jahren beim Discounter gekauft. Daher die Gesamtsumme von ca. 200,- € für die Gesamtausrüstung.

Viel Spaß und Erfolg beim Filmen wünscht Christoph,
der Morgen eigentlich Fotoapparat und Videokamera zu Hause lassen wollte, um sich ganz auf Merlin und Lucas konzentrieren zu können.
lulu
 

Re: Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon lulu » Fr 5. Aug 2011, 07:40

Hallo Conny,

ich habe mal ein wenig über Deinen Camcorder recherchiert und Ressenzionen bei Amazon.de gefunden.
Du bist fein raus. Hast sogar eine USB Schnittstelle und brauchst so keinen Grabber, sondern kannst direkt an den Computer anschließen.
Wenn bei Deinem Camcorder auch schon "DIE MITGELIEFERTE SOFTWARE "PINACLE" dabei ist, hast Du alles was Du brauchst. Falls nicht kannst man die Software z.B. bei e-bay günstig kaufen. Bei "gebraucht" Angeboten muss nur gewährleistet sein, dass die Software nicht schon auf einem anderen Computer installiert UND bei Pinacle registriert war. Dann läuft sie nämlich auf keinem anderen Computer.

So, ich fahre jetzt zu Merlin und nehme die Videokamera mit
herzliche Grüße aus Thüringen von Christoph


SEHR GUTE CAM!!! VIELE SCHÖNE FILME GEDREHT!!!, 5. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Panasonic NV-GS11 miniDV Camcorder (Elektronik)
SEHR GUTE CAM. GUTE HIGH QUALITÄT.
VIELE SCHÖNE FILME GEDREHT UND DIE MITGELIEFERTE SOFTWARE "PINACLE" MACHT ES AUCH FÜR LAIEN EINFACH FILME ZU SCHNEIDEN UND ZU BRENNEN.
CAMCORDER KANN ICH NUR EMPFEHLEN!
Tolles Einsteigergerät zu einem guten Preis!, 13. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Panasonic NV-GS11 miniDV Camcorder (Elektronik)
.... Von guter Qualität ist auch der s/w Sucher der den Vorteil hat, dass er sehr Detailgenau das Bild darstellt und auch weniger Strom verbraucht als das farbige, ausklappbare und schwenkbare Display. ... Zusätzlich gibt es noch eine USB Schnittstelle, habe diese aber noch nicht benutzt. ...
Die Leistung des mitgelieferten Akkus ist mit ca. 1 Stunde Aufnahmezeit (mit s/w Sucher und mehreren Aufnahmeunterbrechungen) auch brauchbar.
lulu
 

Re: Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon lulu » Sa 6. Aug 2011, 11:03

Hallo,
ich habe das Video vom 05.08.11 mit Pinacle Studio 9 zunächst als .avi Datei 720x576 (625 MB) und dann als .mpeg Datei 576x480 (127 MB) erstellt.
Die Hochladezeit nach you tube hat sich damit von 490 Minuten auf 90 Minuten reduziert und zumindest ich sehe beim Abspielen keinen Qualitätsunterschied zu dem Video vom 30.07.11 welches ich als .avi Datei 720x576 hochgeladen hatte.
Grüßle Christoph
lulu
 

Re: Kleine Videofilmchen preiswert aufnehmen und schneiden

Beitragvon Xantha » Sa 6. Aug 2011, 17:00

Hey na da bin ich aber froh. Nun muss ich nur noch die Software finden, die damals dabei war *such* ... *nach meinem Mann schrei*
Xantha
 


Zurück zu Fotoforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste