"Der Terrier" 1/2015

Vorträge, Seminare, Filme und Zeitungsberichte
GabyP
Benutzer
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:11
Wohnort: im Unterallgäu
Kontaktdaten:

"Der Terrier" 1/2015

Beitrag von GabyP » Sa 10. Jan 2015, 18:48

Hallo,

hat hier jemand den "Terrier"? Regen nur mich die beiden Airedale-Artikel auf?

Ich weiß, daß es außerhalb dieses Forums bereits rumort.

Meine Meinung zu den Artikeln: der Hund wurde viel zu spät eingeschläfert, und es ist nicht lustig, wenn ein Hund ein Reh hat.

Was meint Ihr?

Viele Grüße

Gaby

Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 980
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Empisandrea » Sa 10. Jan 2015, 19:36

Ich weiß nicht was in dem Artikel steht! Klär uns auf bitte!
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Lena » Sa 10. Jan 2015, 20:18

Hallo Gaby,
kannst du die Artikel nicht hier einstellen, damit wir uns auch aufregen können? :dog_biggrin

LG Lena

GabyP
Benutzer
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:11
Wohnort: im Unterallgäu
Kontaktdaten:

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von GabyP » Sa 10. Jan 2015, 21:26

Hallo,

ich weiß nicht, ob man so aktuelle Artikel wegen copyright hier einstellen darf.

Also der erste ARtikel geht über einen 15jährigen Airedale, sehr emotional, was ja nicht schlimm ist - der Hund hat trübe Augen, die sagen "dieses Leben ist nicht mehr lebenswert", alles, was den Hund ausmachte, "das gibt es nicht mehr", Treppen wird er getragen, "ich schleppe mich nur noch mühsam vorwärts", "hilf mir". "Ich betrachte den ausgezehrten Körper, spüre die Schwäche..., erahne die Schmerzen ..."

SCHMERZEN????

Der zweite Artikel geht über denselben Hund, mit einem Bild von Damhirsch und Airedale, der Hirsch völlig ungestreßt - also hat das Bild mit der Geschichte nichts zu tun. Im Artikel: Rehe sind "Trainer für Wiesen-Schnell-Lauf bis zum Tiefflug..." - "Völlig klar, daß mein Hund bei Rehsichtung nicht an meiner Seite bleiben kann..." - "Er hetzt in vollem Lauf hinter dem schnell flüchtenden Tier her ..." - "...stellt das Reh ..." - "...springt es von hinten an und umklammert es geschickt .." - "...Pas de deux .." - Hund hat "führenden Part". Frauchen hat Hoffnung, daß das Reh nicht verletzt ist.

Viele Grüße

Gaby

Benutzeravatar
Gerlinde & Gundi
Benutzer
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 21:20

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Gerlinde & Gundi » Sa 10. Jan 2015, 21:44

Mein Gedanke: eine egoistische Hundehalterin, der es an Mitgefühl und Intelligenz fehlt.

Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 980
Registriert: Do 5. Jul 2012, 14:00
Wohnort: Norderstedt

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Empisandrea » Sa 10. Jan 2015, 22:41

Das sowas überhaupt gedruckt wird!?
Zuletzt geändert von Empisandrea am Sa 10. Jan 2015, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Eddis » Sa 10. Jan 2015, 22:41

Moin zu euch, ich denke es ist sehr schwer den richtigen Zeitpunkt für eine Erlösung zu finden. Der Gedanke, daß ich nicht so lange gewartet hätte, kam mir auch, jedoch ist das eine Mentalitätsfrage. Außerdem ist bis zum Schreiben dieses Artikels einige Zeit vergangen. Man sieht die Dinge anders. Wer belegt schon vor dem Verfassen eines Artikels eine Schreibschule?
Vielleicht war es für Frau Küper eine Art der Verarbeitung dieses Geschehens? Für meinen Geschmack etwas zu emotional, jedoch wie gesagt, jeder geht anders mit dem Tod seines besten Freundes um. Ich lese auch ein wenig Flucht ins Mystische mit. Wenn es hilft, finde ich es gut so.

Der nächste Artikel beschreibt wie der Airedale ausbüxt, ein Reh verfolgt und in einer eingezäunten Schonung stellt. Er versucht mit ihm zu spielen und als das nicht gelingt, läuft er zu Frauchen zurück. Ein einschneidentes Erlebnis für Frauchen. Sie weiß nun, daß ihr Hund das Reh nicht beißen wollte. Mich wundert die Reaktionsschnelligkeit vom Frauchen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen in dieser Phase ein Foto zu schießen. Ich finde die Reaktion des Hundes sehr interessant. Ich hätte sie nie für möglich gehalten. Und gut zu wissen, daß es auch so enden könnte.

Worüber ich den Kopf geschüttelt habe, das war auf Seite 25. Der Artikel über den Welsh Alibaba. Schaut da kein Mensch drüber? Solche Fehler dürfen in einer Zeitung nicht passieren. ""Sie war öfters bei uns, um sofort für sie dazu sein, von Zuversicht und True, ich klann, "Eigennamen klein geschrieben....Nichts gegen den Inhalt, doch man sollte schon schauen was gedruckt wird.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Eddis » Sa 10. Jan 2015, 22:42

Jajaja :dog_huh
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Anja1402
Benutzer
Beiträge: 1770
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Anja1402 » So 11. Jan 2015, 00:21

Hallo Simona, das Foto vom Airedale mit Reh ist eine Montage, das ist mir sofort wieder eingefallen, als ich die Zeitung aufschlug. Die Frau, die diese Montage erstellt hat, hatte sie mal bei FB in einer Fotogruppe eingestellt und um Feedback gebeten.
Was die Artikel in der Zeitung generell angeht: Da liest garantiert keiner drüber. Ich habe bislang noch keinen einzigen Bericht, in keiner Ausgabe, gelesen, in dem nicht mindestens ein Fehler war. Mir rollen sich da die Fußnägel hoch :dog_mad (Berufskrankheit). Mal ein Fehler hier und da mag vorkommen, aber in der Terrier-Zeitung fällt es schon extrem auf. Der Verband präsentiert sich schließlich auch über die Zeitschrift, und solche mit Fehlern durchsetzten Texte wirken nicht gerade, nun ja, seriös. Es sollte doch wohl möglich sein, dass zumindest die Berichte kurz überflogen und korrigiert werden, so viele sind es ja nun nicht. Aber scheinbar wird jede Einsendung so, wie sie geschickt wurde, abgedruckt.
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: "Der Terrier" 1/2015

Beitrag von Eddis » So 11. Jan 2015, 13:27

Moin Anja, wenn ich mir das Foto so ansehe, ist da nicht mal ein Reh drauf, sondern Damwild. Erwachsene Rehe haben keine hellen Punkte auf dem Rücken und für ein Kitz ist das gezeigte Tier zu massig.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Antworten

Zurück zu „Veranstaltungen, Presse & TV“