Mischling - neue Rasse?

allgemeine Themen rund um die Hundehaltung, Recht und Versicherungen

Re: Mischling - neue Rasse?

Beitragvon Anja1402 » Fr 27. Feb 2015, 09:43

lutz hat geschrieben:Hallo Kirsten,

Na ja, wenn man sich in solch himmelblaue Hundeaugen so unsterblich gleich auf Anhieb verliebt hat ist die Sache natürlich gelaufen. Kann ich schon gut verstehen obwohl es nicht gerade viel mit Vernunft zu tun hat.
(Eigentlich gar nichts, aber wie bei so vielen Sachen besiegen gerade bei so kleinen Welpen die Gefühle oft den Verstand).

Viele Grüße von lutz mit Greta


Nein, das hat ÜBERHAUPT nichts mit Vernunft zu tun. Und einen Mischlingswelpen für 1200 Euro unter solchen Bedingungen (keine Gesundheitsuntersuchungen der Eltern, Elterntiere und Geschwister werden versteckt, Hunde werden mit noch nicht absehbaren Eigenschaften beworben) zu kaufen, nur weil man sich "in die hellblauen Augen verliebt hat", kann ich absolut nicht nachvollziehen. Solche Kurzschlussentscheidungen können böse nach hinten losgehen. Da kann man wirklich nur hoffen, dass die Sache gut ausgeht, der Hund gesund ist und seinen Besitzern nicht das Leben zur Hölle macht mit seinen Anforderungen, und mit 6 Monaten im Tierheim landet :dog_wacko
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki
Anja1402
Benutzer
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 13:07

Re: Mischling - neue Rasse?

Beitragvon Lisa1607 » Fr 27. Feb 2015, 16:27

Hmm, Worst Case Scenario wär dem zu Folge also :

- sehr Beschäftigungsintensiv
- sehr Bewegungsfreudig
- Schutztriebig oder ein Hund der sich bei Anblick jedes Menschen/Hundes vor Freude fast überschlägt
- stark ausgeprägter Hütetrieb/Jagdtrieb ( je nach dem )
- ein extrem hibbeliger Hund
- bellfreudig

*Meep*, sowas will ich nicht haben. Aber Aussies und Labradore sind eh so üüüüberhaupt nicht meine Welt :dog_rolleyes
Das Chaos ist vorprogrammiert :dog_cool

Aber wundert irgendwo nicht dass die beiden Rassen mal als Designerdogs vermarktet werden, sind/waren es doch eh die Modehunde schlechthin.

*Kurz korrigieren muss*
Konny hat geschrieben:es ist das selbe wie mit der tollen Rasse Labradoodle oder Goldendoodle , Pugs .......

Ich glaub du meinst statt Pug den Puggle, könnte das sein ?
Denn "Pug" ist die englische Bezeichnung für "Mops" :dog_wink

Anja1402 hat geschrieben:
lutz hat geschrieben:Hallo Kirsten,

Na ja, wenn man sich in solch himmelblaue Hundeaugen so unsterblich gleich auf Anhieb verliebt hat ist die Sache natürlich gelaufen. Kann ich schon gut verstehen obwohl es nicht gerade viel mit Vernunft zu tun hat.
(Eigentlich gar nichts, aber wie bei so vielen Sachen besiegen gerade bei so kleinen Welpen die Gefühle oft den Verstand).

Viele Grüße von lutz mit Greta


Nein, das hat ÜBERHAUPT nichts mit Vernunft zu tun. Und einen Mischlingswelpen für 1200 Euro unter solchen Bedingungen (keine Gesundheitsuntersuchungen der Eltern, Elterntiere und Geschwister werden versteckt, Hunde werden mit noch nicht absehbaren Eigenschaften beworben) zu kaufen, nur weil man sich "in die hellblauen Augen verliebt hat", kann ich absolut nicht nachvollziehen. Solche Kurzschlussentscheidungen können böse nach hinten losgehen. Da kann man wirklich nur hoffen, dass die Sache gut ausgeht, der Hund gesund ist und seinen Besitzern nicht das Leben zur Hölle macht mit seinen Anforderungen, und mit 6 Monaten im Tierheim landet :dog_wacko

Kann ich nur unterschreiben :dog_smile
Benutzeravatar
Lisa1607
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 18:46

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast