Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

allgemeine Themen rund um die Hundehaltung, Recht und Versicherungen

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Susan » Do 19. Sep 2013, 07:47

Mir gehts da so wie Bine, ich mag sie mit Feuer im Hintern. Die Klugen, die Pfiffigen und durchaus auch die, die eine ganz eigene Vorstellung vom Leben haben. Damit komm ich auch am besten zurecht. Die, die im Denken eher langsam sind, mag ich gar nicht. Reine Befehlsempfänger auch nicht und solche, die ohne jeden Trieb sind, empfinde ich als Dumpfbacken und bin entsetzt, wenn mir sowas auch schon mal als Airedale auf den Trimmtisch kommt. Alles schon passiert!
Airedales empfinde ich zumeist als leicht erziehbar, weil sie im gros der Rasse intelligent sind.

LG Susan
Was man im Herzen trägt, kann man durch den Tod nicht verlieren. Meine geliebten Hunde!
Benutzeravatar
Susan
Benutzer
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 22:08

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Bettina » Do 19. Sep 2013, 10:18

Hallo zusammen,

ich denke, man muß mal schauen, von wem solche Aussagen wie "schwer erziehbarer Raufbold" generell kommen - ich behaupte, es sind hauptsächlich die privaten Hundeschulen, die sich zu solchen Äusserungen verleiten lassen.....................weil sie aus Erfahrung wissen, daß ihr Pillepalle-Erziehungsstil halt nur bei reinen Befehlsempfängern fruchtet und sie die Fragen, die der Airedale halt nun mal stellt, nicht beantworten können.

Ansonsten kenne ich es auch nur so, wie von Simona beschrieben

Eddis hat geschrieben: "Oh, davon gibt es nicht mehr viele, ich hatte früher so einen, als Kind."


mit einem ganz bestimmten wehmütigen und auch glänzenden Ausdruck in den Augen.

Zur eingangs gestellten Frage: da ich alle Hunde mag, werde ich kaum die eine oder andere Rasse "herabwürdigen" (ich beziehe das rein auf den Hund), indem ich sie als schwierig bezeichne, nur weil ich selbst ggf. nicht in der Lage bin, diese Rasse artgerecht und rassespezifisch zu handeln.

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Lena » Do 19. Sep 2013, 13:22

Hallo Bettina,
dieses "schwer erziehbarer Raufbold" wird ja auch meistens von Leuten geäußert, die nie
einen Airedale hatten.
Von Menschen, die früher oder auch jetzt einen AT hatten oder haben, hörte ich so eine
Äußerung noch nie.

Bloß, wo kommt dieses Negativbild des Airedale oder der Terrier überhaupt her? Wer hat es
in die Welt gesetzt?

Gruß Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Bettina » Do 19. Sep 2013, 13:29

Lena hat geschrieben:Bloß, wo kommt dieses Negativbild des Airedale oder der Terrier überhaupt her? Wer hat es
in die Welt gesetzt?


das kann ich auch nur spekulieren, aber ich versteife mich da gern auf die o.g. Hundeschulen, die ja in Hundebesitzerkreisen eine tolle Lobby haben und was aus deren Mund kommt......das wird dann halt auch nicht mehr hinterfragt. happy_02

LG Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
 
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 12:15
Wohnort: Lübeck

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Lena » Do 19. Sep 2013, 13:38

Da bin ich aber froh, daß es bei uns einen reinen Terrierplatz gab. Unser Trainer und seine
ganzen Angehörigen hatten alle immer AT.
Andere Rassen waren bei uns allerdings auch willkommen. Aber es ist schon angenehm, wenn
die Hundetrainer Erfahrungen mit Terriern haben.
Dann muß man sich solche Vorurteile wenigstens nicht anhören. :dog_biggrin

Gruß Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Lena » Di 27. Dez 2016, 17:57

Ich hab mal den alten Thread wieder ausgekramt. Jetzt weiß ich es nämlich, ich mag keine Border Collies und halte sie nicht nur für schwierig, sonder finde sie total durchgeknallt. Diese Hunde sind einfach unterfordet, bisschen Tatagehen, am Rad laufen lassen und Hundesport, genügt ihnen einfach nicht. Diese Hunde müssen ganz einfach am Vieh arbeiten und gehören absolut nicht in Ersthundehalterhand.

Akktuell treffen wir beim Spaziergang fast regelmäßig insgesamt vier Border C.: der Erste ein Rüde, etwas über zwei Jahre alt, Besitzerin Ersthundehalter. Der Rüde läuft nur noch an der Schleppleine, weil er jedem Hund auf den Rücken springt und ihn dominiert. Natürlich gabs deshalb schon einige zünftige Raufereien. Zuhause werden die Katzen "gehütet".
Der zweite Border, besagte Hündin, mit der es vor kurzem fast eine Beisserei gegeben hätte, schleicht nur noch die anderen Hunde an und fixiert, Angriffe ihrerseits gibt es neuerdings auch öfters. Besitzerin natürlich Ersthundehalterin.
Die nächsten Beiden hört man schon von Weitem wenn sie im Anmarsch sind, sie bellen wie bekloppt und rennen wie durchgeknallt über die Felder. Besitzerin Ersthundehalterin. Aber sie hören wenigstens.

Ich frag mich, warum muß man sich ausgerechnet so einen Arbeitshund holen? Ich find die Hunde wirklich vollkommen unausgeglichen, die können mit so einer Haltung eigentlich nich glücklich sein und suchen sich irgendwelche anderen Aufgaben.
Ich bin nur froh, daß der Airedale nicht so ein "Fachidiot"ist, man kann ihn einfach für alles einsetzen, er ist eben ein
Allrounder. :brav
Ich laß auf jeden Fall Käthe mit keinem Border C. mehr zusammen, irgendwie sind sie mir nicht geheuer.

LG Lena
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
 
Beiträge: 1092
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Rasse/Rassen findet ihr schwierig?

Beitragvon Uschi » Mi 28. Dez 2016, 00:28

Hallo Lena,

Lena hat geschrieben:irgendwie sind sie mir nicht geheuer.

:dog_biggrin

Die Bordercollies sind schon sehr speziell, das finde ich auch. Aber zu trauen ist ihnen schon. Womöglich wird ihre Hütemimik und -gestik von anderen Hunden und auch von den Menschen nicht verstanden und als lauernde Aggression missinterpretiert und es kommt deswegen zu Missverständnissen?

Ich kenne sie von einigen großen Veranstaltungen auf unserem Hupla im Agility und sah sie dort auch beim Spazierengehen, quasi im Privatleben. Ich empfinde sie als dauernd unter Strom stehend, auch außerhalb des Parcours immer angespannt, den HF fixierend, in einer Haltung, die an eine Statue erinnert, fast bettelnd "sag doch endlich, was ich tun soll." Ein erlösendes "geht weiter" macht sie überaus glücklich und sie rennen 10 m weit um dann innezuhalten, den HF zu fixieren "und jetzt, was soll ich jetzt tun?". Sie wurden in den Fluss geschickt zum baden und auch dort, Statue, HF fixieren "was sollen wir hier im Fluss tun, sag doch."

Ein krasser Gegensatz zum Airedale, der weitgehend selbstätig "arbeitet". :dog_wink

Auf diesen großen Veranstaltungen auf unserem Hupla war ich aber ebenso erstaunt darüber, dass es in 4 aufeinander folgenden Jahren nur eine einzige Beißerei unter ihnen gab. Alle Borders liefen grundsätzlich immer frei, es waren sehr viele, an die 300. Sie interessierten sich fast nicht füreinander, sie hatten nur Augen für ihren HF.

Aber ich stimme mit Dir überein, dass sie wahrscheinlich auch das wettbewerbsmäßige Agility nicht wirklich befriedigen kann. Den Eindruck hatte ich ebenfalls. Agility ist nicht die Arbeit, wofür sie gemacht sind. Es ist allein ihre unglaubliche Schnelligkeit und ihre Führigkeit, wofür sie in dieser Sportart gut ankommen und auch sehr erfolgreich sind.


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
 
Beiträge: 6937
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 00:07

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste