Was ist ein Hundeleben wert?

allgemeine Themen rund um die Hundehaltung, Recht und Versicherungen

Re: Was ist ein Hundeleben wert?

Beitragvon Eddis » Fr 12. Dez 2014, 21:00

Anja1402 hat geschrieben: aber der ideelle Wert ist ja noch schwerer zu bziffern. Welchen Wert hat eine Sache (denn was anderes ist ein Hund ja rechtlich nicht), die den Lebensmittelpunkt eines Menschen darstellt? Und welchen Wert hat die gleiche Sache, wenn sie für einen anderen Menschen nur eine lebende Alarmanlage ist? Wie soll man denn das in Geld ausdrücken?


Moin Anja, genau das ist der Punkt. Ronjas Herrchen mußte nun nachweisen, daß seine Ronja keine lebende Alarmanlage ist, sondern ein vollwertiges Familienmitglied. Der Hund war mit im Gerichtssaal, vor dem Richter. Von daher wird jeder ähnlich gelagerte Fall anders ausgehen. Stellt euch vor der Richter hat selber so einen Kinderersatz oder ist genau das Gegenteil, ein Hundehasser. Auch Richter sind Menschen. Alles sehr subjektiv und wenig richtungsweisend. Und je länger ich darüber nachdenke, um so unproffessioneller erscheint mir der Anwalt von Ronjas Herrchen. Wenn er denn einen beauftragt hatte.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi
Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:43

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron