Versuch im Schnee

Digitalfotografie im Detail - Tips und Anregungen

Versuch im Schnee

Beitragvon Uschi » Do 6. Dez 2012, 15:51

Hallo,

ich bitte um Verbesserungsvorschläge. Ich hatte eingestellt ISO 200, Weißabgleich +1. Die Sonne war verhalten, hinter Wolken, aber nicht ganz weg, kam von schräg links auf den Bildern.

Ist wohl etwas zuuuuu überbelichtet?

comp_IMG_3579 - Kopie.jpg
comp_IMG_3579 - Kopie.jpg (281.21 KiB) 4070-mal betrachtet



Hier ein bißchen Bewegung, wurde unscharf, Bewegung kann meine Knipse wohl überhaupt nicht, und blaustichig.

comp_IMG_3572 - Kopie.jpg
comp_IMG_3572 - Kopie.jpg (231.83 KiB) 4070-mal betrachtet



Hier kam das Licht von schräg rechts. Sonne fast ganz weg, kurz vor dem Schneegestöber.

comp_IMG_3580 - Kopie.jpg
comp_IMG_3580 - Kopie.jpg (270.95 KiB) 4070-mal betrachtet




Der Schnee "blendet" zu sehr finde ich. Belichtungszeit und Blende kann ich nicht manipulieren, leider.




LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon salamander » Do 6. Dez 2012, 20:00

Hallo Uschi,

konstruktives kann ich hier nicht beitragen - nur meine Meinung: total schöne Bilder :herz

LG Lisa
salamander
Benutzer
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 14:22

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Uschi » Do 6. Dez 2012, 23:37

Danke Lisa :oops:

Ich wollte einfach mal ausprobieren. Schneefotos sind so schwer zu machen. Meistens ist alles nur grau in grau. Wir hatten ja noch Glück, dass sich die Sonne nicht ganz versteckt hat.

Ich werde am WE nochmal was anderes versuchen, falls der Schnee noch da ist.




LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Horst » Fr 7. Dez 2012, 17:07

Hallo Uschi,

ich find die Bilder auch toll.
Schön, wie scharf fast jedes Hundehaar zu sehen ist und im unteren bild die Schneenasen.

Das blaustichig wär mir nicht aufgefallen, wenns da nicht gestanden hätte. Und eigentlich vermittelt das blaue ein wenig die Kälte der Schneelandschaft. Ich würde das nicht als Mangel ansehen. Zeig das Bild mal jemanden, der den Kommentar noch nicht gelesen hat, ich glaub, der wird das auch nicht als Fehler ansehen.

Gruß Horst und Strolch
Es ist leichter einen Hund zu erziehen, als die Leute, die mit am Tisch sitzen und ihm nichts geben sollen.
Benutzeravatar
Horst
Benutzer
 
Beiträge: 236
Registriert: Di 22. Dez 2009, 08:32
Wohnort: Jena / Thüringen

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Jörg » Fr 7. Dez 2012, 18:41

Hi Uschi!
Wat für ne Knipse haste denn?
Nee iss nich überbelichtet!
Mit iso 100 und weissabgleich + - null würde mich die Blende und Zeit interressieren!
Bei den bewegungen solltest du min. mit 250zigstel und und bei dem Schnee ab Blende 5,6. bis 11 arbeiten.
Eine Programmautomatik, die alles selber macht.Dann kannst du einfach mal draufhalten und die schönsten raussuchen. :D
Gruss Jörg
Wer mit einem Airedale nicht klarkommt, der holt sich einen Mali...
Benutzeravatar
Jörg
Benutzer
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:04
Wohnort: 78234 Engen

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Uschi » Sa 8. Dez 2012, 23:53

Hallo Jörg,

die Dich interessierenden Einstellungen hatte ich nicht. Ich hatte ISO 200, Weißabgleich +1

Das erste Bild (Wijnta mit Spielzeug im Maul) wurde mit Blende 8, 1/100 Sek. gemacht, das zweite (Yarosch spielt Wijnta an) Blende 8, 1/125 Sek., das dritte, wo sie nebeneinander sitzen, Blende 2.8, 1/125 Sek.

Das macht die Kamera allein, ich habe keinerlei Einfluss auf Blende und Belichtungszeit außer durch Tricksen mit dem ISO-Wert. Sie macht ab ISO 400 große Sprünge, gleich auf 800 und das wird dann sehr grieselig.


Es ist eine Canon Ixus 75



Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Jörg » So 9. Dez 2012, 13:09

Hi Uschi!
Habe mal nachgesehen, dass deine Canon auch manuel bedinbar wäre.
Ich habe mal mit meiner DSLR ähnliche Bedingungen nachgemacht,und der Vergleich ist ,die Bilder haben kaum einen Unterschied. Deine Knipse ist also richtig komfortabel für 7.1 m.P.
Meine Empfehlung bei Nahaufnahmen auf Portait umstellen, dann hast du weniger ,für dich störendes Umfeld.Du kannst natürlich auch noch mehr heran zoomen.
Gruss Jörg
Wer mit einem Airedale nicht klarkommt, der holt sich einen Mali...
Benutzeravatar
Jörg
Benutzer
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:04
Wohnort: 78234 Engen

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Uschi » So 9. Dez 2012, 13:21

Hallo Jörg,

Jörg hat geschrieben: dass deine Canon auch manuel bedinbar wäre.

sie hat was, was "manueller Modus" heißt, ja. Da kann ich dann eben den Weißabgleich einstellen, kräftige Farbe, Sepia, s/w etc., ob es sonnig oder wolkig usw. ist, ob sie Mehrfeldbelichtung machen soll, mittenbetont, oder Spot. Blitz oder Nichtblitz kann ich wählen. Und so Gimmicks wie "Kinder und Tiere" "Aquarium" "Unterwasser" und so Zeug hat sie auch noch. :dog_biggrin
Ja, und Videos kann ich machen und Reihenaufnahmen.

"Kinder und Tiere" taugt nichts, das habe ich schon getestet. Sieht genauso aus, als wenn ich das nicht eingestellt habe. Sie kann einfach keine Bewegung festhalten.


Ist halt auch einfach eine Frage des Preises. :dog_wink


Was ist eine DSLR?



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Ira » So 9. Dez 2012, 15:11

Hallo Uschi,
ich häng mich eben mal hier rein. Bin auch gerade Fototechnisch am weiterbilden :dog_biggrin
DSLR heißt ganz einfach Digitale Spiegelreflexkamera.
LG, Ira
Benutzeravatar
Ira
Benutzer
 
Beiträge: 352
Registriert: Sa 15. Sep 2012, 11:09

Re: Versuch im Schnee

Beitragvon Uschi » So 9. Dez 2012, 16:21

Hallo Ira,

vielen Dank.


Dieses kleine Ding tut was es will und ignoriert meine Einstellungen, wie ich gerade gesehen habe. :dog_angry

Ich habe zuhause den Weißabgleich auf +2/3 gestellt, ISO 200, wolkig, Messmodus Spot, draußen schneit es heftig. So, und was sagen mir jetzt die Bilder?


ISO 160, Lichtwert 0 Schritte, Messmodus Mehrfeld. Verstehe ich nicht. Dann ist der "manuelle Modus" nur ein Fake? Oder wars dem Fräulein Kamera zu kalt und ungemütlich und es verstellt sich dann selbsttätig?



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Administrator
 
Beiträge: 6928
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07
Wohnort: BW

Nächste

Zurück zu Fotoforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast