Hundemessie

allgemeine Themen rund um die Hundehaltung, Recht und Versicherungen

Re: Hundemessie

Beitragvon Lena » Mo 25. Dez 2017, 23:40

Da kann nichts verzögert werden, eine Dienstaufsichtsbeschwerde geht immer an die höhere Instanz. Und das gibt dann richtig Ärger.
Und bei deiner Sache mit der Ölverschmutzung wäre in erster Linie die Polizei zuständig gewesen. Wenn die gerufen werden, müssen sie einen Bericht schreiben. Und so geht alles seinen Weg.

Und jetzt warten wir mal ab, was sich bei Gundis tut. :dog_biggrin
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Hundemessie

Beitragvon Gundis » Di 26. Dez 2017, 10:11

Hallo,

ich wünsche noch schöne Weihnachten.

Zu unserem lieben Nachbarn nur erst mal so viel: Das Ordnungsamt scheint bei ihm gewesen zu sein. Er hat die Fenster seiner Gartenlaube verbarrikadiert. Dort haben wir ja die Bulldogge entdeckt.
Wir werden uns im neuen Jahr erkundigen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Gundis
Benutzeravatar
Gundis
Benutzer
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:15

Re: Hundemessie

Beitragvon Hundemutti » Di 26. Dez 2017, 13:14

Hallo zusammen,

leider ist das mit den Behörden immer so eine Sache, da wird gern lang aus allerlei Gründen weggeschaut...
Immer wieder werden Fälle bekannt, wo nachweislich Behörden über Jahre von schweren Verstößen gegen das Tierschutzgesetzt informiert waren und nicht eingeschritten sind!

Hoffentlich könnt Ihr nächstes Jahr für die Hunde etwas bewegen!
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
 
Beiträge: 1036
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Hundemessie

Beitragvon Gundis » Do 22. Mär 2018, 18:07

Hallo,

es gibt wieder was neues von unserem Hundemessienachbarn.

Heute haben wir erneut das Veterinäramt angerufen.

Nach einigen wechselnden Hunden scheint er " nur noch " 2 zu haben: einen Pittbull und eine Bulldogge. Die Bulldogge sitzt ständig in einem Schuppen eingesperrt und sieht uns manchmal durch das Fenster an. Ich will nicht wissen, wie es darin riecht. Mit dem Pittbull ist er ja sogar ab und zu spazieren gegangen.

Heute habe ich Winseln aus dem Schuppen gehört und dann mal versucht rein zu schauen. Die Hündin hat Welpen, ca. 4 Wochen alt würde ich schätzen. Wahrscheinlich waren sie die letzten Wochen im Haus.

Na jedenfalls haben wir das Veterinäramt benachrichtigt. Wir wissen ja, dass er bezüglich Hundehaltung Auflagen hat. Ich glaube zwar nicht, das dieses arme Tier davor bewahrt wird als Brutstätte missbraucht zu werden, aber versuchen muss man es ja doch.

Viele Grüße
Gundis mit Atze und Berta
Benutzeravatar
Gundis
Benutzer
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:15

Re: Hundemessie

Beitragvon Lena » Fr 23. Mär 2018, 13:57

Hallo Gundis,
habt ihr keine Tierschützer im Ort? Die hängen sich da meistens richtig rein und können evtl. mehr erreichen und Druck auf die Ämter machen.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Hundemessie

Beitragvon Gundis » Mo 26. Mär 2018, 12:22

Hallo Lena,

das habe ich schon versucht, aber da wurde ich nur an das Veterinäramt bzw. Ordnungsamt verwiesen.

Viele Grüße

Gundis mit Atze und Berta
Benutzeravatar
Gundis
Benutzer
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:15

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron